Runterfahren Windows10-PC

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,
    Komisches beim Runterfahren: es kommt die Meldung, dass eine App das Runterfahren verhindert. Leider erkenne ich da keinen Namen der App; es ist ein kleines grünes Kästchen und könnte etwas mit "Connect" zu tun haben.
    Was könnte das sein? Vielen Dank für einen Rat

  • Fahre Windows mal komplett runter:


    In das Suchfenster (Lupe) von Windows cmd eingeben. Bei der App Eingabeaufforderung rechte Maustaste und "Als Administrator ausführen" wählen. Im sich öffnenden Fenster dort, wo der Cursor blinkt, das eingeben: shutdown /s /t 0 (Leerzeichen beachten, den Befehl am besten hier kopieren und einfügen!). Enter drücken. Der Rechner fährt sofort runter.


    Alles, was beim normalen Runterfahren im Speicher verbleibt inkl. Fehler werden dadurch gelöscht. Oftmals hilft es.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Nun die Meldung das eine App, Tool oder Programm das runterfahren "verhindert" macht einen ja wohl nur darauf aufmerksam das eben diese noch offen bzw. in Gebrauch sind. :hmmm:
    Und erinnert einen daran das Daten verloren gehen können wenn man das runterfahren dennoch durchführt.
    Habe ich auch schon mal wenn zum Beispiel der Editor noch offen ist.
    Also auf Abbrechen klicken dann kehrt an zum Desktop zurück und unten in der Leiste schauen was da noch offen ist.
    Diese schließen und das runterfahren sollte problemlos funktionieren.


    PS:
    Maco hat es auch erkannt. ;-)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Diese Meldung bekomme ich schon monatelang. Nach ein paar Sekunden fährt der PC trotzdem runter. Ich hab mich schon daran gewöhnt. Es gehen keine Daten verloren und beim Hochfahren funktioniert alles bestens.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • So lange keine Daten verloren gehen, ist das auch kein Problem. Windows gibt den offenen Anwendungen ein paar Sekunden zum Schließen. Ist eine Anwendung etwas langsamer, zum Beispiel, weil sie noch Daten speichern muß, wird Windows ungeduldig und gibt diese Meldung aus. Und nach noch ein paar Sekunden fährt dann Windows trotzdem runter. Problematisch wird es erst, wenn dadurch Daten verloren gehen oder das Runterahren auch dann nicht klappt.
    Aber sicherheitshalber sollte man versuchen, festzustellen, welche Anwendung das verursacht. Die kann man dann auch manuell schließen, bevor man Windows beendet. Ein Kandidat war unter Windows 7 Windows Live Mail. Das will gelegentlich den Nachrichtenspeicher beim Beenden komprimieren. Dabei können dann Mails verloren gehen, weil der Vorgang mitunter länger dauert, als Windows Geduld hat. Das war man gut beraten, das Programm manuell zu schließen.


    Gruß Volkmar

  • Aus diesem Grund sollte man grundsätzlich, alle Programme vor dem Herunterfahren beenden.


    Wenn der Frager etwas mit Connect angezeigt bekommt, könnte das z. B. ein Einwahl-Programm für einen Surfstick sein.

  • Wenn man aber schon öfters alles durchsucht hat und kein Programm findet das geöffnet ist. Das Bild am Schluss sagt dazu auch nichts aus. Nur ein quadratisches Kästchen.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Jetzt lässt sich der Computer anscheinend nicht mehr hochfahren, da keine Reaktion von diwand mehr kommt :-D:-D

    Gruß

    Bosco


    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.

    Albert Einstein

    2 Mal editiert, zuletzt von Bosco ()

  • Wenn man aber schon öfters alles durchsucht hat und kein Programm findet das geöffnet ist. Das Bild am Schluss sagt dazu auch nichts aus.

    Das stimmt so nicht, es laufen im Hintergrund sehr viele Prozesse ab. Einen Blick in den Taskmanager kann Aufschluss geben.

  • Ich habe den Taskmanager aufgerufen und ich kann mir nur vorstellen, dass es dann Avira ist, das im Hintergrund läuft. Das mache ich ja nicht zu, wenn ich ausschalte.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Hier habe ich von einem anderen User eine gesammelte komprimierte Datei.
    Diese enthält Verknüpfungen, die du nur auf den Desktop oder in einen anderen Ordner kopieren kannst nach dem Entpacken.
    Herunterfahren wäre für dich interessant.
    Was die Zip enthält, siehe Bild:



    .


    Vergessen, die ausgesuchte Verknüpfung einfach mit Doppelklick ausführen (z.B. vom Desktop) oder in die Taskleiste einfügen.
    Dort reicht ein einfacher Klick.

  • Dabei handelt es sich um eine Autostart-Hintergrundanwendung, die auf ihre Aktivierung lauert. Das sind leider zu viele, um die hier alle aufzuzählen, aber helfen sollte wohl eine Deinstallation der Anwendung.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF