Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Ist doch überall die gleiche Misere.


    Bei Einführung der Massnahmen: Viel zu spät, viel zu wenig streng, "die" nehmen natürlich mal nur wieder Rücksicht auf die Wirtschaft, denken aber nicht an die Menschen, bla, bla, bla.


    Jetzt, bei langsamer Lockerung einzelner Massnahmen: Viel zu langsam, keiner denkt an die wirtschaftlichen Konsequenzen, ist doch sowieso nur Panikmache, bei einer Grippe sterben viel mehr Menschen, bla, bla, bla.


    Und egal, was am Ende rauskommt, schuld sind in jedem Fall die anderen.

  • Guten Abend Ihr Lieben. <3


    @buena_vista2 Am Ende darfst Du daran glauben, woran Du möchtest. Ich möchte Deinen Glauben und Frieden nichts stören. Man muss jedoch grundlegende Dinge unterscheiden können. Zum einen ist es ein Unterschied, ob ein Staat Einfluss auf die Medien ausübt und so Falschinformationen ausgibt, sogenannte Fake News, oder, ob ein Verlag viele Dinge umschreibt und somit etwas verloren geht bzw. Inhalte reißerisch wiedergegeben werden. Auch die Bildzeitung bei uns, die meiner Ansicht nach absolut übertreibt, erfindet am Ende nichts in ihren Artikeln. Wenn Du in deinem Fall zur NZZ gehst und berichtest, dass die Aussagen deines Präsidenten nicht wörtlich zu nehmen sind, dann wird man natürlich ausgelacht, weil dies hier ein persönliches Empfinden ist, die Beweise hierzu fehlen und selbst freie Journalisten aus den Philippinen dies genauso berichtet haben. Wenn ich in der Öffentlichkeit mit Erschießungen drohe und beleidige, dann gibt es wenig Interpretationsspielraum. Hier haben wir es dann mit einer Person zu tun, die sich selbst nicht unter Kontrolle hat und einfach herumwütet. Darf ich jetzt auch in diesem Forum alles schreiben, aber nie so meinen, um mich so sicherzustellen? Ich sehe da leider nicht viel von 'Ich weiß es besser!'. Wie ich sehe ist Deine gewünschte Sperre bereits eingetroffen, zum wiederholten Male, ich hoffe Du lebst du Leben weiterhin glücklich weiter, ich wünsche Dir alles Gute.


    Hallo @EstherCH,


    das ist doch nichts neues. Ich verstehe diese plötzlichen Lockerungen überhaupt nicht. Wir haben das Hamburger Abkommen und wir haben die Möglichkeit für ein Durchschnittsabitur, weil die Abschlussprüfungen selten den Schnitt stark beeinflussen. Leider nutzt man diese Möglichkeiten nicht. Es werden vergleiche hergezogen, die einfach nicht vergleichbar sind. Die Lockerungen erinnern mich an ein Paar, das wochenlang mit einem Kondom verkehren und dann plötzlich denken, weil man ja nicht schwanger wurde, dass man jetzt nur noch jeden zweiten Tag schützen müsste oder es nicht schlimm wäre, wenn man Löcher ins Verhütungsmittel sticht. Da wird man einfach nicht draus schlau. Schlimmer finde ich es noch, dass pensionierte Lehrer plötzlich kontaktiert und gebeten werden, dass sie doch bitte in der Krise unterrichten sollen. Genau diese Menschen gehören zur Risikogruppe und sollen sich dieser Gefahr aussetzen.


    Ich habe keinen Tipp, ich habe keine Lösung für das Problem. Es tut mir wahnsinnig weg, wenn ich sehen muss, wie viele Menschen unter diese Krise leiden müssen. Man hätte sich fast alles sparen können, was man in den letzten Wochen erreicht hat. Auch finde ich es grausam, auch wenn Volkmar dies auch angedeutet hat, dass man Leben von Menschen ab 80 Jahren nicht mehr wertschätzt. Natürlich haben Menschen in dem Alter ihr Leben gelebt und andere brauchen vielleicht die Ressourcen dringender. Dennoch sollte man diese Gruppe von Menschen nicht gefährden! Diese Menschen haben auch ihr Leben lang gearbeitet und haben ein Recht darauf ihr Leben friedlich weiterleben zu dürfen. Diese Menschen sind nicht wertlos, sie sind genau wie alle anderen ein kostbarer Schatz.


    Besonders unseren älteren Mitgliedern hier wünsche ich alles Gute und viel Gesundheit. Bleibt gesund und setzt Euch keinem zu hohen Risiko aus. <3 Wir schaffen das! <3 ,


    LG C

  • Hallo,

    Bei Einführung der Massnahmen: Viel ....

    Das stimmt so nicht, die Maßnahmen/Warnungen kamen schon zum frühesten Zeitpunkt.
    Aber ...


    Es haben sich nicht Alle daran gehalten, das ist der Punkt.


    Muss ich nach dem Skiurlaub in Tirol sofort ins Altenheim stürmen und einem 80 jährigen zum Geburtstag gratulieren?
    Oder sollte man mal 14 Tage in Quarantäne zu Hause bleiben?
    - Wie vom RKI empfohlen


    Jetzt bei der Lockerung wird es noch schlimmer, da rücken einem die Menschen mit Mundschutz direkt auf die Pelle. - ich bin ja geschützt durch den Lappen im Gesicht -


    Tschau

  • Ich habe nicht angedeutet, daß man das Leben Älterer nicht wertschätzt, ich habe nur angemerkt, daß in diesem Alter deutlich häufiger Todesfälle zu beklagen sind, als in anderen Alterklassen. Die deshalb pauschal als Risikogruppe besondern scharf wegzuschließen, halte ich für falsch. Gerade diese Altersklasse lebt bis auf wenige Ausnahmen ohnehin schon sehr zurückgezogen.
    Ich beschwere mich auch nicht, daß ich nicht im meine Firma darf, wo ich gerne noch etwas helfen würde. Ich beschwere mich auch nicht, daß Veranstaltungen nicht stattfinden ...
    Alles Maßnahmen, um Infektionswege zu unterbrechen und durchaus richtig. Aber ich finde es merkwürdig, daß man schon in den ersten Tagen erst mal alle älteren Menschen wegschließen wollte, hingegen das Aussetzen von Großveranstaltungen dann irgendwen vor Ort zu überlassen (notfalls der geschiedenen Ehefrau des Hausmeisters des örtlichen Kindergartens, Ironie off), den Reiseverkehr insbesondere von uns zu Risikogebieten aber kaum einschränken wollte. An der Stelle hätte ich angesetzt, um eben Infektionsketten so dicht wie möglich am Enstehungsort einzudämmen. Eine weltweite Pandemie ist nun mal was Anderes als ein örtlich begrenzter Fall von Masern. Der kann und muß vor Ort eingedämmt werden.


    Gruß Volkmar

  • In der Apotheke gibt's Masken zum Horrorpreis,
    Einweg: 2,50 € / Wiederverwenbare: 10 €
    Meine 20 Einwegmasken haben bei eBay 20 € gekostet.

  • Unsere Medien halt. Wenn man schon abschreibt, sollte man wenigstens die Fehler korrigieren.


    Das Bild ist alles außer FFPx. Und FFP3 ist besser als FFP2: https://www.moldex-europe.com/…n-ffp2-masken-ffp3-masken


    Genau wie der Bericht von heute morgen, dass wegen der Öffnung die Fallzahlen wieder steigen. Das ist doch viel zu früh, um das sagen zu können. Genausogut hätten alle Infektionswerte 3 Tage nach Lockdown auf 0 gehen müssen.


    Etwas weniger reißerische und besser recherchierte Artikel wären in der aktuellen Situation besser als das gegenseitige Abklatschen mit Titelzeilen.


    Dabei ist die Lage ernst genug, sowohl für die Gesundheit als auch die Wirtschaft.

  • Woher kommen Coronavirus-Pandemien? - Wenn ein Schuppentier plötzlich die ganze Welt ins Chaos stürzt


    Der "Zwischenwirt in der letzten Reihe" vor dem Übersprung zum Menschen wurde zwar noch nicht gefunden. Der Artikel verdeutlicht aber, dass die Chinesen durch ihre mintunter extrem exotische Esskultur und dem Gebrauch von exotischen Tierkörperteilen für ihre traditionelle Medizin sowie dem dichten und engen Zusammenleben mit ihren Tieren keine "Unschuldslämmer" sind... Andere Länder, andere Sitten...

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Mir gefallen die Schuppentiere. :-) Sie und alle anderen armen Vierbeiner können ja nix dafür, was die Chinesen mit ihnen anstellen.

  • Es wird - oder "es stur-bleibt"?! - alles in allem etwas chaotisch um die Frage der genauen Todesursachen und um die zentrale, jedoch häufig verleugneten Frage der Obduktionen-"ja oder nein?"´bzw. Obduktionen-"warum denn ja, warum denn nein?".


    Die Erkenntnis-Kriterien wackeln & schwanken; schwanken und wackeln... Die Diskussionen neigen wiederholt zum Geistig-Vorgefaßten, sind also zuweilen kaum als echte oder gar fruchtbare Diskussionen zu bezeichnen...


    Langsam klärt sich "so manches"; um dann als neues zu vertiefendes/abzuklärendes Fragezeichen zu "landen"... Oh je, oh je, oh jemmini...


    Hier also von mir ein Link zu kontroversen, womöglich sehr wichtigen Einsichten, bzw. vielleicht sogar Ergebnissen aus inzwischen doch genauer durchgeführten Obduktionen...

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Erste deutsche klinische Studie um eine Wirksubstanz für einen etwaigen IMPFSTOFF gegen Corona.


    Das Mainzer Unternehmen Biontech hat die Genehmigung bekommen, um einen möglichen Impfstoff gegen Sars-SoV-2 zu testen. Das teilt das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) am Mittwoch mit. (Biontech kooperiert bei der Entwicklung des Impfstoffs mit dem Pharmaunternehmen Pfizer.)


    Daß aber schon dieses Jahr daraus eine allgemeine Impfstoff-Zulassung überhaupt erwartet werden könnte, erscheint dem Sprecher des PEI doch recht unwahrscheinlich.

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.