Sandboxie goes Open Source

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,


    lohnt sich auch für diejenigen, die mehr von einer Sandbox erwarten als das, was Microsoft mit Windows 10 anbietet.
    Gibt nämlich schon ein paar Unterschiede zwischen den beiden Lösungen.


    CU

  • Kann schon sein, das Sandboxie einige Funktionen mehr hat als der von Windows, aber die Frage bleibt, ob der Unterschied Grund genug ist sich Sandboxie einzubauen, wenn insgesammt in Windows die Sicherheit mehr als gewährleistet ist und praktisch nur vom schwächsten Glied, dem Benutzer selber, abängt.

  • Windows 10 hat ein eigenes Sandbox System, lohnt sich also nur für die Benutzer von älteren Windows.

    Dazu sind wohl einige Voraussetzungen nötig:

    • Windows 10 Pro
    • x64- Architektur (was ältere Kisten meist nicht haben)
    • mindestens 4 GByte RAM und 2 CPU-Kerne
    • Update KB4512941

    Das ist IMHO für mich trotzdem keine Alternative zu Sandboxie, obwohl meine Kisten diese Voraussetzungen haben!

  • Sogar windows Phone 8.1 hatte ein Sandboxsystem über das berichtet wurde in einem Ethic Hacker Contest vor einigen Jahren, wo man versucht hatte in verschiedenen Smartphone OS an die Daten ranzukommen. Bei Android und iOS haben sie dafür weniger als 30 sekunden benötigt, während sie bei Windows Phone nach einer halben Stunde nur an die Cookies rangekommen sind und dann aufgegeben haben.
    Schade das MS dieses OS aufgegeben hat und sich wegen zu wenigen Apps nicht durchsetzen konnte, hatte das Zeug zu einem echten Android Killer. Ich fand auch, das WP, den ich in meinem alten Lumia hatte wesentlich besser war als das Android das ich jetzt in meinem Alcatel habe.
    In W10 Home ab 1.903 kann man das Sanboxsystem ohne weiteres aktivieren, im gegensatz zum PRO kommt es bei dieser Versión nicht serienmässig aktiviert aus unerfindlichen Gründen.
    Man braucht nur dieses Batcharchiv runterladen, aus dem ZIP holen und aufrufen, das aktiviert dann dieses Sandboxsystem (dieses Batcharchiv wird von MS angeboten)
    Man hat dann die Möglchkeit in den Sicherheitseinstellungen den Kern des OS zu isolieren.

  • Dazu sind wohl einige Voraussetzungen nötig:

    • Windows 10 Pro
    • x64- Architektur (was ältere Kisten meist nicht haben)
    • mindestens 4 GByte RAM und 2 CPU-Kerne
    • Update KB4512941Das ist IMHO für mich trotzdem keine Alternative zu Sandboxie, obwohl meine Kisten diese Voraussetzungen haben.


    Per Google findet man zig Anleitungen, dass auch unter der Home Version zu starten.


    Und der Rest? Bei den Anforderungen handelt es sich eh um das absolute Minimum, was für Windows 10 für halbwegs vernünftiges Arbeiten notwendig ist.


    Ein Rechner ohne x64 Architektur muss aber schon sehr alt sein, so eher Richtung 2005. Wer hat denn so was noch?

  • Der einzige Grund den ich sehe, das in W10 Home Sandbox nicht von Haus aus aktiviert ist, kann nur deswegen sein um nicht die Kompatibilität von Netbooks und Tablets zu verlieren die auf W10 laufen und nicht gerade das sind was man als leistungsstark nennen kann und oft nicht mal die Mindestanforderungen erfüllen, also nicht nur bei paleontologischen PCs.
    Bei allen anderen kann es wie beschrieben ohne Probleme aktiviert werden (ab Version 1.903)

  • Du meinst Atommüll.


    Also Prozessoren mit tollen Namen wie Pentium und Celeron, die aber verkappte Atoms sind. Dazu 2 GB RAM und 32 GB Flash. Das ist Elektroschrott ab Werk, da kannst du noch nicht mal ohne Trickserei ein Windows Update fahren.


    Leider wird so was immer noch verkauft. Wäre in etwa so, als wenn VW einen Golf mit ITS-Motor verkauft. ITS=Ich trete selbst.

  • Das meinte ich, nun gut, für diejenigen die das Teil nur nutzen um Mail einzusehen und in Facebook posten, reicht das wohl. Tablets machen auch beruflich bei Lieferdiensten un ähnlichem Sinn, da braucht man ja auch keinen Supercomputer für.
    Aber du hast Recht, für so'n Schrott würde ich auch kein Geld ausgeben, überhaupt weil man heutzutage für wenig mehr, oft auch auf zinslose Ratenzahlung angeboten, Laptops und PCs bekommt die diesen Namen verdienen (Mein Lap Lenovo hat mich vorletztes Jahr weniger als 400€ gekostet, mit 8Gb RAM und 2 Gb GPU (AMD), multi DVD und Dolby)
    Hätte ich bis letztes Jahr gewartet, hätte ich ihn im Angebot für 320€ bekommen.

  • Hallo,


    und weil es so schön war, gleich eine weitere neue Version (Stand: 31.01.2021):


    • Sandboxie Plus v0.6.5
    • Sandboxie Classic 5.47.0



    jeweils in 32 und 64 bit + Source Code.


    Download und weitere Infos gibt es hier: https://github.com/sandboxie-p…dboxie/releases/tag/0.6.5


    Die vielleicht interessanteste Neuerung aus Sicht eines einfachen Anwenders:
    added detection for waterfox.exe, Palemoon.exe, basilisk.exe and brave.exe firefox forks



    CU