Das richtige DVD-Format?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Guten Abend Forum,


    eine Freundin hat mir einen eigenen Film im Format MP4 geschickt, den ich zur Erinnerung gerne aufeine DVD brennen möchte. Welches Format ist denn eigentlich das übliche für eine DVD? Vielleicht kann mein DVD-Player MP4 abspielen, aber kann das jeder? Kann ein Brennprogramm wie Nero oder Ashampoo den Film passend umwandeln, oder müsste man das selber machen? Aber halt in welches Format? ;-)

  • Sichere erst einmal die MP4 als normale Daten-Datei auf einer CD oder DVD
    je nach Größe im übermittelten Format.
    Damit hast du eine Sicherung und bearbeiten oder umwandeln in ein anderes Format kannst du immer noch.
    Bei Abspielen merkst du schon, ob der eine oder andere Player ohne Konvertierung diese abspielt.

  • Hallo BineMX,


    das Standard-DVD-Format ist MPEG2. Ob das Brennprogramm MP4 nach MPEG2 konvertieren kann, musst Du mal in der Hilfe nachlesen. Ich meine, dass das meist nicht geht und Du es auf anderem Wege konvertieren musst. Vielleicht kann die Freundin den Film auch in einem anderen Format liefern? Von AVI nach MPEG2 ist m.W. für die meisten Brennprogramme kein Problem.



    Oder, wie schon von Eisbär erwähnt, als Daten-DVD brennen. Ich meine, dass heute die allermeisten Player auch mit MP4 klarkommen. :-)

  • ins richtige Format.

    Und was ist das richtige Format? So einfach lässt sich das nämlich nicht festlegen.
    Das ehemalige DVD-Format mit VOB-Dateien im Ordner VIDEO_TS ist alt und wurde schon längst abgelöst durch das Format MP4.
    Früher nicht überall abspielbar weil neu, mittlerweile als Standard sogar auf Smarthones funktionierend.


    Das Original von einer Sendung hat immer Vorrang vor allen Konvertierungen.
    Die Qualität wird nicht besser. Deshalb meine Antwort unter #2.


    MP4 ist komprimiert, modern und heute überall lesbar, außer auf Steinaltgeräten.
    Spart außerdem Speicherplatz auf Festplatten oder anderen Speichergeräten.


    Mediathek-Downloads haben z.B. auch das MP4-Format, diese auf einem USB-Stick geladen, das Teil in den Fernseher gesteckt und läuft. :-D
    Genauso mit der gesendeten MP4-Datei möglich, wenn der Fernseher bereits einen USB-Anschluss hat.


    Meine Meinung dazu, kann jeder machen, wie er will. :P
    Aber wenn man nicht muss, würde ich auch die Datei im Original verwenden.

    Einmal editiert, zuletzt von Eisbär () aus folgendem Grund: Ergänzung und Fehler beseitigt

  • Ich brenne jetzt einfach die MP4 auf eine DVD. Auf dem Laptop kann ich diese dann anschauen und ob sie auch von meinem alten DVD-Player gelesen werden kann, werde ich dann sehen. Der Player ist schon 10 Jahre alt, k.A. ob er das kann.

  • Hi,
    Eisbär hat ja recht, ändert aber nix am genormten Video-DVD-Format.
    Jeder moderne Player wird mit einer MP4 auf einer Daten DVD/CD keine Probleme haben.
    Aber bei einem älteren Standallone-Player ist das nicht garantiert.
    Gruss Micha

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

  • Kleiner Hinweis am Rand: Wenn die DVD für einen älteren oder fremden Player gebrannt werden soll, stelle ich die niedrigste Brenngeschwindigkeit ein, die der Brenner bzw. das Brennprogramm anbietet. Damit bin ich bisher relativ komplikationslos gefahren....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.