Daten auf Desktop gelöscht nach Java Update?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo allerseits,


    ist es möglich, dass durch ein einfaches Java Update Daten verloren gehen? Nachdem ich das neuste Java Update (V 8.521) mit dem Installer von Computerbild auf meinen Windows 10 (64 bit) runtergeladen und installiert habe fehlten plötzlich so gut wie alle Ordner samt wichtiger Inhalte und Verlinkungen auf meinem Desktop.


    Ich habe bereits nach Möglichkeiten gegooglet, an versteckten Ordnern liegt es nicht und die Dateien scheinen wirklich gelöscht zu sein. Auch habe ich versucht zwei Mal eine Systemwiederherstellung zu verschiedenen Wiederherstellungspunkten durchzuführen jedoch ist diese nicht erfolgreich und mir wird eine Fehlermeldung angezeigt (siehe Bilder). Backups habe ich sonst keine, da diese Funktion ausgeschaltet war. Ich versuche momentan mit Recuva die Daten wiederzuholen, leider findet er dabei aber nicht alles und viele Dateien sind beschädigt.


    Hat jemand eine Ahnung wie es dazu kommen konnte und wie ich wenigstens mein System wiederherstellen kann? Ich hatte zuvor noch nie Probleme mit dem Update und frage mich wirklich wie das passieren konnte. Bin für jegliche Hilfe dankbar!


    LG
    Jana

  • Nein, ich habe nur auf ner externen Festplatte alte Versionen. Bei den verlorenen Daten handelt es sich unteranderem um Projekte die ich zuletzt auf dem Rechner bearbeitet und gespeichert habe. Die Backup Funktion ist unter Windows 10 ausgeschaltet gewesen daher konnte ich da nichts finden


    Vielleicht ist etwas mit dem Installer von Computerbild schief gelaufen? Bei der Installation wurden mir andere Programme angeboten, welche ich aber alle abgelehnt habe.

  • Hallo Jana,


    :willkommen:


    also mir wäre ein Fehler in Verbindung mit einem Java-Update bekannt und ich kann mir auch schwer vorstellen, dass es damit etwas zu tun haben könnte.
    Mit Recuva hast Du ja schon versucht, Daten zu rekonstruieren. Ich kann nicht sagen ob das was bringt, aber nutzte zusätzlich auch mal noch Data Recovery Wizard Free. Die Datenrettungssoftware Data Recovery Wizard Free über den nachfolgenden Link heruntergeladen werden: https://www.easeus.de/datenret…recovery-wizard-free.html Installiere die Software aber auf keinen Fall auf die gleiche Partition, auf der die zu sichernden Daten liegen!



    Ich vermute eher ein Problem mit Deiner Festplatte. Dazu würde auch passen, dass keine Wiederherstellung lesbar ist. Wie alt ist der Rechner denn? Von welchem Hersteller ist die Festplatte? Klicke mal im Explorer mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk C: und wähle aus dem Kontextmenü die Eigenschaften aus. Klicke dann im Register Tools auf Prüfen um eine Überprüfung der Festplatte zu starten.



    Hast Du ein separates Antiviren-Programm installiert?


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Hallo Schwabenpfeil!


    Ich habe ein HP Pavilion dv6 Notebook, den habe ich glaube ich seit 2011. Festplatte ist von TOSHIBA MK6476GSX. Habe die Festplatte überprüft dort steht:


    "Keine Überprüfung erforderlich
    Auf diesem Laufwerk wurden keine Fehler gefunden"


    Wenn ich dann trotzdem den Scan starte steht dort, dass der PC für die Reparatur neustarten muss. Nach dem Neustart hat sich aber nichts geändert.


    Antiviren Programm hab ich noch Avira von damals installiert. Sollte ich das Programm vllt deinstallieren und nochmal eine Systemwiederherstellung probieren?

  • Hallo Jana,


    ja, das kannst Du mal versuchen. Ob es was bringt, kann ich aber nicht sagen. Auf jeden Fall aber brauchst Du Avira nicht mehr unter Windows 10 und kannst dort de Windows Defender nutzen.


    Gruß
    Schwabenpfeil!


    NACHTRAG: Bitte prüfe bei Gelegenheit die Festplatte mal noch mit diesem Tool https://www.heise.de/download/product/hddscan-62807 Aber auch hier wieder darauf achten, es nicht auf Partition zu installieren, auf die die zu sichernden Daten liegen.


  • Nachdem ich das neuste Java Update (V 8.521) mit dem Installer von Computerbild auf meinen Windows 10 (64 bit) runtergeladen und installiert habe

    Es empfiehlt sich Updates/ Software immer beim Hersteller runterzuladen.
    Auch wenn Du beim Setup des CB Installers alle Beigaben abgewählt hast, darauf würde ich mich nicht verlassen.

    R.I.P. ♥ Es gibt nichts Gutes-außer man tut es !








    Einmal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Bei Java erscheint unten rechts das Java Symbol, sobald ein Update verfügbar ist.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Ja das stimmt, normalerweise nutze ich diese Installer auch eher selten, habe einfach den erstbesten Link genommen und mir nicht viel dabei gedacht..


    Hab die Festplatte nun mit dem HDDScan geprüft. Hab jetzt erstmal nur einen Smart Scan durchgeführt, das Ergebnis hab ich angefügt.


    Avira hab ich jetzt auch gelöscht und probiere gleich nochmal die Systemwiederherstellung aus, mal sehen ob die sich dieses Mal durchführen lässt

  • Hallo Jana,


    also bei den Einträgen Reallocated Sectors Count, Reallocation Event Count und Current Pending Sector Count werden Warnungen ausgegeben. Reallocated Sector Count gibt z.B. an. wieviele Reservesektoren die Festplatte bereits in Verwendung verwendet hat, während Reallocation Event Count die Versuche zählt, Sektoren zu verschieben. Das sind jeweils kritische Werte die einen Austausch der Festplatte empfehlen! Die Werte stützen leider meine Vermutung, dass es sich um einen Datenfehler aufgrund einer defekten Festplatte, bzw. defekter Sektoren handeln könnte. Du solltest nun Deine Daten sichern und über eine zeitnmahen den Austausch der Festplatte nachdenken. Die Warnungen deuten auf eine erhöhte Ausfallwahrscheinlichkeit hin.


    Ich befürchte, dass auch ohne Avira die Wiederherstellung scheitern wird, da die Daten vermutlich nicht mehr lesbar sind. Du müsstest also versuchen zu retten, was noch zu retten ist und künftig solchen Fehler mit einer regelmäßigen Datensicherung vorbeugen. Aber warten wir mal ab, vielleicht hat noch jemand eine zündende Idee.


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Die Backup Funktion ist unter Windows 10 ausgeschaltet gewesen daher konnte ich da nichts finden.


    Sehr schlecht. Das solltest du für die Zukunft ändern. Es reicht ja schon eine externe Platte, auf die man die zuletzt gespeicherten Dateien noch mal kopiert.


    Die Grundaussage ist eben, dass Daten nur wichtig sind, wenn es eine Sicherheitskopie gibt. Ich hoffe für dich, dass du noch alles retten kannst und diesen Leitsatz in Zukunft beachtest.

  • Hallo Jana,


    verstehe es bitte nicht falsch, Deine PC-Kenntnisse scheinen eher gering zu sein, daher entschuldige bitte folgende "dummen" Nachfragen:



    ...fehlten plötzlich so gut wie alle Ordner samt wichtiger Inhalte und Verlinkungen auf meinem Desktop.

    Frage 1:
    Verstehe ich es richtig:


    Du hattest für wichtige Ordner Verknüpfungen auf dem Desktop angelegt? Und diese Verknüpfungen sind weg, und EBENSO die Ordner an den Original-Speicherorten?


    Frage 2:
    Hattest Du auch Ordner DIREKT auf dem Desktop, oder NUR Verknüpfungen? Falls auch Ordner, was ist mit denen?


    Frage 3:
    An WELCHEN Speicherorten lagen denn die verschwundenen Originalordner?
    Welche Festplatte?
    Welches Laufwerk?


    Frage 4:
    Lagen die auf dem Laufwerk in der obersten Ebene oder waren es Unterordner anderer Ordner?


    Frage 5:
    Lagen alle verschwundenen Ordner in EINEM Laufwerk/Ordner?
    Sind in dem/den betroffenen Laufwerk(en)/Ordner(n) ALLE Ordner weg, oder nur einige?



    So weit erst mal...


    Rabe

  • Hallo an alle,


    Danke für eure Antworten!


    Die Systemwiederherstellung hat nachdem ich Avira deinstalliert habe funktioniert.


    Es sind wieder einige Ordner und Verknüpfungen zu Programmen aufgetaucht, aber Inhalte fehlen immer noch größtenteils.


    @ravenheart


    Es ist nur das was auf dem Desktop war betroffen, sonst fehlt nichts auf dem Laufwerk. Die meisten Ordner mit Inhalten waren auf dem Desktop selbst drauf, Verknüpfungen gab es zu zwei Ordnern und einigen Programmen. Diese Verknüpfungen sind verschwunden, am Originalspeicherort sind die Dateien aber (zum Glück) noch da.


    Die meisten Ordner, die auf dem Desktop waren sind komplett verschwunden, lediglich 5 Ordner sind geblieben, in denen selbst nochmal einige Unterordner waren. Manche Unterordner sind komplett leer, einige haben noch 1-2 Dateien übrig. Ich kann da kein richtiges Schema erkennen.


    Momentan versuche ich nochmal mit dem Data Recovery Wizard nach den Dateien zu suchen, es sieht aber nicht so aus als würde er mehr finden als Recuva. Das ist aufjedenfall ärgerlich, aber wie ihr schon meintet werde ich dafür in Zukunft dann auf Backups achten und versuchen nur noch beim Hersteller runterzuladen.


    LG und Danke für eure Hilfe!


    Jana

  • Ich frage zur Sicherheit nur noch mal nach: Dass du am besten eine neue Platte in das Gerät baust, ist aber klar?


    Diesem Teil würde ich kein Vertrauen mehr schenken. Neue Platten kriegt man um 50 EUR, eine SSD würde sich anbieten.


    Plus natürlich Einbaukosten, wenn du dir das nicht selbst zutraust.

  • @Janaxx


    Für die Zukunft ein Hinweis von mir.
    Auf dem Desktop keine kompletten Ordner ablegen. Der Desktop zählt zu den Systemordnern mit besonderem Handlung vom Betriebssystem.


    Auf den Desktop legt man außer den Ordnern/Daten, die das Betriebssystem vorsieht und real zulässt,
    nur Verknüpfungen zu deinen gewünschten Ordnern.


    Verknüpfungen kannst du dir wie Lausprecher in mehreren Zimmern vorstellen.
    Sie führen alle zum Radio. Das Radio ist übertragen gesehen, der Ordner, wo die Daten selbst liegen.
    Wenn ein Lautsprecher ausfällt oder weg ist, gibt es das Radio immer noch. :wink:

  • Hmmm ja, sehe ich auch so...
    Es gibt tatsächlich Update-Fälle, bei denen der Desktop komplett "platt gemacht" wird..
    Hatte ich auch schon.


    Die DATEN müssten aber eigentlich noch da sein! Vielleicht nicht alles, aber einiges schon. Daher unbedingt noch mal mit nem anderen Recovery-Programm versuchen.


    Tipp:
    Wenn z.B. eine Datei vorher "Versicherung.doc" hieß, heißt sie nach der Recovery-Suche und dem Wiederherstellen "?ersicherung.doc" oder so ähnlich!


    Rabe