Datenträgerverwaltung unter Win 10

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo liebe Leute,


    habe mal eine Frage zur Datenträgerverwaltung unter Win 10.


    Habe 3 Festplatten:


    1. Datenträger 0 C: Adata SP 550 240 GB auf der Das Betriebssystem installiert ist.
    2. Datenträger 1 D: Toshiba DT01ACA100 1 TB für Softwareinstallationen
    3. Datenträger 2 E: WDC WD 5003ABYZ-01FA0 500 GB als Datenspeicher usw.


    Nach letzter Win 10 Installation auf Laufwerk C ist mir in der Datenträgerverwaltung aufgefallen das auf Laufwerk D die EFI Systempartition und die Wiederherstellungspartition gelegt wurden und alle 3 Partitionen sich den Datenträger 1 teilen. Vorher wurden die Systemrelavanten Partitionen immer mit auf das OS Laufwerk auf C aufgeteilt also Datenträger 0.
    Kann man das vor der Installation von Win 10 festlegen oder werden immer die Wiederherstellungspartition und die EFI Systemopartition automatisch auf eine vorhandene zweite Festplatte gepackt ?
    Es funktioniert alles ohne Probleme.
    War nur verwundert das nach einer Neuinstallation besagte Partitionen nicht mehr auf der OS Festplatte sind.
    Wie gesagt meine Frage wäre ob man das bei einer Neuinstallation vorher festlegen kann bzw. muss.


    Hier noch ein Screenshot:



    Danke für eure Antworten

  • Hallo Serophin,
    du hättest vor der Installation die anderen Festplatten abklemmen müssen.
    Beim nächsten Mal weißt du das.

  • Das spielt doch keine Rolle, ob MBR oder GPT-Modus.
    Bei einer Neuinstallation werden alle zusätzlichen Datenträger abgekoppelt, auch die USB-Datenträger werden abgesteckt.
    Damit erhält man sich die Gewähr, dass das Betriebssystem auch bootet, wenn eine zusätzliche Festplatte entfernt wird, warum auch immer.
    Das ist ein Grundsatz, den man natürlich nicht anwenden muss.
    Spätere Probleme wollen dann aber gelöst sein.
    Verschobene Laufwerksbuchstaben sind dabei noch das kleinste Übel.

  • Zusätzliche Platten vor einer Installation von Windows 10 zu entfernen, währe eine Möglichkeit.
    Eine andere Möglichkeit besteht darin, das man sich die Platten vor der Installation von Windows 10 mit einem alternativen BS; zB WinXP; oder gar einem Programm wie Partition Magic, einrichtet. Dabei sollte die zusätzlichen Platten; also Datenträger 1+; entsprechend den eigenen Wünschen eingerichtet werden und die C-Platte; meist Datenträger 0; von Windows 10 übernommen werden.
    Dabei hab ich noch einen Hinweis: EFI ist bei Windows 10 keine Pflicht! Sie hätten es gern, aber es kann auch "umgangen" werden, was ich bisher immer noch für die bessere Alternative halte.
    Was GPT und MBR betrifft: GPT ist aus Daten- und Sicherheitsrelevanten Aspekten zu bevorzugen! Bei Platten mit mehr als 2TB ist MBR überfordert, da dieses nur bis zu 2TB unterstützt. Aber dies trifft ja nicht auf Dein System zu und ist somit eher dem Grundverständnis gewidmet.

  • EFI ist bei Windows 10 keine Pflicht! Sie hätten es gern, aber es kann auch "umgangen" werden, was ich bisher immer noch für die bessere Alternative halte.
    Was GPT und MBR betrifft: GPT ist aus Daten- und Sicherheitsrelevanten Aspekten zu bevorzugen!

    Hier ein Video, das zeigt das schnellere Booten mit einem UEFI-System:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.