Windows Update Problem

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Meine Einstellung für Windows-Updates ist "automatisch"---wie empfohlen. Trotzdem funktioniert garnix ! Selbst wenn ich manuell
    "installieren" starte, kommt nach einigen Minuten:...geht nicht!
    Ich habe das Update-Reparaturprogramm "win-mg2500-1_1-mcd" probiert---bringt nichts.
    Andere Tipps vom WEB, z,B. ==> Anhang helfen auch nicht. "Sfc/scannow wahrscheinlich auch nicht---
    was könnte helfen?

    System: Windows 8.1 Pro, 64bit

  • Ich nehme an, die Rede ist von Sicherheitsupdates. Was anderes gibt es ja für Windows 8.1 nicht mehr.

    kommt nach einigen Minuten:...geht nicht!

    Selbst Microsoft gibt sich nicht mit Fehlermeldungen wie "geht nicht" zufrieden. ;-) Poste mal die ganze Meldung, z. B. einen Screenshot.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Sfc/scannow kannst du doch probieren. Anschließend, empfehle ich dir diese Vorgehensweise klick. Gilt auch für win 8.1. :-)


    Erfahrungsgemäß lässt sich der oft störrische Update-Katalog nicht so gut wieder in Schuss bringen. Beste Maßnahmen wären dann 8.1 neu aufsetzten oder ein Inplace Upgrade auf win 10.

  • Wenn die von in Brens´Link genannten Maßnahmen auch nichts bringen; so überlege mal, wann Windows 8.1 zuletzt "frisch" , d. h. komplett neu installiert wurde. Bei Deinen Vorgeschichten hier mutmaße ich, dass die jetzige Windows-Installation "korrupt" ist, d. h. beispielsweise Inkonsistenzen im Dateisystem mit der Gefahr des Verlustes von Daten.


    Ich empfehle, die persönlichen Daten extern zu sichern, bevor Du weiter verfährst.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Erstmal danke, bei dem Versuch mit "Brens" kommt: Zugriff verweigert".
    Fraglich ist doch ob man diese Updates tatsächlich braucht. Kurios ist auch wenn das System
    "wichtige" Updates benötigt, dann aber bei der Installation angezeigt wird--"nicht für Ihr System oder Fehler 0x8007000d...
    Es fehlt offenbar die Verbindung zum Windows-Server aber einige Updates gehen auch so.


    Allzulange wird der Support für Win8.1 ja nicht mehr angeboten---mal sehen.

  • Bevor du mit zig Tools weitermachst: Teste erst mal die Festplatte.


    CrystalDiskInfo Portable


    Das ist ein kleines Programm. Mach das mal vor der Datensicherung und poste das Ergebnis hier.


    Kommt da was anderes als "Gut" oder "sehr gut" raus, dann ist allerhöchste Eisenbahn angesagt bzgl. der Datensicherung.


    Und danach würde ich Windows 10 neu installieren, nicht mehr 8.x. Falls das Ergebnis beim Plattentest schlecht war, muss natürlich zuvor die Platte gewechselt werden.

  • Und fahr Windows mal komplett runter! Schaden kann es nicht.


    Öffne den AUSFÜHREN - Dialog mit [Windows-Taste] + R


    gib ein (Leerstellen beachten, und das letzte Zeichen ist eine Null!)…:


    shutdown /g /f /t 0


    Runter fahren lassen und neu starten.

  • Erstmal danke, bei dem Versuch mit "Brens" kommt: Zugriff verweigert".

    Du musst den Befehl als Administrator in der Eingabeaufforderung ausführen. Sollte bei dir die Powershell eingestellt sein, unten im Suchfeld , cmd eingeben und als Administrator ausführen.


    Aber nochmal, wenn deine Festplatte in Ordnung ist und du deine Daten gesichert hast, befürwortete ich ebenfalls ein win 10 Upgrade. Das ganze Bastelgedönse ist in Sachen Update Fehler meist wirkungslos.


    Es könnte auch angenehme Nebeneffekte geben, dein System läuft flüssig wie am ersten Tag. Ist es notwendig die Platte zu tauschen, auf jeden Fall eine SSD kaufen.




  • Du musst den Befehl als Administrator in der Eingabeaufforderung ausführen. Sollte bei dir die Powershell eingestellt sein, unten im Suchfeld , cmd eingeben und als Administrator ausführen.

    Es geht auch: Rechtsclick auf Windows---Eingabeaufforderung(Administrator) ..dann erscheit ein schwarzes Feld mit weißer Schrift ....
    ...war schon alles richtig eigegeben, Fehler werden angezeigt. Zugriff verweigert ist was anderes--oder?


    Betr: Shutdown---ist es dasselbe wie "Alt+F4--herunterfahren" ?---mach ich immer.


    Festplattentest ==>Anlage.


    Windows 10 hatte ich mal---da gehen viele gute Anwendungen nicht.

  • Betr: Shutdown---ist es dasselbe wie "Alt+F4--herunterfahren" ?

    Nein, das ist nicht dasselbe. Alt+F4 schliesst nur ein aktives Programm.


    Mit shutdown /g /f /t 0 wird der Rechner heruntergefahren und, um es mal vereinfacht auszudrücken, allfällige im Speicher vorhandene Fehler werden damit gelöscht.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Windows 10 hatte ich mal---da gehen viele gute Anwendungen nicht.

    Welche denn?

    Es geht auch: Rechtsclick auf Windows---Eingabeaufforderung(Administrator) ..dann erscheit ein schwarzes Feld mit weißer Schrift ...

    Richtig lesen! Ich schrieb, wenn bei dir die Powershell eingestellt ist. Du kannst dir sicher denken, dass ich das mit dem Rechtsklick weiß :8O:

  • Windows 10 hatte ich mal---da gehen viele gute Anwendungen nicht.

    Tja, dann wirst Du wohl nicht umhin kommen, diese "alten Zöpfe" irgendwann ganz abzuschneiden oder im Kompatibilitätsmodus von Windows 10 zu testen.


    Denn der Mainstream-Support (regulärer Support) für Windows 8.1 lief schon am 9.01.2018 aus. Und der jetzige Extended-Support (erweiterter Support) mit nur Sicherheits-Patches bei schweren Problemen endet am 10.01.2023.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.