Thunderbird Anlagen öffnen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Ich benutze auf einem Rechner seit einiger Zeit Thunder...
    und da ich keine Anlagen öffnete, ist es mir noch nie aufgefallen.
    Da ich aber jetzt auf diesem Postfach einiges bekomme, was ich
    doch mal "öffnen" wollte, bekomme ich immer die im beigefügten
    Bild angezeigte Information.
    Egal was ich anklicke, keines der vorgeschlagenen Programme
    öffnet das Gewünschte.
    Als "Faultier", welches nicht erst wieder ewig probieren möchte,
    frage ich hier mal die Thunderbird User, wie sie das hinbekommen.


    Und falls ein Unterstützer der Faulheit das liest, gleich noch 'ne Frage...
    ....(gibt man den kleinen Finger will das Faultier wieder gleich die ganze Hand ;-) )
    Bei meinen anderen (Life Mail) habe ich im Kopf die Möglichkeit mit CC/BC
    entsprechende Kopien zu veranlassen.
    Bei Thunderbird suche ich...... und werde nicht fündig!?
    bin ich blind?

  • Auf diesem Rechner läuft noch Windows XP, stimmts?
    Die wab.exe zeigt das, es könnte auch Windows 98SE sein, als Bestandteil von Outlook Express.
    Aber das ist nur eine Vermutung.


    Edit:
    Die wab.exe gibt es auch unter Windows 10. Also ist meine Vermutung sicher falsch.


    Einen Anhang öffnet man je nach der Dateiart mit dem dazugehörigen Programm.
    Diese Zuordnung muss unabhängig vom Emailprogramm im Betriebssystem automatisch oder manuell erfolgt sein.
    Wenn du also eine Grafik-Datei (Foto) öffnen willst, dann mit dem eingestellten Bildviewer.
    Eine Word-Datei mit Microsoft Office oder einem anderen Programm, das diese Dateien lesen kann.


    Du kannst also nicht einfach auf einen Anhang klicken, wenn du die Dateiart nicht kennst und diese wahllos öffnen, wenn die Zuordnung zum Öffnen nicht erfolgt oder falsch ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von xarel () aus folgendem Grund: Edit

  • Hallo Compunaut,



    ist ein Dateityp keinem Programm zugeordnet wird meist nach dem klick auf diesen Anhang gefragt, womit geöffnet werden soll.
    Aus der Liste das entsprechende Programm auswählen und wenn es immer damit geöffnet werden soll den Haken setzen bei Immer diese App zum öffnen von xx Dateien verwenden.
    Ist es dort nicht aufgeführt weiter unten auf Andere App auswählenklicken. Dann werden weiter angezeigt.


    In der Mail ganz unten ist der > zu sehen und rechts davon die Büroklammer die besagt, das ein Anhang mitgesendet wurde.
    Ganz rechts gibt es dann die Möglichkeit den Anhang zu speichern.


    Um zu sehen um was für ein Anhang es sich handelt auf den > klicken.
    Dann erscheint eine Leiste mit dem Betreff des Anhanges und ob diesem Dateityp schon ein Programm zugeordnet ist sowie den Dateityp. (JPG/JPEG-PDF)
    Dort alternativ per (doppel) klick auf den Anhang und es öffnet sich ein Fenster Sie möchten folgende Datei öffnen und weiter unten Wie soll Thunderbird mit dieser Datei verfahren?




    Bezüglich CC/BC bei geöffnetem Thunderbird oben in der Menüleiste auf Verfassen und links neben dem Feld Anauf den Pfeil nach unten.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Danke an beide!
    Habe begriffen, ich dachte, dass die im Minimenü vorgeschlagenen Programme schon vorab selektieren, um welche Art
    des Zusatzes es sich handelt, was ja nicht klappte.
    Bei meinem (meist benutzten Programm)-LifeMail funktioniert es automatisch. Ich brauche nur anzuklicken, dass ich
    es geöffnet sehen möchte....und schon klappt es. Es werden sogar verschiedene PDF's und Bilder gleich richtig geöffnet.


    Ebenfalls danke für den Hinweis wie CC/BC zugefügt werden kann.
    Bei LifeMail habe ich im Adressierfeld schon die beiden CC/BC Spalten vorgegeben, so dass ich schnell weiter ausfüllen kann,
    ohne erst weiterklicken zu müssen. Das bessere ist eben doch manchmal der Feind des guten.
    Ist nicht gegen Thunder gemünzt, sondern auf eigene Trägheit bezogen.


    Das ist eben das Problem, wenn man verschiedene Programme verwendet. (und infolge von "Frühdemenz" :roll: ) nicht mehr
    immer wieder umdenken möchte.
    Es ist scheibar auch ein "pathologisch übertriebenes" Sicherheitsdenken, immer noch einen zweiten Computer im Einsatz zu haben,
    aber früher hatte man doch des öfteren Abstürze, Festplattenprobleme etc.


    Weil, ich mit meinem WIN7 Rechner nicht mehr ins Netz gehen wollte und nur noch aus Sicherheitsgründen mit W10 ins Internet
    gehe, nervt mich die Hin-und Herkopiererei doch, wobei ich duch das wechselseitige Arbeiten feststelle, dass ich doch lieber
    mit W7 arbeite. (Ja, solche "Halbdebilen" ;-) gibt es.
    Dashalb überlege ich, eventuell doch W10 wieder "down" zu daten.
    Ich hatte damals nicht neu gekauft, sondern die kostenlose Updatemöglichkeit genutzt. Damals wurde angeboten, dass man
    bei Nichtgefallen wieder ohne Probleme auf 7 zurückstufen könne.
    Geht das eigentlich noch, und wenn ja, wie ? (natürlich möglichst ohne Datenprobleme!)


    Die nicht mehr vorhandene Unterstützung könnte ich eventuel durch Viren/Malware - Programme kompensieren, welche eventuell
    sogar noch besser als das von MS sein könnten!?
    Werde mal recherchieren, ich glaube hier im Forum auch schon mal dazu etwas gelesen zu haben.


    Gruß vom Mail-Experten, der ich jetzt durch Eure Hinweise geworden bin :top:

  • Ich hatte damals nicht neu gekauft, sondern die kostenlose Updatemöglichkeit genutzt. Damals wurde angeboten, dass man
    bei Nichtgefallen wieder ohne Probleme auf 7 zurückstufen könne.
    Geht das eigentlich noch, und wenn ja, wie ? (natürlich möglichst ohne Datenprobleme!)


    Die nicht mehr vorhandene Unterstützung könnte ich eventuel durch Viren/Malware - Programme kompensieren, welche eventuell
    sogar noch besser als das von MS sein könnten!?

    Da das Update sicher schon eine Weile her ist, empfehle ich das nicht und verrate es auch nicht.


    Die bekannteren Anbieter solcher Programme haben Angebot und Support für Windows 7 beendet oder werden dies in nächster Zeit tun.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • @JochenPankow ;-)
    Warum verräts Du es denn nicht, es handelt sich doch nicht um NH4NO3 :zorro:
    und mein Name ist auch nicht T.Mc.Veigh!
    Anhand Deines "Bildes" nehme ich an, dass Du damit etwas anfangen kannst.


    Ich habe ja nur daran gedacht und noch nicht gemacht, da ich mir der Problematik bewusst bin.
    Außerdem brauche ich ja nicht zurückdaten, sondern könnte ja W7 einfach neu installieren.
    Der Hype um W10 ist ja nicht zu stoppen und alle Kritiker werden kurzerhand als ewig gestrige
    Deppen dargestellt.
    An sich müsste es ja möglich sein, Schutzalternativen für W7 zu finden, welche ebenfalls funktionieren.
    Als alter Amateurbombenbauer 8-) , der auch noch nach lange vergangener Schulzeit Chemieaffin ist,
    werde ich trotzdem mal recherchieren.
    Nur als kleine Zusatzinfo: Es gibt technische Messkarten welche pH Werte /Redox Werte (es lebe die Chemie)
    messen und per Computer weiterverarbeiten, welche nicht mit Windows 10 zusammenarbeiten!!
    Deshalb gibt es leider immer noch W7 und XP Freaks! Man kann mit Computern nämlich auch richtig "arbeiten"
    Grüsse von einem, der seinen Garten noch immer mit Natriumchlorat in "Schuß" hält. ;-)
    Nichts hilft besser............... :top:

  • Dann kommen wir zum Experiment "Zurücksetzen auf Windows 7" :-) :


    Startmenü > Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellen > Zur vorherigen Version von Windows zurückkehren


    Sofern das noch möglich ist.... Ohne Gewähr!


    Jau, das berühmte "Unkraut-Ex"....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Man kann mit Computern nämlich auch richtig "arbeiten"

    Bei allem Respekt für die Liebe zu Windows 7 und Xp , welche ich ebenfalls gerne genutzt habe.
    Ich wüsste nicht, warum man mit windows 10 nicht gut arbeiten könnte.


    Der Hype um W10 ist ja nicht zu stoppen und alle Kritiker werden kurzerhand als ewig gestrige
    Deppen dargestellt.

    Na ja, was soll man dazu schreiben. Eine völlig unsinnige Aussage.

  • Hast Du mit Win7 schlechter gearbeitet? , was mit W10 jetzt besser geht?
    Mit "Arbeiten" meinte ich z.B. Messen, regeln, steuern ....O.K. war nicht ganz korrekt, da sicherlich nicht
    allzu viele hier die technischen Anwendungen fahren.
    aber der größte Teil der User arbeitet mit Office und treibt sich im Netz herum und spielt....
    Das hat auch mit 7 geklappt.
    Mit Hype meine ich, dass immer auf das neue gesprungen wird, obwohl vielfach nur optisch aufgepeppt
    und der Rest nicht hinterfragt wird.
    Die Pro und Contra Diskussionen möchte ich hier nicht erneut anfangen, das ist ja Schnee von gestern
    und ich meine auch nicht die SmartPhone Möglichkeiten sondern Cortana,Edge und Co sowie die Updates.
    Also nachträglich wieder streichen........Jeder sieht es eben anders.
    ;-) Bevor ich also "Rückwärts fahre", werde ich mir doch mal die Mühe machen und versuchen wenigstens
    den alten Bildschirm (7) zu realisieren. Das hatte ich noch nicht gemacht und soll ja funktionieren.
    Dann nervt es eventuell nicht so, wenn man sich zwischen zwei Computern zerreißt und tröstet etwas.


    Vielleicht doch mal intensiver hier in die Linux-Spalte wechseln, aber das ist in Bezug auf technische Anwendungen
    auch nicht "das gelbe vom Ei"
    Grüße mit dem Hinweis darauf, mal aufzupassen, wie stark MS das Sponsoring betreibt. 8-)
    und Dank für die Thunder Tips.....................

  • Hallo @Brens,


    das Neueste vom Neuen muss nicht immer das Bessere sein! Auch viele Universitäts - Labore setzen noch tagtäglich Analysegeräte für pH/Redox-Werte, Massenspektrometer, Gaschromatographie etc. ein, deren Software nur unter Windows XP und 7 läuft. In der Regel sind diese Geräte auch nicht mit dem Internet verbunden. Von daher kann ich Compunaut schon verstehen.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • und Dank für die Thunder Tips.....................

    Gerne. ;-)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]