USB-Stick mit Windows 10

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen ,
    habe folgendes Problem :
    Zur übertragung und zur abholung beiner Bankgeschäfte habe ich einen USB-Stick mit den Zugangsdaten.


    Plötzlich will Windows 10 meinen Stick formatieren.


    Hab die Daten leider nur auf dem Stick.


    Was kann ich da machen bzw. wie kann ich die Formatierung umgehen ??


    Für Eure Rückmeldungen im voraus besten Dank.
    Berny

  • Wenn Windows einen bisher funktionierenden Stick nicht erkennt und ihn deshalb formatieren möchte, ist von einem physischen Defekt der Speicherzellen auf dem Stick auszugehen.


    Wie alt ist der Stick und wie lange nutzt Du schon ihn fürs Banking?

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Plötzlich will Windows 10 meinen Stick formatieren.

    Stick an verschiedenen USB-Ports probieren. Auch verschiedene Rechner- und Betriebssysteme wären sinnvoll.

    Hab die Daten leider nur auf dem Stick.

    Was soll man dazu noch sagen? Selbst schuld.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Ja ich nutze den Stick schon seit ca. 4 Jahren.


    Ich mache zwar regelmäßig meine Sicherungen der Daten etc. , nur leider nicht vom Stick.


    Ich weiß auch nicht was in der Programmsicherung von meinem Banking Programm gesichert bzw. hinterlegt wird , ob da auch irgend wo diese Daten mitgespeichert werden.

  • Hallo Berny,


    da ist wohl denn nichts mehr zu machen. Ich empfehle, dem Rat von Bosco zu folgen und ggf. nach Klärung des Sachverhalts künftig einen zweiten neuen Stick mit den Daten in Reserve zu halten.


    Nach 4 Jahren hat das Teil wohl wirklich fertig....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Sticks lassen sich meist nicht reparieren. Auf div. Cmd Reparatur-Befehle und weiteres gehe ich daher gar nicht ein. Man könnte noch ein paar Kleinigkeiten prüfen.


    1. USB-Stick auf einem anderen PC probieren


    2. Im Gerätemanager den Treiber des USB Controllers prüfen.


    3. Unter dieser PC >Rechtsklick Eigenschaften>Tools>jetzt prüfen. Prüfen scannen reparieren durchführen.


    4. Auf Oldie 40 warten, der Hardwareexperte hat vielleicht noch eine Idee dazu.


    Ansonsten mit einem dieser beiden Programme versuchen, die Daten auf dem Stick zu retten:


    Recuva oder EaseUS Data Recovery Wizard

  • Hallo Berny,


    wird der USB-Stick noch erkannt?


    Wenn ja, wäre es Zeit für ein Image (1:1 Kopie des Sticks)


    Zum Bleistift mit TestDisk.


    Bitte nichts machen, nur meine Frage beantworten.


    Ohne eine 1:1 Kopie läuft da nichts und die Daten sind im Nirwana.


    Man darf auf den USB-Stick nichts schreiben,


    da ist wahrscheinlich ein Teil des Speichers defekt, aber das Auslesen sollte noch funktionieren.


    Ich drücke die Daumen.


    Tschau

  • Ich drücke Dir ebenfalls die Daumen, dass es klappt! :top:
    Die Sticks erwecken, weil weit verbreitet, den Eindruck ein "Superspeichermedium" zu sein.
    Weil die meisten, wenn sie einen Defekt haben, das nicht posten, weil sie in den Foren nicht aktiv sind,
    wird darüber nicht viel gesprochen. Viele, auch ich, hatten dasselbe Problem, auch wenn Dir der Hinweis
    kein Trost ist. Trotz vieler Versuche mit diversen Programmen hat es bei mir nicht geklappt. Manchmal ist der Ofen aus.
    Der Tip, immer einen zweiten Sicherheitsstick zu haben, ist genauso,: wie noch 'ne Reservefestplatte
    und eine Backupplatte und eine Sicherheits CD und eine WiederherstellungsCD.......
    Probleme wie z.B. dass sich auch die Harwaresysteme und Softversionen ändern werden vielfach nicht wahrgenommen.
    Was nutzte damals eine ISA Plate, wenn man am neuen Rechner EISA hatte.
    Mein Tip, der hier im computeraffinen Forum sicherlich nicht gern gehört wird, und der dem alten deutschen
    Spruch nahekommt:
    "Mein Freund, das eine lass dir sagen, hast Du es schwarz auf weiß, kannst Du es getrost nach Hause tragen" (gekürzte Form)
    Bankkram drucke ich wieder aus und hefte ab. Ist nicht so viel, wie man denkt. Die Steinzeit ist noch nicht vorbei!
    Die Auszüge, welche manchmal auf der dritten Seite nur noch Werbung und AGB Hinweise erhalten, werden nur
    gemacht, damit keiner ausdruckt. Dabei vergessen viele, dass man den Drucker einstellen kann, vieviel er drucken soll.
    Genauso ist es mit den Passwörtern, zu denen es diverse Programme für Computer gibt. Da gibt es geheime Container,
    in denen man die alle abspeichern kann. Schön, wenn das Teil abgestürzt ist und man nicht mehr rankommt.
    Ist man nicht mehr in der Lage sich die Passwörter zu merken (die Tricks sind ja leidlich bekannt) kann man die auch
    aufschreiben und in einem Buch ablegen.
    Ich habe noch nie gehört, dass ein Einbrecher alle Bücher durchsucht, sich an den Computer gesetzt und Banküberweisungen
    gemacht hat.
    Voraussetzung ist natürlich, dass man mehr als ein Buch hat ;-) .... was ja heute bei einigen nicht mehr der Fall ist. :zorro:
    Heute fahren alle auf Computer ab, auch wenn sie nicht viel Ahnung haben, und kaum einer traut sich Kritik zu äußern.
    Fallen die User dann auf die Nase, wir immer mitleidsvoll gelächelt und gesagt, dass sie ja selber Schuld wären.
    Auich viele der Freaks kennen sich im Inneren nicht richtig aus (Sorry an die, welche wissen was C++ oder MHz bedeutet)


    So genug ausgelabert, auch wenn es nicht OT ist, muss zur Auflockerung hier trotzdem zur allgemeinen Warnung auch mal
    angeheftet werden.
    Wie oben gesagt.... viel Glück und nochmal Toi,Toi,Toi......... :top::top:
    und berichte ob Du Erfolg hattest und womit. :??:

  • Hallo zusammen ,
    zuerst mal vielen Dank für Eure Tipps.


    Nein , der Stick wird nicht erkannt und nirgends angezeigt.
    Kommt automatisch beim reinstecken gleich die Meldung dass er Formatiert werden soll.


    Werde mich ketztam Montag mit der bank in Verbindung setzten damit die mir neue Zugagsdaten zukommen lassen.


    Trotzdem nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende
    Berny

  • Hallo Berny,


    der USB-Stick wird doch erkannt. :pfeifend:


    Das Dateisystem wird von Windows nicht erkannt, das ist doch eine total andere Sachlage.


    Probiere dieses mal aus und berichte.


    Wichtig, nichts Schreiben, im Notfall "q" drücken zum Abbrechen.


    Es gibt einige Klippen bis zu einem Ergebnis.
    1. Man sollte "Deeper Search" ausführen.
    2. Dann drückt man "p".


    Sieht man da die Dateien, drückt man "a" und selektiert alle Daten.
    - Die Schrift wird für die selektierten Dateien wird grün.
    Mit "C" werden die Daten auf ein Medium der Wahl kopiert.


    Ich erstelle vor solch einer Aktion immer ein Verzeichnis z.B. "C:\Stick 32GB" o.ä. dorthin werden die Daten dann kopiert.


    Berichte ob Du mit "p" Dateien siehst.


    Tschau

  • Hallo zusammen, sorry, dass ich mich erst jetzt melde, waren ganzen Tag unterwegs. Also da ich mich hier zu wenig auskenne, habe ich meinen Junior darauf angesetzt. Leider ohne Erfolg. Er hat wohl den Tipp von Oldi-40 ein paar mal versucht, jedoch keinen Zugriff auf den Stick bzw. Keine Daten darauf gefunden. Er hat aber auf meinem PC eine. bak Datei bei der er die Endung von bak in key umbenannt hat. Diese Datei auf einen Stick kopiert. Experiment erfolgreich. Ich danke euch allen recht herzlich für eure Antworten und Tipps hierzu und wünsche euch allen einen schönen Sonntag Abend.

  • Fein, da hat der "Junior" einen echt guten Einfall gehabt! :-)

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Danke, wünsche ich Dir auch. :-)
    Dann mach aber jetzt eine Sicherung, nicht dass Du plötzlich wieder dasselbe Problem hast. ;-)

    Ja Esther Hab mir gleich noch einen zweiten Stick zugelegt. Alles wird ja regelmäßig gesichert, nur dass der Stick den Geist aufgibt, damit habe ich nicht gerechnet. :cry::cry:

  • Hallo Berny,

    ... jedoch keinen Zugriff auf den Stick bzw. Keine Daten darauf gefunden.

    Das ist seltsam, TestDisk ist dafür gemacht um Zugriff auf die Daten zu ermöglichen.


    "Der Windows Explorer oder die Datenträgerverwaltung zeigt die erste Partition als RAW oder unformatiert an und Windows fragt: Das Laufwerk ist nicht formatiert, möchten Sie es jetzt formatieren?"


    Wurde "Disk /dev/sdx" ausgewählt - x steht für das entsprechende Laufwerk.


    Bei älteren Versionen von TestDisk konnte man auch noch die Partitionen auswählen, z.B. c:, d:, usw.,
    das war aber ein Holzweg, es gibt ja keine Infos über die Partitionen.


    Berichte mal.


    Tschau