Probleme nach optionalem Update KB4568831

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo Forengemeinde,


    ich habe heute das optionale Update KB4568831 für Windows 10 2004 64 Bit angeboten bekommen und installiert. Danach hatte ich massive Probleme. Der Windows-Explorer stürzte ständig ab, ich hatte keine Maus mehr, keinen Ton und keine Grafikeinstellungen (NVIDIA) mehr. Zusätzlich reagierte die Taskleiste kaum noch und nahezu alle Symbole im Systemtray waren verschwunden (z.B. NVIDIA, TrancelucentTB, OneDrive...). Auch diverse Anwendungen und Spiele starteten nicht mehr, u.a. mit dem Hinweis, dass diese mit dieser Windows-Version nicht kompatibel wären.


    Ich habe dann das Update wieder deinstalliert (von Version 19041.423 wieder zurück auf Version 19041.388) und alles funktionierte wieder wie vorher.


    Jetzt hoffe ich mal, dass dieses optionale Update nicht mit in den August-Patchday einfließt, sonst wird Windows für mich (ich nutze es u.a zum Zocken) leider nicht mehr verwendbar.


    Hattet Ihr auch Probleme mit diesem optionalen Update?



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

  • Ich hatte dieses optionale Update auch entdeckt und installiert - ohne irgendwelche Probleme. Allerdings bin ich auch kein Gamer und habe auch keine dedizierte Grafikkarte; sondern nutze die GPU in meiner CPU ...


    Das hilft Dir indes wenig. Hatte aber auch gelesen, dass dieses optionale Update am Patch-Day im August an alle verteilt werden soll.


    Was die Symbole anbelangt., so lese mal das hier: In der Windows 10 2004 schon die neuen Funktionen der Windows 10 20H2 aktivieren


    Nur der Info halber ...

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Hallo und danke Dir für die interessante Info,


    mal sehen, was dann am Patchday passiert. Ich hatte mir den Gaming-PC Ende vorigen Jahres hauptsächlich zum Spielen von Triple-A-Games zugelegt.


    Mittlerweile nutze ich auf meinen anderen Computern als Produktivsysteme nur noch Linux (mittlerweile Manjaro in meinem Fall) und habe auch damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Falls Windows dann nicht mehr so kann, wie ich wollte, werde ich auch mit dem Gaming-PC zu Linux wechseln, da hier auch Steam, Lutris, PlayOnLinux und Wine sowie native Linuxspiele möglich sind, die natürlich unter meinen anderen, schwächeren Linux-PCs nicht laufen, aber dann auf diesem Gaming-PC. Wäre schade, da aber sicher dann (noch) nicht alle Spiele, wie unter Windows gewohnt, verfügbar sein könnten



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

  • Mein Tipp:
    @'MOON44
    Du müsstest nach der erfolgten Installation des KB4568831 und dem Systemneustart mindestens noch einmal manuell nach Updates suchen lassen und diese installieren. Danach System neustarten.
    Da gibt es unter Umständen noch welche, die dann erst installiert werden können.
    :hmmm:
    Es ist auch immer ratsam, vorher eine Systemdateiprüfung mit sfc /scannow zu machen
    und das Dateisystem mit chkdsk C: /f zu überprüfen.


    Dann hängt auch kein Update und man erspart sich den Ärger.



    Vergessen:
    Es erübrigt sich sicher der Hinweis, dass auftretende Fehler vor einem Update/Upgrade erst beseitigt sein müssen.

    Einmal editiert, zuletzt von app () aus folgendem Grund: Vergessen+Fehler beseitigt.

  • @app:


    Neugestartet habe ich, bevor ich das Update KB4566831 wieder deinstalliert habe, bereits mehrfach und weitere Updates für Version 19041.423 wurden mir auch nicht angeboten.


    Mein System war vorher völlig okay - ich hatte die Version 2004 erst neu und clean installiert, da hing auch kein Update und es gab vorher keine Fehler, alle Treiber und Updates waren auf dem neuesten Stand (Version 19041.338). Die Kiste lief, man mag es bei einem Windows kaum glauben, fehlerfrei. Warum hier u.a die Grafik und der Ton zerschossen wurden, verstehe ich nicht. Und falls dieses Update als Zwangsupdate kommt, bleibt mir entweder nur ein Downgrade mit Neuinstallation von Version 1909 oder eben gleich auch hier Linux.


    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

  • So schnell kommt kein Zwangsupdate. Du kannst auch unter "Updatepause" einstellen, wie lange du warten willst, zeitlich begrenzt.


    Wenn das jetzige Update als optional bei dir nicht funktioniert, gehört dein System zu denen, die damit noch nicht fehlerfrei laufen.
    Bei mir läuft das Update auf 3 Systemen ohne Probleme.

  • Siehe auch:


    https://www.borncity.com/blog/…latives-update-kb4568831/



    Edit: Ich habe für mich erst einmal eine Lösung gefunden, die ich hier entdeckt habe: https://www.deskmodder.de/blog…-20h2-manueller-download/.


    Ich habe mir das Windows Update KB4562830 von der Seite geladen und von Version 19041.388 auf die Version 19042.388 aktualisiert. Danach lief mein System (bis auf einen kleinen Inkompatibilitätshinweis einer Anwendung) wie unter der vorigen Version reibungslos und das optionale Update KB4568831 wird mir hier nun erst einmal nicht mehr angeboten.



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

    Einmal editiert, zuletzt von MOON44 ()

  • Leider hat es nur bis zum Patchday gehalten...


    Habe jetzt wieder die gleichen Probleme - jetzt funktionieren auch diverse Apps nicht mehr (u.a. Skype, TrancelucentTB, OneDrive) ...


    Der Rechner ist für mich dank Windows 10 nun unbrauchbar geworden - ich habe auch ehrlich gesagt keine Lust mehr auf dieses Betriebssystem - für mich eine echte Verschlimmbesserung.



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

  • Habe jetzt das Update KB4566782 wieder deinstalliert und Windows Update komplett deaktiviert. So funktioniert alles wieder wie gewohnt. Das ist zwar keine Dauerlösung, denn die heißt für mich ganz klar Linux, ich werde Windows 10 sicher nochmal installieren, wenn es mal in der finalen Version herauskommen sollte...



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

  • ich werde Windows 10 sicher nochmal installieren, wenn es mal in der finalen Version herauskommen sollte...

    Es wird keine finale Version mehr geben, wie wir das bisher von den Windows Betriebssystemen gewohnt waren.
    Es wird ständig irgendeine mehr oder weniger ausgereifte Neuerung oder besser Änderung geben, die dann bei einigen zu Problemen führen wird, und wenn es nur Klicki-Bunti ist, also unnütze Designänderungen.
    Das Ziel geht in die Richtung eines Abbo-Systems. Zur Zeit ist der Aufschrei dagegen noch groß, aber das wird sich ändern (müssen). :P


    Deine Drohung zu Linux zu wechseln, ringt mir nur ein müdes Lächeln ab. Das beeindruckt sicher keinen eingefleischten Windows Nutzer. :-D

  • Das mit der finalen Version war ironisch gemeint... Windows 10 hat in meinen Augen den Charakter eines Rolling-Release-Systems, was es auch irgendwie ist - mir fehlt hier aber ganz klar die Stabilität, um es produktiv einsetzen zu können. Deswegen verwende ich seit Jahren auch Linux-Systeme, die für mich stabiler laufen. Diesen Gaming-Rechner habe ich mir ausschließlich dafür zugelegt, um Spiele spielen zu können, die auf Linux-Systemen (noch) nicht laufen (auch, weil meine anderen Rechner keine Gaming-PCs sind und Windows eben auch gleich drauf war).


    Ich habe übrigens mittlerweile den Hersteller des Rechners kontaktiert und nun die aktuellsten Treiber für Video, Sound, USB und den ganzen Kram erhalten - was soll ich sagen: Es funktioniert wieder! Das Windows 10-Update hatte meine Treiber und irgendwelche Systemdateien komplett zerschossen...


    Meine "Drohung", Linux zu benutzen ist sicher für viele Windows-Benutzer mit einem Lächeln verbunden, so habe ich aber auch mal gedacht und mittlerweile bin ich echt froh, es nutzen zu können. Heutzutage ist es ja so, dass man - gerade nach Updates - bei Windows mehr wieder gerade biegen muss, als bei Linux. Früher war das mal anders herum. Trotzdem möchte ich gern den Gaming-Rechner mit Windows 10 laufen lassen, weil er ja gerade dafür angeschafft wurde und das macht er ja auch verdammt gut, wenn nicht Updates quer schlagen würden...



    MFG, MOON44

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.