Umstrukturierung bei Microsoft dürfte Windows stärken

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Bei Microsoft wird mal wieder ein bisschen was umstrukturiert und im besten Fall positiv für Windows, optimiert. Bis eben war die Windows-Abteilung dem Azure-Team zugeordnet. Diese Änderung in der Vergangenheit führte bereits dazu, dass viele Beobachter die Sorge hatten, Microsoft würde Windows nicht mehr die nötige Aufmerksamkeit zukommen lassen und sich mehr und mehr auf das Cloud-Geschäft konzentrieren. So ganz falsch war die Vermutung wohl auch nicht. Auf jeden Fall kommt nun wieder Bewegung in die Abteilung und Microsoft nimmt einige Windows-Bereiche aus dem Azure-Team heraus. Lediglich die Windows-Core-Abteilung bleibt unter der Leitung des Azure-Teams. Einhergehend mit dieser Reorganisation ist natürlich die Hoffnung verbunden, dass die neu erschaffene Windows-Abteilung nun wieder mehr Kompetenzen erhält. Vor allem im Hinblick auf die nun wirklich miserable Update-Politik der letzten Jahre, die dazu führte, dass praktisch kein Windows-Update mehr fehlerfrei ausgeliefert wurde.


    Weitere Hintergründe und Einschätzungen können der Nachrichtenquelle ZDNet.com in englischer Sprache entnommen werden.