Begrüßungserlebnis: Microsoft will künftig besser über Neuerungen informieren

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Mit den Funktionsupdates für Windows 10 ist das ja so eine Sache für sich. 2 Mal im Jahr kommt eines dieser großen Updates und fast immer zeigen sich die Anwender davon eher enttäuscht. "Es gibt nicht wirklich viel neues" lautet der Tenor meist. Tatsächlich aber kommen mit den Updates doch einige Neuerungen auf unserer Rechner, nur nehmen die meisten Anwender diese offenbar gar nicht wahr. Nicht verwunderlich, denn die Neuerungen werden zwar auf den verschiedensten PC-Seiten und in Foren besprochen, der normale Anwender kommt mir diesen Infos aber nur selten in Berührung, da er nicht aktiv danach sucht. So dauert das Funktionsupdate mal wieder seine Zeit, nicht selten gar einige Stunden, und am Ende sieht alles aus wie zuvor auch.


    Microsoft hat sich nun etwas "schlaues" überlegt und noch bevor die neue Idee umgesetzt wird, sehe ich schon die Kritik dazu vor Augen. Mich persönlich nervt es sehr, wenn ich ein Programm starte und erstmal von einem Update-Hinweis begrüßt werden. "Wollen Sie das neue Update jetzt installieren?" Nein will ich nicht, denn ich möchte jetzt mit dem Programm arbeiten und keine Zeit mit Updates vertrödeln. Zugegeben, das ist natürlich sehr individuell und andere Nutzer mag der Hinweis nicht stören. Microsoft will nun keinen Hinweis auf ein neues Update einblenden, sondern nach dem Update dem Anwender die Neuerungen präsentieren. Hier wird die App "Tipps" gestartet und man kann sich ansehen, was es Neues gibt. Das wird viele Nutzer interessieren und andere werden sich darüber aufregen, dass sie nach dem Start erstmal das Info-Fenster wegklicken müssen.


    Gleich an dieser Stelle der Hinweis: Wer diese dieses Erlebnis genießen möchte, Microsoft spricht hier wirklich von einem Erlebnis, muss sicherstellen, dass das Kontrollkästchen "Windows-Begrüßungserlebnis anzeigen" unter Einstellungen > System > Benachrichtigungen & Aktionen aktiviert ist. Im Umkehrschluss heißt das also, wer die Info nicht sehen möchte, der aktiviert das Begrüßungserlebnis eben nicht, bzw. deaktiviert es wieder.


    Ach ja, so nebenbei, die neue Funktion wird in der Insider-Build 20190 getestet, allerdings zunächst nur für den englischsprachigen Raum. Weitere Info unter: https://blogs.windows.com/wind…ider-preview-build-20190/