Video: Der F1 Field Recorder von Zoom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Das Mikrofon meiner Sony-Videokamera ist nicht schlecht, aber eben auch nicht richtig gut. Sicherlich ausreichend um bei Landschaftsaufnahmen den Umgebungston aufzuzeichnen oder die Äußerungen von Personen, denen ich genau gegenüber stehe. Steht die Person aber 5 Meter oder gar noch weiter entfernt, wird es mit dem Ton schwierig und das Mikro kommt an seine Grenzen. Auch für meine Hardware-Videos ist der Ton der Kamera suboptimal und es klingt nicht selten "wie ein besseres Telefon". Die meisten Videokameras verfügen über die Möglichkeit ein externes Mikrofon anzustecken. Als ich meine Kamera vor einigen Jahren erwarb, hatte ich solch ein Szenario nicht bedacht und so musste ich leider feststelle, dass meine Sony keinen Anschluss für ein zusätzliches Mikro bietet. Martin von PokipsieNetwork machte mich dann auf sein neues Lieblingsspielzeug aufmerksam, den F1 Field Rekorder von Zoom. Seinen Testbericht kannst Du hier nachlesen.


    Im Urlaub nun hatte ich endlich die Gelegenheit den "Feld-Rekorder" auszutesten und bin dafür früh am Morgen, auf eine kleine Anhöhe gestiegen. Ich habe den Ton der Aufnahme in beiden Teilen des Videos ganz bewusst nicht nachbearbeitet um einen unverfälschten Eindruck geben zu können. Normalerweise hätte ich per Rauschunterdrückung versucht, das eine oder andere Nebengeräusch wie z.B. den Wind, auszufiltern. Ein nachträglich optimierter Ton bei einem Audio-Gadget hätte den Sinn der Übung aber natürlich verfehlt.


    Hier geht es zum Video
    ► Und hier zu unserem Kanal: https://www.youtube.com/c/paulespcforumde

  • Interessantes Video mit dem Field Recorder.
    Kompakte Form mit den nötigsten Funktionen die auch einfach zu bedienen sind.
    Die einzelnen Sprechproben von Hi bis Automatisch unterschieden sich nur geringfügig. Besser war der Unterschied von Lo- bis Med zu hören.
    Es kommt ja auch immer darauf an wo man sich befindet. Im Freien mit den Umgebungsgeräuschen oder in geschlossenen Räumen.
    Da heißt es ausprobieren.



    Als "Nachteil" empfinde ich bei dem Mikrofon, das es geschraubt wird.
    Da es davon ja wohl nicht so viele Ausführungen gibt wie von den "normalen" Mikrofone mit Klinkenstecker, wird sich das dann auch im Preis bemerkbar macht.



    Da der Preis wie auch die sonstigen Funktionen nicht genannt wurden, kann man das hier nachlesen, bevor man sich den Field Recorder kauft.


    Fieldrecorder Zoom F1-LP
    https://www.soundandrecording.…order-zoom-f1-lp-im-test/



    Fazit:
    Für mich, nicht wegen dem Preis, sondern weil ich dafür einfach keine Verwendung habe, weil ich keine YouTube Videos oder anderweitige Tutorials mache, wird es bei mir wohl mehr in der Ecke liegen als benutzt zu werden. Und dafür wären dann die 200 Euro+ doch ein wenig viel.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 90.0.2 - Thunderbird 78.12.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Ich habe ja geschrieben warum Ich es als Nachteil sehe. (Preisfrage)


    Aber bei dem in dem Video gezeigtem F1 Field Recorder ist ja schon ein Mikrofon dabei.
    So die Antwort von Jörg unter dem Video.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 90.0.2 - Thunderbird 78.12.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Aber wie Du selbst festgestellt hat, das Mikrofon mit dem Überwurf am Stecker ist ja schon da. Und außerdem, in eine Klinkenbuchse kannst Du doch jeden Klinkenstecker reinstecken. Also sollte da auch jedes andere Mikrofon passen. Ich habe so ein Gerät zwar nicht zur Hand, aber wie ich die Stecker kenne, paßt das.


    Gruß Volkmar

  • Möglicherweise hat das mitgelieferte Mikrofon deshalb ein Überwurfgewinde, weil keine Nut vorne an der Spitze wie die herkömmlichen Klinkenstecker, da diese ja in der Mikrofonbuchse einrasten. :hmmm:
    paules-pc-forum.de/cms/attachment/8795/

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 90.0.2 - Thunderbird 78.12.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • in eine Klinkenbuchse kannst Du doch jeden Klinkenstecker reinstecken. Also sollte da auch jedes andere Mikrofon passen.

    Genau so ist es! Jedes Mikro mit 3,5 mm Klinke kann da angeschlossen werden. Es muss also keine anschraubbare Klinke sein.



    Möglicherweise hat das mitgelieferte Mikrofon deshalb ein Überwurfgewinde, weil keine Nut vorne an der Spitze wie die herkömmlichen Klinkenstecker, da diese ja in der Mikrofonbuchse einrasten.

    Doch, diese Nut gibt es da auch. Aber, dass es fest verschraubbar ist, ist schon ein großer Pluspunkt! So kann sich der Stecke nie versehentlich lösen.

  • So gesehen also doppelte Sicherung. :-D:top:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 90.0.2 - Thunderbird 78.12.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Da der Preis wie auch die sonstigen Funktionen nicht genannt wurden, kann man das hier nachlesen, bevor man sich den Field Recorder kauft.

    Das Video ersetzt natürlich keine Kaufberatung, sonst müsste man jede Funktion im Detail mit verschiedenen Test und Szenarien vorstellen. Wer sich dafür interessiert wird sich im Vorfeld natürlich über die Möglichkeiten informieren. Was man aber nicht auf ein Papier niederschreiben kann, nämlich die Audio-Qualität, habe ich im Video mal vorgeführt. Wobei es natürlich auch hier auf den Standort ankommt, auf eine Almwiese, in einem kleinen Zimmer, einem großen Saal oder eben der Landebahn des Stuttgarter Flughafens, überall hat man andere Bedingungen. Der im von Dir verlinkten Artikel genannte Preis von 200 Euro stimmt lange nicht mehr. Aktuell bekommt man das Gerät für rund 160 Euro. Sicher wird es auf Weihnachten hin nochmals im Preis fallen. Es lohnt sich bei dieser Art von Hardware natürlich immer genau den Preis zu verfolgen und zu vergleichen. In der Videobeschreibung wird der aktuelle Preis genannt.

  • Das ist aber nicht ganz richtig

    Es war mir schon klar, daß natürlich nur die richtige Größe paßt. Daß man einen 5mm-Stecker nicht in ein 2,5 mm-Loch reinstecken will, habe ich mal vorausgesetzt. Aber man weiß ja nie ... ;-)



    Genau so ist es! Jedes Mikro mit 3,5 mm Klinke kann da angeschlossen werden. Es muss also keine anschraubbare Klinke sein.

    Hätte ich wohl besser so formulieren sollen.


    Gruß Volkmar

  • Wir haben für unsere Hochschulprojekte (Filme, Interviews etc) mehrere Einheiten genau dieses Modells seit etwa 1 Jahr im Einsatz. Vor allem im Außeneinsatz ist die robuste Bauweise sehr vorteilhaft. Bisher sind wir mit diesem Field Recorder sehr zufrieden. :-)