Ist das der Microsoft-Kontozwang?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo & einen schönen Tag ins Forum gestellt!


    Nach dem heutigen Update kommt nun eine Seite, in der ich aufgefordert werde mich für die Dienste von Microsoft zu entscheiden. Eine Phrase wenn ich mir den Ärger der letzten Monate betrachte und eher schon eine unverfrorene Dummheit seitens Microsoft dies nun wieder einfordern zu wollen.


    [Blockierte Grafik: https://www.directupload.net/file/d/5925/ugz8om7w_jpg.htm%5D][Blockierte Grafik: https://s12.directupload.net/images/200828/temp/ugz8om7w.jpg]


    Kann ich dieses Procedere auch umgehen? Aktuell hab ich es jetzt schon 2x übersprungen, doch ich befürchte, das dieser Belästigung wohl auf längere Sicht immer wieder kommen wird.
    Das ich jetzt eher Negativ auf einem Microsoftkonto blicke, liegt an den Erfahrungen, welche ich die letzten Monate mit diesem "Dienstanbieter" erleben durfte. Ein weiteres Interesse an dessen Dienste besteht also wirklich nicht mehr!
    Was muss oder kann ich nun machen? Ich hatte einmal gelesen, das nur Nutzer einer Home-Version von Windows 10 in das "vergnügen" kommen "dürfen" sich mit einem Microsoftkonto anfreunden zu müssen. Aber ich hab eine Pro-Version!


    Vielen Dank für eine schnelle Hilfe!
    Simone

  • Hallo Simone,


    ja, Du kannst es überspringen, oder Du legst Dir ein Konto an und wechselt später unter Windows vom Microsoft-Konto zurück zu einem lokalen Konto.


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Ja, das Fenster kommt immer mal wieder. Ich finde es auch nicht berauschend, aber ein Klick, und dann ist es wieder für mehrere Wochen weg. Keine Ahnung, ob, und wenn ja, wie man es dauerhaft wegkriegt.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Hallo @Simke


    Diese Frage wird dir keiner zu deiner Zufriedenheit beantworten können.
    Der Trend geht nun einmal zu ständigen, monatlichen Einkünften nach dem Abo-Prinzip.
    Mir gefällt das auch nicht, lässt für die Zukunft aber nichts Gutes erahnen.


    Bis jetzt lässt sich immer noch ein lokales Konto bei der Installation festlegen, wenn es auch mühsamer als früher ist.

    ~~~
    Wer immer erreichbar ist, gehört zum Personal.

    Einmal editiert, zuletzt von iltis () aus folgendem Grund: Abbo korrigiert

  • Soweit ich noch richtig erinnere, musste ich selbst bei der Home im Rahmen des letzten Inplace-Upgrade diesen "Screen" dreimal "überpringen". Dann war Ruhe.


    Tendemziell wird sich Microsoft auch bei Windows die nächsten Jahhre in Richtung "Cloud-Abo" bewegen. D. h, man plant, nur noch ein Windiws-Basis-System vom Cimputer als "Boot-Strap" aus zu starten, während das eigentliche System und die Software nur von einer Cloud aus gestartet werrden können. Deshalb habe ich schon mal Ubuntu 20.04 GNOME im UEFI-Dual-Boot iinstalliert und vor Jahren schon konesquent von MS Office auf Libre Office umgestellt, weil ich als Rentner privat kein MS Office mehr benötige. Wer aus beruflichen Grründen MS Office "nutzen muss" - tja; was soll icke dazu noch sagen...?

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Huji, das ging ja schnell! Da hätte ich doch gleich Online bleiben können *lach* !


    Also ich hab das jetzt so verstanden: den Vorgang starten und dann alle kommenden Abfragen "beneinen"?
    Und wenn ich dies dann absolviert habe, darf ich mich auf weitere Anfragen dieses "Dienstes" freuen? Sehr erbaulich!




    oder Du legst Dir ein Konto an

    Nein, definitiv nie wieder!



    Der Trend geht nun einmal zu ständigen, monatlichen Einkünften nach dem Abbo-Prinzip.

    Deshalb habe ich schon mal Ubuntu 20.04 GNOME im UEFI-Dual-Boot iinstalliert

    Kann dieses oder eines dieser Derivate auch synchron mit Windows betrieben werden? Der Laptop hat ein "UEFI" aber davon hab ich keine Ahnung, was da umzustellen ist?



    D. h, man plant, nur noch ein Windiws-Basis-System von Cimputer aus zu starten, während das eigenbtliche System und die Software nur von einer Cloud aus gestartet werrden können.

    Welch erschütternde Aussichten! Ich hoffe sie lassen sich noch sehr lange Zeit damit!


    Vielen Dank für die reichlichen Informationen, ich werde es beim nächsten mal einfach durchexerzieren :( Freue mich auf folgende Überraschungen, welche dann zum Vorschein kommen werden?!

  • Kann dieses oder eines dieser Derivate auch synchron mit Windows betrieben werden? Der Laptop hat ein "UEFI" aber davon hab ich keine Ahnung, was da umzustellen ist?

    Synchron kannst du nichts betreiben, nur "entweder oder".
    Es geht auch in einer VM (virtuellen Umgebeung) gleichzeitig.
    Von Linux-Experimenten rate ich dir im Moment nicht zu, nur zum theroretischen Teil, was auf dich zukommt, wenn...

  • Also ich hab das jetzt so verstanden: den Vorgang starten und dann alle kommenden Abfragen "beneinen"?
    Und wenn ich dies dann absolviert habe, darf ich mich auf weitere Anfragen dieses "Dienstes" freuen? Sehr erbaulich!

    Diese Anfragen kommen ja nicht täglich. Ja, sie sind lästig, aber solange sie (noch) mit einem Klick entfernt werden können, nun auch wirklich kein Weltuntergang.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Ich würde jetzt erst mal ein Linux LiveSystem Tutorial: Linux Mint auf USB-Medien nutzen.
    Da kannste dann testen, was geht oder ob Dir das gefällt. Wenn es Dir gefällt, kann es jederzeit (parallel zu Windows oder als alleiniges Betriebssystem) installiert werden.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Kann dieses oder eines dieser Derivate auch synchron mit Windows betrieben werden? Der Laptop hat ein "UEFI" aber davon hab ich keine Ahnung, was da umzustellen ist?

    Nein.... und Linux ist nicht Windows, d. h. ohne mentale Umstellung auf die Art und Weise, wie Linux funktioniert und bedient wird; geht es nicht so einfach. Zwar sind die modernen Benutzer-Oberflächen (KDE, GNOME, Cinnamon - ein Fork von GNOME 3.x -) komfortabel geworden; unter deren Haube das System auch mal mit Terminal-Befehlen in der Kommandozeile bedient werden möchte. Z. B. führt die grafische automatische Aktualisierungsverwaltung längst nicht alle Updates und Upgrades durch, viele wichtige Updates und Upgrades müssen per Hand über entsprechende Befehle angestoßen werden, weil die Stabilität des Systems Vorrang vor Komfort hat.


    Bei mir hat Linux einen "Boot-Manager" installiert, mittels dessen kann ich nur Windows oder nur Linux starten.


    Ein weiterer Artikel dazu: https://timschropp.de/linux-ist-keine-alternative/ Klingt auf den ersten Blick abschreckend soll; nur verdeutlichen,
    das Computer und ihre Betriebssysteme eben nun mal keine gewöhnlichen Alltagsgegenstände sind, die man mal nicht einfach so bedient, wie etwa ne Waschmaschine oder nen Kühlschrank. Aber: Selbst moderne Smart-TVs sind schon ganze Computer geworden...


    EDIT:


    Eigentlich hatte ich vor, im nächsten Jahr ein Tablet von SAMSUNG zu kaufen - hat sich wohl erledigt:


    Samsung Cloud verwirft Premium-Speicher, setzt auf OneDrive von Günter Born

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    5 Mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • Zwar sind die modernen Benutzer-Oberflächen (KDE, GNOME, Cinnamon - ein Fork von GNOME 3.x -) komfortabel geworden


    Eigentlich hatte ich vor, im nächsten Jahr ein Tablet von SAMSUNG zu kaufen - hat sich wohl erledigt:


    Moin
    Hallo Jochen
    1. Du hast leider Das Mate vergessen Auf Fork :lol:
    2. Nehme doch eins mit Freien OS ohne Google
    habe diese Bericht gelesen,
    https://linuxnews.de/2020/06/l…-ab-sofort-vorbestellbar/
    Ich richte meine Samsung Tablets nur noch Lineage OS aus


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Nein, definitiv nie wieder!

    Man sollte nie "nie" sagen, weil...[Man sieht sich im Leben immer 2x ;-) ]


    Ich kann mir gut vorstellen, dass eine später notwendige Aktivierung des Betriebssystems vom Vorhandenseins eines Microsoft-Kontos abhängig gemacht wird. Ob es dann genutzt wird, ist ein ganz anderes Thema, aber dasein muss es.


    Diesen Zustand und die daraus folgenden Aufschreie der User kann man schon vorher testen durch Verstecken der sonst üblichen Einstellungen.
    Für die kommerziellen Nutzer des Betriebssytems steht für mich fest, dass es ohne Microsoft Konto gar nicht geht in Zukunft.


    Die privaten Nutzer werden sowieso sehr stiefmütterlich abgespeist und haben nichts zu sagen, siehe Planung eines Abo-Systems.
    Aber, dafür muss noch viel Wasser die Weser runterfließen. :hmmm:


  • Hallo Mark,


    1. Mate als Fork von GNOME 2.x zählt für meinen leistungsstarken Desktop-PC (i7-8700K) nicht zu den Favoriten


    2. Das verlinkte Tablet ist für mich eine "hardwaretechnische Verschlechterung" gegen über dem jetzigen SONY Tablet Z2 SGP521 mit LTE,
    z. B. kann das verlinkte Tablet 72ßp vertikal auflösen; das etwas über 5 Jahre alte SONY aber locker 1080p und die Kameras sind auch besser


    Ich könnte mir höchstens überlegen, ob ich meinem SONY Lineage OS verpasse. Das macht man jedoch nicht aus Spaß, sondern man überlegt sich das richtig. Denn geht was beim Installieren schief, ist das Teil reif für den Elektronik-Schrott. Bis dato bekomme ich ja noch fürs Android Marshmallow (6.01) noch Updates für alle Apps von Google und den Drittanbietern und z. T. auch noch Sicherheitsupdates für wichtige Android-Komponenten....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    2 Mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • Bis jetzt lässt sich immer noch ein lokales Konto bei der Installation festlegen, wenn es auch mühsamer als früher ist.

    Gerade gefunden,


    ab der Version Windows 10 20H2 muss bei einer Neuinstallation die Internetverbindung gekappt werden, damit der Button für die Erstellung eines lokalen Kontos überhaupt zu sehen ist.


    Also stimmt das mit der mühsameren Installation zeitnah.
    Details hier:
    https://www.drwindows.de/news/…nd-familien-einstellungen

  • Nur wenn man den Netzwerkstecker zieht bzw. keine WLAN-Verbindung einrichtet, taucht unten links die Option für ein lokales Konto auf. Das hilft aber nicht wirklich, denn sobald man später online geht, wird man während der Nutzung von Windows 10 permanent mit dem Hinweis konfrontiert, dass die Einrichtung „unvollständig“ sei.

  • Mich würde das viel mehr nerven, wenn ich Windows neu installieren müsste:

    Dynamische TaskleisteDie letzte erwähnenswerte Änderung in 20H2 betrifft nur Neuinstallationen bzw. neue Benutzerprofile: Die Taskleiste wird nun je nach Einsatz-Szenario mit unterschiedlichen Icons vorbelegt. Die „Ihr Smartphone“ App wird beispielsweise nur dann an die Taskleiste angeheftet, wenn der Benutzer eine existierende Kopplung mit seinem Android-Smartphone hat. Gamer finden die Xbox-App in der Taskleiste, wer hingegen überwiegend produktiv arbeitet, findet an dieser Stelle die Office-App. Bei einem Update von einer früheren Windows-Version auf 20H2 ändert sich freilich nichts.

    Ich will meine Taskleiste so haben, wie ich sie mir einrichte, und nicht so wie Microsoft denkt, dass es mir passen könnte. Die spinnen doch völlig. :cursing:

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

  • Hallo @EstherCH


    Das ist doch nur eine Voreinstellung und diese ist nicht festgelegt auf Dauer.
    Jeder kann seine Taskleiste individuell gestalten, im Laufe der Zeit ergänzen oder anpassen.