#Warntag2020 Morgen: Bundesweiter Warntag, um 11 Uhr

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Morgen, also am Donnerstag, dem 10. September 2020 werden in ganz Deutschland die Warnsirenen aufheulen. Probealarm! Während meiner Schulzeit war es noch üblich, dass 1 x im Jahr die Sirenen heulten, immer um 11 Uhr und immer mitten in der Schulstunde, die eigentlich bis 11:15 Uhr gehen sollte. Da wir eine Sirenenanlage direkt auf dem Dach hatten, war mit Eintritt der Warnung einfach kein Unterricht mehr möglich und wir wurden stets früher in die große Pause entlassen. Obwohl wir ja wussten, dass es nur ein Probealarm gewesen ist, war die Stimmung angespannt und nicht selten sah man weinende Kinder über den Hof laufen, die mühsam von den eigenen Klassenkameraden oder den Lehrkräften getröstet werden mussten. In Stuttgart wurden diese Warntage irgendwann eingestellt und im Rest des Landes Baden-Württemberg kochte jede Gemeinde seine eigene Suppe. Auf dem Land behielt man die Warntage meist bei, in den Städten hingegen wurden sie eingestellt.


    Morgen wird es nun also den ersten bundesweiten Warntag geben. Pünktlich um 11 Uhr werden im ganzen Land die Sirenen aufheulen und alle weiteren zur Verfügung stehenden Warnmittel erprobt. Zu den Warnmitteln gehören auch Rundfunk und Fernsehen, sowie Warn- und Nachrichten-Apps wie z.B. NINA, welche aus der Feder des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe stammt. Wo es keine Sirenen gibt, sollen auch Lautsprecherwagen zum Einsatz kommen.


    Ziele des bundesweiten Warntags sind es:

    • Uns für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren,
    • Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und
    • auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam zu machen.



    Ein auf- und abschwellende Heulton von 1 Minute Dauer signalisiert eine Warnung. Zur Entwarnung wird ein 1-minütigen Dauerton verwendet. Wer sich das man vorab anhören möchte, findet Audio-Beispiele am Ende dieser Seite: https://warnung-der-bevoelkeru…tal/?x=#0aa763c36223246f2


    Der Warntag wird künftig jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt.
    Weitere Infos und Hintergründe findest Du unter: https://warnung-der-bevoelkerung.de/

  • Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da war bei uns wöchentlich Probelauf aller Sirenen. Das hat dann Keinen beunruhigt, es war nur lästig. Ich glaube, das war mittwochs 12.00.


    Übrigens, ich kann keinen der Links erreichen :??:


    Gruß Volkmar

  • An diese regelmäßigen Sirenen-Tests in der "alten" Bundesrepublik kann ich mich noch gut erinnern. Nach der Wiedervereinigung wurden viele Sirenen stillgelegt respektive abgebaut, weil Betrieb & Wartung der alten Technik teilweise aus den 1950ern zu teuer wurde.


    EDIT:


    Ich verlinke mal direkt zu den Audios: Sirenen-Signal "Warnung" und Sirenen-Signal "Entwarnung" ....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • Ja, auf dem Land hatten wir früher jeden Samstag um 12 Uhr einen Probealarm.


    Übrigens, ich kann keinen der Links erreichen


    Die Server scheinen überlastet, mal geht´s, mal nicht. :-(

  • Übrigens, ich kann keinen der Links erreichen


    Die Server scheinen überlastet, mal geht´s, mal nicht.

    Moin
    @Volkmar
    versuche mal folgenden Link
    https://www.schleswig-holstein…ungen/warnungen_node.html
    Ist für SH gedacht geht aber
    @Schwabenpfeil!
    wenn jeder drauf zugreift oder zugreifen will hält der Server das nicht aus ;-)
    bei uns gab es immer einmal in der Woche auch einen Probealarm, sie machen das ja nur um zu
    testen ob die Sirenen, gehen .


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Finde die Aktion super! Ich frage mich aber auch, ob man nicht einen besseren Zeitpunkt hätte wählen können. Viele Menschen sind derzeit extrem verunsichert. Es wäre blöd, wenn man Öl ins heiße Feuer kippt.


    Was zum Lachen: Naidoo hat den Warntag natürlich durchschaut. :lol2:


  • Bei uns auch immer Samstags 12 h. Irgendwann ging das Teil 6x. Da wurd die Fahrt aber schnell... :lol:
    Irgendwann kamen die "Pieper" und die Sirenen gingen dahin.
    2001 kam in Krefeld die Stolte Rotterdam vorbei und brannte inkl. Salpetersäure. Danach wurden in Krefeld die Sirenen wieder aufgebaut. ;-)


    Westdeutsche Zeitung:
    -> https://www.wz.de/nrw/krefeld/…ophe-gelernt_aid-30572433


    FAZ
    -> https://www.faz.net/aktuell/ge…larm-am-rhein-140542.html


    War schon gigantisch und ich zwischendrin vor Ort... :pfeifend:



    ***


    Ich frage mich aber auch, ob man nicht einen besseren Zeitpunkt hätte wählen können. Viele Menschen sind derzeit extrem verunsichert.

    Aus dem Grund fiel der Warntag bereits im Frühjahr aus. Aber die Dinger müssen geprüft werden, da muss man halt mal durch als Bürger. Und seit Tagen ist das Netz und die Zeitungen voll mit den Infos zu diesem Tag. Wer dann noch Panik bekommt, weil er nicht Bescheid weiß, naja... :-)

    LG Mac :super:


    Ich nutze nach Möglichkeit "Portable" Programme. So kann ich vieles von A nach B mitnehmen ;-)


    "Mein Dorf" ist älter als die Zeitrechnung :super: