Masterpasswort

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Moin ...


    Sicher haben viele das Problem mit den unzähligen Passwörtern für alle Bereiche ...


    Ist es sinnvoll, ein " Master - Passwort " einzurichten ?


    Gruß Kuddel

  • Hallo Kuddel,


    vielleicht meinst Du auch ein Master-Passwort wie man es z.B. bei Firefox festlegen kann? (https://support.mozilla.org/de…huetzen&redirectlocale=de) Das wäre sinnvoll, wenn Dein Rechner gelegentlich auch von anderen Personen genutzt wird und Du nicht möchtest, dass diesen dann Passwörter zur Verfügung stehen, die Du im Browser gespeichert hast. Es muss dann immer erst das Master-Passwort eingegeben werden, bevor der Browser auf das gespeicherte Passwort zugreifen kann.




    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Falls Du es so meinst, wie Schwabi es beschreibt, vergiss den Rest unten...


    Falls Du Deine Passwörter hingegen vereinheitlichen willst, lies weiter..


    Klar ist ein Masterpasswort ein gangbarer Weg!
    Aber...


    Nur dann, wenn es niemand erfährt!


    Ziel aller Passwörter ist ja, es Dritten zu ERSCHWEREN, das PW zu erraten bzw. zu ermitteln..


    Dafür besteht es im Idealfall aus Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen und ergibt keinen Sinn. Und je länger, desto schwerer zu erraten.


    Aö5J§(g wäre schon mal eines, das alle Zeichenarten enthält.
    Wenn man jetzt noch eine logische Ergänzung macht, erhält man in der Kombination ein mathematisch gesehen ziemlich sicheres PW.


    z.B.


    Aö5J§(gFranz als PW für das PC-Profil von Franz
    Aö5J§(gAmazon als Zugang zum Amazon-Account
    Aö5J§(gt-online als Zugang zu seinen E-Mails


    Das ist ziemlich sicher...
    SOLANGE...
    niemand das "Aö5J§(g" heraus bekommt.
    Dann werden ALLE Anderen schlagartig ziemlich unsicher...


    Aber grundsätzlich ist es kaum knackbar, daher stehen dem "Rausbekommen" erst mal hohe Hürden bevor..


    Rabe

  • Du missverstehst mich. Wenn Du schreibst

    Das meinte ich ...

    ging es Dir doch eben von Anfang an um das Hauptpasswort in Firefox. Das wäre interessant zu wissen gewesen, dann hätten wir nicht spekulieren müssen. ;-)

  • dass diesen dann Passwörter zur Verfügung stehen, die Du im Browser gespeichert hast


    Glücklicherweise gehen Sticks und Zettel auch nie verloren


    Moin
    1. bei Firefox werde auch die Passwörter in einer Cloud abgespeichert so das man immer zugreifen kann darauf
    2. was machen sie wenn Zettel und Stick verloren gehen, das beste ist die PW lokal abzuspeichern in einen Ordner zu packen und alles in einen Container zulegen und diesen verschlüsseln und diesen auf einen separaten Stick zulegen und diesen wiederum zu verschlüsseln
    so ist meine Erfahrung.
    man sollte aus das Programm keepassXC benutzen , und man hat vieles über Passwörter in diesen Forum schon geschrieben und geantwortet.


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Passwörter habe ich noch nie Im Browser gespeichert und erst recht nicht mit Masterpasswort! Wer garantiert denn, das ein Browser Highjacker oder Malware die nicht auslesen wird? ich habe gut 10 Passwörter im Brain und den Rest habe ich auf einem Verschlüsselten Stick auf einer Excel Datei.

  • Wer garantiert denn, das ein Browser Highjacker oder Malware die nicht auslesen wird?

    Die gleichen, die auch nicht garantieren können, dass nicht jemand Deinen Stick entschlüsselt. ;-)


    Aber mal Spaß beiseite, ich kann mir meine Passwörter auch einfach in ein Notizbuch schreiben und dieses irgendwo verwahren. Vielleicht kann ja einer ausrechnen wie wahrscheinlich es ist, dass mir ein Einbrecher dieses Notizbuch klaut und die Daten dann missbraucht. Aber das ist so ein Thema, bei dem einfach jeder so verfahren soll, wie es für ihn am sichersten ist.

  • Einen generellen Tipp gibt es ohnehin nicht. Es gibt kein Verfahren, bei dem garantiert ist, daß nicht doch irgend ein Risiko besteht. Wir können drüber reden, Für und Wider der einzelnen Möglichkeiten besprechen, aber letztendlich muß der Einzelne entscheiden, wo er sich selbst am sichersten fühlt.


    Gruß Volkmar

  • Wer garantiert denn, das ein Browser Highjacker oder Malware die nicht auslesen wird?

    Hallo
    @takko
    Diese angst kannst du in der Windows-Weld haben aber nicht in der Open sourche Welt oder Gemeinde
    und was willst du machen wenn jemand deine Stick denn du bei dir zu hause hast mit nimmt und die Besagte Datei später bei sich zu hause mittels Brute Force Attacke öffnet, und ausserdem gibt es immer noch die besagten Tools die diese Attacke ausführen können sage nur Cain und Abel


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Jeder muss das wirklich so machen, wie es für ihn stimmt. Sonst halt mal wieder Paranoia schieben, Rechner runterfahren und nie mehr ins Netz gehen.