Ashampoo Blog: Ein Blick auf Microsoft Edge

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Microsoft ist im Moment mit der Entwicklung des neuen Browsers Edge auf Chromium Basis sehr zufrieden. Google Chrome führt mit großem und uneinholbaren Vorsprung die Liste der meist genutzten Browser an, aber dahinter hat sich bereits im Frühjahr des Jahres der neue Microsoft Browser an Mozilla Firefox vorbei auf Platz 2 geschoben [Browserstatistik]. Gründe hierfür sind u.a. die Geschwindigkeit aber auch die große Anzahl an Erweiterungen die sowohl im Microsoft eigenen Plugin-Store zum Download angeboten werden, als auch die Möglichkeit auf Erweiterungen des Browsers Google Chrome zuzugreifen, die ebenfalls für Edge nutzbar sind. Hinzu kommt, dass sich Microsoft sichtbar Mühe gibt den Browser kontinuierlich zu verbessern und mit neuen Funktionen zu ergänzen. Kein Vergleich zum Internet Explorer der über Jahre hinweg komplett missachtet wurde und auch kein Vergleich zum ersten Edge, der als Rohbau in rudimentärem Leistungsumfang auf die Anwender losgelassen wurde und sich von diesem schlechten Eindruck niemals erholen konnte.


    Sven Krumrey von Ashampoo hatte sich bereits Anfang des Jahres ein paar Gedanken zum neuen Edge gemacht und seine ersten Schritte mit dem Browser dokumentiert.
    Microsofts Umdenken auf dem Browsermarkt

  • Moin
    bin mal gespannt wann eine Version gibt für Linux Bereich,
    und in welchen Format es das gibt deb oder tgz


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Moin
    bin mal gespannt wann eine Version gibt für Linux Bereich,
    und in welchen Format es das gibt deb oder tgz


    Gruß


    Ne, als EXE. Wird mit WINE gestartet :)


    Ne im Ernst, das gehört echt zu Dingen, auf die ich verzichten kann.


    Ich installiere mir doch doch nicht Linux, um dann wieder MS Software zu nutzen.

  • Ich installiere mir doch doch nicht Linux, um dann wieder MS Software zu nutzen.

    Und warum nicht? Bisher war Windows immer das Böse, nicht die Anwendungen. Was sollte denn dagegen sprechen sich einzelne Programme von Microsoft auch unter Linux zu installieren, wie z.B. Office oder eben Edge?

  • Ne im Ernst, das gehört echt zu Dingen, auf die ich verzichten kann.


    Ich installiere mir doch doch nicht Linux, um dann wieder MS Software zu nutzen.

    Solche Aussagen finde ich immer maximal "unglücklich". Wer zu Linux wechselt, der wechselt doch in erster Linie zum Betriebssystem Linux. Es gibt auch Hardliner die alles was von Microsoft kommt verbannen wollen, aber das sind glücklicherweise nur eine handvoll. Linux wird gerade deswegen immer Interessanter, weil es immer mehr AAA-Software dafür gibt und damit auch der Datenaustausch zwischen den Platformen erleichtert wird.

  • Wenn ich Linux nutze, geht es mir erstrangig um freie Software.

    Ist das so? Na ich weiß ja nicht. Aber ja, ich bin kein Linux-Nutzer.

  • . Aber ja, ich bin kein Linux-Nutzer


    Moin
    @Schwabenpfeil! versuch doch mal Linux zu testen in einer VM = Virtuelle Box
    ich kann meierkurt gut verstehen den bei ein Freien System wie Linux kommt nur eine Software hin die die GPL
    hat siehe Wikipedia Artikel
    https://de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License
    und bei MS wird sog proprietäre Software eingesetzt, einige Ausnahmen gibt es bei Linux siehe Adobe Flashplayer und Co.
    das einige was ich unter Linux nutze ist Office Programm von Softmaker und wie gesagt der Flashplayer von Adobe, sonst ist alles Freie und kostenlose Software Drauf


    Gruß Markus

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Hallo,


    ehrlich gesagt finde ich den Edge gar nicht schlecht. Ich habe eher den Verdacht, viele sträuben sich weil

    • Microsoft
    • aus Prinzip
    • veraltetes Wissen vorliegt
    • nie probiert nur nachgeplaudert
    • ...


    Zum Thema Linux: wenn man wirklich Linux nutzen will wegen freier Software, dann wir die Auswahl der Distributionen schnell kleiner, da viele davon auch proprietäre Software enthalten.


    Aber aus diesen "Glaubenskriegen" habe ich mich lange ausgeklinkt. Ich will z.B. ein Dokument auf meinem PC schreiben. Ob es unter Windows oder Linux passiert, ist mir egal. Ob das Office von Microsoft oder Softmaker ist, ist mir egal. Ich nutze das, was mir meine Arbeit erleichtert und im Rahmen meiner selbst gesteckten Parameter ist.


    CU

  • Das kann durchaus sein. Aber weshalb sollte ich einem anderen Browser, mit dem ich seit Jahren sehr zufrieden bin und der alle persönlichen Bedürfnisse erfüllt, abschwören, nur weil jemand ein neues "Ei des Kolumbus" lanciert?

  • niemand muss seinen Browser wechseln, jeder kann nutzen was er möchte. Ich finde es nur schade, dass manche Menschen nicht bereit sind über den Tellerrand zu schauen, ... (und nein, damit ist niemand angesprochen).


    Zudem kann ich den ungefragten Import nicht bestätigen. Was bei meinem System anders ist oder warum sich Edge anders verhalten hat, wird sich wohl kaum noch ermitteln lassen.

  • Ich finde es nur schade, dass manche Menschen nicht bereit sind über den Tellerrand zu schauen, ... (und nein, damit ist niemand angesprochen).

    Selbst wenn "jemand" damit angesprochen wäre, ich könnte damit leben. ;-) Ich will als Mittel zum Zweck einen Browser, mit den Einstellungen, die für mich passen, und fertig. Weshalb sollte ich Tellerrandübungen machen, die mich Zeit (und Nerven) kosten, mir aber schlussendlich eher nichts bringen?

    Zudem kann ich den ungefragten Import nicht bestätigen. Was bei meinem System anders ist oder warum sich Edge anders verhalten hat, wird sich wohl kaum noch ermitteln lassen.

    Im Netz haben sich einige User dazu geäussert, aber Du hast recht, warum und weshalb es passiert ist, kann vielfältige Gründe haben.

  • Warum um alles in der Welt sollte ich bei Edge für Linux über den Tellerrand schauen?


    Edge ist nichts anderes als der x.te Browser auf Chrome Basis.


    Mehrwert tendiert also gegen NULL. Browser unter Linux gibt es ohne Ende. Firefox, Chrome, Chromium, Opera, ...


    Anders sieht es bei Software aus, die einen wirklichen Mehrwert brächte. Also z. B. die Steuererklärung für private Nutzer. Das ist das einzige, was ich unter Linux vermisse. Die könnte auch von MS kommen, die würde ich nehmen. Aber eben nicht den x.ten Browser.

  • Den Teil mit der Steuersoftware trenne ich mal ab, das hat ja nichts mit Edge zu tun.
    Steuersoftware


    ...mir aber schlussendlich eher nichts bringen?

    Das weißt Du doch aber vorher gar nicht. Das kannst Du erst sagen, wenn Du Dich mit dem neuen Produkt intensiv auseinandergesetzt hast. Genau darum geht es ja, viele sagen xy bringt ihnen nichts, ohne es je ausprobiert zu haben. Ganz besonders war das bei jeder neuen Windows-Version.



    Edge ist nichts anderes als der x.te Browser auf Chrome Basis.


    Mehrwert tendiert also gegen NULL

    Da machst Du es Dir aber wirklich viel zu einfach. Der Unterbau ist identisch, die Browser unterscheiden sich aber wesentlich vom Funktionsumfang. Welchen Sinn würde es ergeben, wenn Microsoft einfach nur eine Kopie ins Rennen schicken würde, die sonst nichts anders kann?


    Fazit: Wer mal was Neues ausprobieren will, macht es. Wer beim Alten bleiben möchte, macht es. Jede dieser Entscheidungen ist richtig.