Briefe unterwegs ohne Briefmarke verschicken

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Wer keine Briefmarke zur Hand unterwegs einen Brief oder eine Postkarte verschicken möchte und weit und breit kein Briefmarkenautomat zu finden ist oder die Post bereits geschlossen hat, kann auch per SMS das Porto begleichen. Die Handhabung ist einfach, schickt einfach eine SMS dem Text "Brief" bzw. "Postkarte" an die Nummer 22122 und erhält wenige Sekunden später eine Antwort-SMS mit einem 12-stelligen Code. Diese Nummernfolge schreibt man nun auf den Brief bzw. Postkarte und kann die Sendung dann in den nächsten Briefkasten werfen. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung. Preiswert ist diese VAriante aber nicht. Für einen Standardbrief zahlt man statt 0,80 € mal eben 1,19 € und für eine Postkarte fallen 0,60 € nun 0,99 € an (jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Beide Sendungen kosten also 39 Cent mehr und hinzu kommen eventuell noch zusätzliche Kosten für die Bestell-SMS.


    Das Handyporto ist also keine Dauerlösung, aber immerhin eine Möglichkeit für den Fall der Fälle. Wer die Post-App auf seinem Smartphone installiert hat, kann das Handyporto zu gleichen Konditionen auch über die App abrufen.


    Bei der Gelegenheit mal eine Frage an unsere Nutzer aus Österreich und der Schweiz. Gibt es dort auch eine Handyporto-Option?


    ► Weitere Infos zum Handyporto der Deutschen Post unter: https://www.deutschepost.de/de/h/handyporto.html

  • Ein interessantes Angebot. Ich selber versende aber nur noch sehr selten Briefe und von unterwegs eigentlich nie.
    Die Deutsche Post hat in Sachen Versand und Frankierung offenbar kürzlich viel Neues eingeführt.
    Ich weiß nicht wie lange es schon dieses hier gibt, aber das ist auch sehr hilfreich, wenn man zuhause ist und dringend einen Brief frankieren muss, aber keine Marke zur Hand hat. Allerdings braucht man dafür einen Drucker und dann kan man sich passende Marken ausdrucken und per Paypal gleich bezahlen:


    https://www.deutschepost.de/de/b/brief_postkarte.html

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • In der Tat eine Alternative zur Brief/Postkartenmarke.
    Aber auch nur im äußersten Notfall.



    Für Briefe bzw. Postkarten gibt es ja diese 10er Markenset mit dem entsprechenden Wert.


    Briefmarken
    https://shop.deutschepost.de/m…arke-zu-0-80-eur-10er-set


    Postkarten
    https://shop.deutschepost.de/m…arke-zu-0-60-eur-10er-set
    Diese habe ich immer dabei und somit auch immer die entsprechende Marke.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • @EstherCH, die Vorgehensweise ist die gleiche, man schreibt dann auch einen Code auf den Brief? Auf jeden Fall schon mal sehr löblich, wenn da nichts aufgeschlagen wird. 39 Cent Aupfreis wie bei der Deutschen Post finde ich schon echt ne Hausnummer.