PC ohne Reaktion

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,
    es geht um meinen 2. PC (ca 5 Jahre alt).
    Gestern noch normal runtergefahren und heute beim Start öffnet sich Windows 7, aber der PC ist ohne Reaktion. Die Maus kann kein Icon auf dem Desktop und keinen Browser öffnen. Selbst den TalkManager kann ich nicht öffnen.
    Wäre schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

  • Geht es denn über Tastatur: Mit den Pfeiltasten ein Icon anwählen und mit Eingabetaste öffnen? Mit Windows-Taste Startmenü öffnen und mit Pfeiltasten einen Eintrag auswählen und mit Eingabetaste öffnen?
    Kannst Du mit einem Einfachklick etwas auf dem Desktop markieren?, Funktioniert die Rechte Maustaste? Bewegt sich der Mauszeiger überhaupt?


    Gruß Volkmar

  • Hallo Volkmar,
    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Man glaubt es nicht: ich habe den PC 4-mal rigoros ausgeschaltet, und erst beim letzten Mal booten läuft wieder alles normal. Ich hatte sonst nichts verändert.
    Trotzdem würde mich interessieren, falls es wieder mal so kommt, was die Ursache sein könnte.
    Darum meine Antwort auf Deine Fragen:
    Pfeiltasten hatte ich nicht probiert; der Rat kam zu spät.
    Die Maus konnte beliebig bewegt werden. Ich konnte damit aber nichts markieren oder öffnen. Auch der Affengriff zum Öffnen des TaskManagers war ohne Reaktion. Ich hatte den PC jeweils mit der Aus-Taste am PC abgeschaltet.

  • Dass ein Windows hängen bleibt, kann vielfältige Ursachen haben. Alle hier aufzuführen, wäre zu aufwändig...


    3 Ursachen sind häufig:


    1. hiberfil.sys
    Diese Datei beinhaltet ein Abbild des Arbeitsspeichers und wird beim Abmelden in den Ruhezustand angelegt, um den Desktop beim nächsten Start schneller bereitstellen zu können.


    Ist diese aber stark veraltet, gibt es oftmals Probleme.


    Abhilfe: 5 x neu starten (Windows erkennt dann meist irgendwann das Problem und löst es selbstständig),
    oder die Datei manuell löschen (über z.B. ein System, das von CD bootet).


    2. Mainboard-Batterie
    Nach ein paar Jahren kann die Batterie leer sein. Dies verursacht evtl. Bootprobleme (allerdings meistens schon, bevor Windows startet...)


    Abhilfe: Batterie erneuern. (Danach muss allerdings das BIOS / UEFI evtl. neu konfiguriert werden!)


    3. Update-Stau
    Systeme, die lange nicht am Netz waren, haben evtl. so starken Update-Rückstau, dass das System damit -zumindest ne Weile- überfordert ist.


    Abhilfe: Erst mal abwarten (bis er von selber in Ruhezustand geht), dann (ggf. mehrmals) neu starten.


    Rabe

  • 1. hiberfil.sys
    Diese Datei beinhaltet ein Abbild des Arbeitsspeichers und wird beim Abmelden in den Ruhezustand angelegt, um den Desktop beim nächsten Start schneller bereitstellen zu können.


    Ist diese aber stark veraltet, gibt es oftmals Probleme.


    Abhilfe: 5 x neu starten (Windows erkennt dann meist irgendwann das Problem und löst es selbstständig),
    oder die Datei manuell löschen (über z.B. ein System, das von CD bootet).

    Abhilfe geht ganz einfach, indem man den Rechner ab und zu komplett runterfährt:

    In das Suchfenster (Lupe) von Windows cmd eingeben. Bei der App Eingabeaufforderung rechte Maustaste und "Als Administrator ausführen" wählen. Im sich öffnenden Fenster dort, wo der Cursor blinkt, das eingeben: shutdown /s /t 0 (Leerzeichen beachten!).

    Damit wird die Datei hiberfil.sys "aufgeräumt". Das Hochfahren dauert nach diesem Prozess einige Sekunden länger, aber das ist ja wohl zu verschmerzen.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry