Treiberaktualisierung per Windows Update wird optimiert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Bisher hat Windows 10 für angeschlossene Hardware neue Treiber stets automatisch installiert. Das führte immer wieder zu Problemen und Unmut der Anwender. Zwar ist es kein Fehler die neusten Treiber zu nutzen, nicht in jedem Fall ist es aber die beste Lösung. Wenn ein Gerät fehlerfrei funktioniert ist die Notwendigkeit eines Treiber-Updates nicht in jedem Fall gegeben und vielfach auch nicht gewünscht. Microsoft ändert ab dem 5. November das Verfahren und wird künftig die neusten Treiber nur dann installieren, wenn ein Gerät zum ersten Mal an den Rechner angeschlossen wird. Neue Treiber-Updates werden künftig als optionale Updates angezeigt und der Nutzer kann selbst entscheiden, ob er die neue Version installieren möchte.


    Quelle: Microsoft Blog

  • Aha und woher kommt wohl der Wandel.
    Hat Microsoft wohl, wie so vieles von den Nutzern gewünscht, in die Tat umgesetzt.
    Denn nicht was Microsoft gefällt muss auch dem Nutzer gefallen.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 87.0 - Thunderbird 78.9.1 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]