Lizengo seit Tagen im Wartungsmodus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Der Gebrauchtsoftwarehändler Lizengo ist seit Tagen nicht mehr zu erreichen. Beim Versuch die Seite zu öffnen erhält man die Meldung, dass sich der Server im Wartungsmodus befände. So eine Wartung ist im Prinzip nichts Ungewöhnliches, die Dauer von inzwischen 8 Tagen, aber wohl. Der Informationstext auf der Seite verweist darauf, dass insbesondere COVID-19 weltweit zu einem erhöhtem Angriffsvolumen durch Hackerinnen und Hacker führe. Im nachfolgenden Satz folgt aber die Info, dass man selbst nicht betroffen sei.


    MVP-Kollege Günter Born hat das Thema auf seinem Blog aufgegriffen und stellte fest, dass auch der Händler Lizenzfuchs seit Tagen eine ominöse Serverwartung durchführt. Inzwischen ist die Seite wieder erreichbar, jedoch wird hier nun die Meldung ausgegeben, dass man Aufgrund von Wartungsarbeiten im Moment keine Microsoft-Produkte anbieten könne. Das klingt insgesamt nun alles sehr verdächtig nach Problemen im Hintergrund, die, und das ist jetzt natürlich nur eine reine Vermutung von mir, eher keinen technischen Hintergrund haben dürften.


    Der Handel mit gebrauchter Software ist seit Jahren immer wieder Anlass für juristische Streitereien. Prinzipiell ist der Verkauf erlaubt, er unterliegt aber strengen Regeln und viele Händler, vor allem auf eBay, handeln mit illegalen Keys. Ob nun die ungewöhnliche lange Wartung oder das scheinbar vorübergehende Auslisten der Microsoft-Produkte etwas mit diesem Thema zu tun haben, darüber kann man nur spekulieren. Günter hat das Thema in zwei Beiträgen aufgearbeitet und ein weiterer soll morgen folgen. Es bleibt spannend!


    Exit bei Gebrauchtsoftware-Verkäufern?
    lizengo seit 31.10.2020 offline

  • Windows 10 Pro kostet bei Microsoft Österreich € 259,00


    Wer ein legales Windows kaufen will und etwas sparen möchte kann zum „SystemBuilder“ greifen.


    Zb hier: https://www.notebooksbilliger.…tembuilder+version+229178


    Dort ist in der Beschreibung von einem Lizenzaufkleber die Rede also wird nach meiner Meinung eine Lizenz und nicht nur ein Key verkauft.


    Auf https://www.notebooksbilliger.…r+Aktivierungsschl%FCssel


    Antwortet ein Moderator auf die Frage ob eine Lizenz oder nur ein Key verkauft wird:

    Zitat

    Hallo Kerstin, dabei handelt es sich um die ganz reguläre Windows 10 Home Lizenz welche genauso bei Microsoft angeboten wird.


    Aber Achtung, auch SystemBuilder Kuverts die Aufgerissen werden müssen um an den Linzenzaufkleber ranzukommen (der Freigerubbelt werden muss) werden gefälscht. ;)

  • Auf ebay.com gibt derzeit Windows 10 Pro noch unter 2$. Wer da noch an ein legales Angbeot glaubt muss ein [Schimpfwort einsetzen] sein!


    Edit: Klickt man die gefundenen Angebote an werden die Angebote nicht gefunden. "We looked everywhere"

  • Also so schnell wird man bei Lizengo vermutlich keine Microsoft-Produkte mehr kaufen können. Der Shop ist weiterhin dicht...

    Das vermute ich auch mal ganz stark...


    Gibt es denn nach Eurer Kenntnis noch andere (legale/sichere) Quellen zum Erwerb eines Office-Paketes?


    "Home and Student" (auch etwas älter) würde mir allemal reichen...

  • Gibt es denn nach Eurer Kenntnis noch andere (legale/sichere) Quellen zum Erwerb eines Office-Paketes?

    In der Schweiz gibt es davon einige. Aber die Produkte kosten dann eben nicht nur ein Butterbrot, sind allerdings günstiger als bei Microsoft. Und vor allem sind sie neu.


    Auf ebay.com gibt derzeit Windows 10 Pro noch unter 2$. Wer da noch an ein legales Angbeot glaubt muss ein [Schimpfwort einsetzen] sein!

    Wo ist das Problem? Wir haben Glaubensfreiheit, und jeder darf doch auf seine eigene Nase fallen. :-)

  • Gibt es denn nach Eurer Kenntnis noch andere (legale/sichere) Quellen zum Erwerb eines Office-Paketes?

    Also ich hatte öfter bei Softwarebilliger.de gekauft. Ob das aber nun legal und sicher ist, das kann ich nicht wirklich beurteilen.

  • In der Schweiz gibt es davon einige. Aber die Produkte kosten dann eben nicht nur ein Butterbrot, sind allerdings günstiger als bei Microsoft. Und vor allem sind sie neu

    Hallo Esther,
    ich weiß nicht, ob das hier erlaubt ist, aber hättest Du mal einen Link oder Hinweis für mich?

    Einfache Frage: Bist du wegen der Firma auf Weiterbearbeitung von Firmen Dokumenten im MS Formatangewiesen? Brauchst du Makros?


    Evtl. wäre ja auch eine kostenfreie Office Lösung wie Libre Office was für dich.

    Hallo meierkurt,


    nein, mir geht es hier einzig und allein um eine "private" Lösung!


    Aber ich habe viele "Vordrucke" (Tabellen pp.) in MS Office und die Befürchtung, dass das dann Alles nicht mehr so paßt bei dieser kostenlosen Variante...

    Also ich hatte öfter bei Softwarebilliger.de gekauft. Ob das aber nun legal und sicher ist, das kann ich nicht wirklich beurteilen.

    Hallo Schwabenpfeil,


    vielen Dank für den Hinweis!


    Habe natürlich diesen "Anbieter" auch im Rahmen meiner Suche gefunden, aber weiß halt auch nicht, ob das Alles so legal ist...


    Insofern bin ich (leider) noch sehr unschlüssig...

    <3 Liebe Grüße, Claudia! <3

    Einmal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Hallo Esther,
    ich weiß nicht, ob das hier erlaubt ist, aber hättest Du mal einen Link oder Hinweis für mich?

    Ich schicke Dir mal zwei Links via PN.

    Aber ich habe viele "Vordrucke" (Tabellen pp.) in MS Office und die Befürchtung, dass das dann Alles nicht mehr so paßt bei dieser kostenlosen Variante...

    Tabellen, vor allem wenn sie etwas komplizierter sind, werden in Libre Office zerrissen.

  • Vielen Dank Esther!


    @meierkurth
    Danke für den Hinweis!
    Ich glaube sogar, ich hatte Libre Office mal als portable Anwendung auf einem Stick.
    Ist schon etwas her, aber aus der Erinnerung gab es hier und da Probleme mit MS Office-Dokumenten...

  • Wer z. B. verschiedene Excel-Arbeitsmappen miteinander verknüpft hat, bekommt auch da eine Menge Probleme in Libre Office, weil sich die Verknüpfungen sehr oft ins Nirwana verabschieden. Man sollte einfach endlich aufhören, den Leuten vorzugaukeln, dass MS Office und Libre Office "nahtlos" kompatibel sind. Das mag für 08.15-Dokumente der Fall sein, aber dann hört es auch schon auf.

  • :hmmm:
    Wer sich als "Heimanwender" schon deswegen seine Daten verdorben hat und wie so viele kein Backup besitzt, für den passt es sicher nicht.
    Manchmal merkt man das erst viel zu spät, dass es irgendwo nicht mehr funktioniert.
    Die Synchronisierprogramme beachten die Fehler nicht, sondern verderben dann auch die Daten auf anderen Geräten sehr schnell.

  • Sicherungen auf mehreren Geräten werden immer notwendiger, schon wegen der ungewollten Verschlüsselung,
    die auch Privatpersonen treffen könnte.


    Wer seine Daten nicht sichert, für den sind sie nicht wichtig genug.

    Einmal editiert, zuletzt von iltis () aus folgendem Grund: Meine Schussligkeit verbessert