Win7, Support eingestellt und trotzdem automatische Updates

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen!


    Einer meiner Laptops läuft noch immer mit Win7. :-( Wie bekannt wurde der Support für diese Version von Windows seitens MS eingestellt. Trotzdem kommt beim Herunterfahren immer wieder die Meldung: "Schalten Sie den Computer nicht aus. Wichtige Updates werden installiert".
    Wie kann man das erklären? Werkelt MS doch noch an der Software oder ist das Malware, die unter dem Vorwand "Update" unterjubelt wird.


    Gruß, Johann

  • Haste recht mit Win10! Habe ein solches Upgrade letzte Woche mit Erfolg auf meinem zweiten Laptop durchgeführt und der Dritte hatte Win10 schon beim Kauf installiert.
    Für den in Thread genannten Laptop lohnt es sich nicht mehr, da dieser nur aushilfsweise am Scanner angeschlossen ist. Außerdem ist er "Geburtsjahr" 2008 und nicht mehr so flott auf den Beinen. Also Schrott hin oder Schrott her, es soll Leute geben die Oldtimer fahren. :lol:

  • da dieser nur aushilfsweise am Scanner angeschlossen ist.

    Dann ist er ja hoffentlich direkt mit dem Scanner verbunden und nicht online. Somit erübrigt sich doch die Frage nach den Updates.

  • Doch, doch! Er hängt im Netz und ab und zu geht man schon online, wenn man schnell eine Info benötigt und zu faul ist eine Etage zu laufen. :-(
    Deswegen kam auch die Frage, weil ich manchmals Tage und Wochen nicht Online damit gehe. Und wenn ich gehe, kommt die Meldung.


    Auch denke ich, es gibt noch viele bis sehr viele Benutzer von Win7 und mein Thread könnte die wachrütteln.

  • Hallo JoSta,


    Trotzdem kommt beim Herunterfahren immer wieder die Meldung: "Schalten Sie den Computer nicht aus. Wichtige Updates werden installiert".
    Wie kann man das erklären?

    Schaue mal in den Zuverlässigkeitsverlauf.


    Dann fällt es dir wie Schuppen aus den Haaren. :-D


    An sich sollte jetzt "nuhr" ein Zitat stehen, ich verkneifen es mal.


    Tschau

  • Guten Morgen,


    es gibt gelegentlich noch Updates, die Diese stehen aber nur noch für Systeme mit ESU-Lizenz zur Verfügung.



    Für den in Thread genannten Laptop lohnt es sich nicht mehr, da dieser nur aushilfsweise am Scanner angeschlossen ist.

    Vielleicht habe ich es überlesen, aber was spricht dagegen, dass Du auch den alten Laptop auf Windows 10 bringst? Wie viel Arbeitsspeicher hat er denn? Da Du noch immer kostenfrei auf Windows 10 kommen kannst, würde ich das vielleicht doch einfach mal versuchen. :-)


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Ab und zu noch: borncity.com/blog/2020/11/11/p…erver-2008-r2-10-11-2020/

    es gibt gelegentlich noch Updates, die Diese stehen aber nur noch für Systeme mit ESU-Lizenz zur Verfügung

    Das waren die erwarteten Antworten. Danke! :top:


    Schaue mal in den Zuverlässigkeitsverlauf.


    Dann fällt es dir wie Schuppen aus den Haaren.

    Und das war ein nützlicher Hinweis. Auch ein herliches Dankeschön!


    Vielleicht habe ich es überlesen, aber was spricht dagegen, dass Du auch den alten Laptop auf Windows 10 bringst?

    Das Aufwand/Nutzen-Verhältnis. :-( Eigentlich ist der Laptop nicht schlecht ausgestattet. Baujahr 2008 mit 8GB DDR2 Speicher und interne SSD sollte Win10 problemlos laufen. Auch das Wissen dazu fehlt mir nicht. Vielleicht nehme ich mir die Zeit. Als Rentner hat man genug davon während des Lockdowns. ;-)

  • Daraus schliesse ich, dass Du eine ESU-Lizenz hast. Erstaunlich.

    Bei der Anschaffung war es kein Privatrechner. Aber ich staune auch, weil eine ESU-Lizenz muss m.W. jährlich erneuert werden oder so. Die Angelegenheit ist mittlerweile unwichtig geworden. Den Beitrag habe ich Anfangs eher aus Neugier gepostet und weniger weil ich ein Problem lösen wollte/musste.

  • Ich habe mal nachgeguckt, was ein "normaler" User bekommt. Signaturupdates für MSE und das Tool zum Entfernen bösartiger Software. Das war bekannt, diese Updates kommen so lange, wie die AV-Engine von Windows 10 kompatibel mit dem alten MSE bleibt. Weiterhin wurde mal der Edge auch für Windows 7 in Form eines Updates verteilt. Ansonsten kam da in den letzten Monaten nichts. Weiterhin könnte da noch was kommen für User, die noch unterstützte Software von Microsoft drauf haben.


    Gruß Volkmar

  • Aber weder bei den Signaturupdates für MSE noch für das Tool zum Entfernen bösartiger Software erscheint die Meldung "Schalten Sie den Computer nicht aus. Wichtige Updates werden installiert". Das passiert im laufenden Betrieb. Bezüglich des Edge könntest Du recht haben. Jedoch würde eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt, die ja dann sichtbar wäre. Was es z. B. auch noch gibt, sind Updates für gewisse Officeversionen, die noch auf einem Windows 7-Rechner laufen, aber auch da erscheint keine Meldung beim Runterfahren des Rechners, die werden ebenfalls im laufenden Betrieb vollständig installiert. Für Windows 7 als Betriebssystem gibt es für Otto Normalverbraucher definitiv keine Updates mehr.