Daten Recovery bei Festplatte

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,


    gestern habe ich irgendwie meine Festplatte gelöscht/formatiert - oder was auch immer !
    Wie dies geschehen konnte ist mir ein Rätsel . . .


    Nun habe ich nach einer entsprechenden Software gesucht um Daten wieder zu retten.
    Ich habe auch viel gefunden, jedoch kommt fast nur Müll raus . . .
    Easayus erzeugt sehr große ShockWave-Flash-Dateien ???
    TestDisk & PhotoRec 7.2 (cgsecurity.org) rettet alles . . , jedoch auch nicht zufriedenstellend.


    Sehr viele Dateien, mit zum Teil komischen Endungen Von wegen Directory-Structur . . .


    Hat jemand eine gute Idee, wie ich dies mit einfachen Mitteln wieder reparieren kann ?
    Ganz bewusst habe ich diese Platte nicht mehr bespielt etc.


    Falls Fragen - einfach loslegen . . .


    Viele Grüße und danke für Eure Hinweise




    goasbeidlbua

  • Mit einem Backup könnte man das wiederherstellen. Hast du keins, hast du vermutlich Pech gehabt.


    Die Datenrettungsprogramme erzeugen nur einen Wust von Dateien ohne Zusammenhang. Originale Dateinamen und Verzeichnisnamen sind damit nicht wiederherstellbar.


    Versuchen könntest du noch Recuva: https://www.heise.de/tipps-tri…en-so-geht-s-4120112.html


    Keine Ahnung ob es hilft. Versuch macht klug. Lass es dir für die Zukunft eine Lehre sein und lege ein Backp an.

  • gestern habe ich irgendwie meine Festplatte gelöscht/formatiert - oder was auch immer !
    Wie dies geschehen konnte ist mir ein Rätsel . . .

    :willkommen:


    Etwas mehr könntest du schon schreiben.
    Ist es eine externe Festplatte, da du sicher von einem PC aus schreibst, oder eine eingebaute zusätzliche?
    Wird sie in der Datenträgerverwaltung angezeigt? Hat sie einen Laufwerksbuchstaben? ...


    Es gibt Programme, die nicht kostenlos sind, die reparieren eine formatierte Festplatte.
    Aber für eine Laien nicht zu empfehlen.


    Wie @meierkurt schon schrieb, nichtgesicherte Daten sind verlorene Daten.
    Das macht jeder einmal durch. Nur durch schmerzhaftem Verlust merkt man sich das für die Zukunft und sichert lieber einmal mehr als zu wenig. :hmmm:


    Edit:
    Was ich vergessen habe,
    eine Wiederherstellung, auch mit einem gekauften Recovery-Programm dauert ewig, man sieht nicht das zwischenzeitlichen Resultat, es bringt sehr oft nicht den gewünschten Erfolg und man bricht entnervt ab und schwört sich, nie wieder ein Backup zu vergessen.

    ~~~
    Wer immer erreichbar ist, gehört zum Personal.

    Einmal editiert, zuletzt von iltis () aus folgendem Grund: Edit

  • Hallo goasbeidlbua,


    ist es eine externe Platte?


    Wie hast Du festgestellt dass die Platte gelöscht/formatiert wurde?


    Zu:


    TestDisk & PhotoRec 7.2 (cgsecurity.org) rettet alles . . , jedoch auch nicht zufriedenstellend.


    Sehr viele Dateien, mit zum Teil komischen Endungen Von wegen Directory-Structur . . .

    Da wurde wohl PhotoRec verwendet.


    Wenn die Daten wichtig sind, würde ich erst mal einen Klon (1:1 Kopie der Platte) erstellen.


    Tschau

  • Hallo, besten Dank für Eure Beiträge.


    Nun, die Platte ist als 2. Platte im Notebook.
    Auf dieser (D:) befindet sich NICHT das Betriebssystem sondern nur Daten und besondere Programme (VirtualBox, etc).


    Dieses Notebook verwende ich für temporäre Arbeiten, Versuche, etc.
    Virtualisierung, die mich interessiert, usw.


    Ich habe viel Arbeit da hinein gesteckt, aber letztendlich war es nur mein Ehrgeiz, dies und jenes zum Laufen zu bringen.
    Mein Festplatzrechner läuft mit mehreren Platten und täglicher Sicherung.


    Wann hatte ich festgestellt, daß ich die Platte formatiert habe ?
    5 Min später . . .


    Ja, ich hatte PhotoRec 7.2 verwendet.
    Das Recorery läuft immer noch auf externe USB-Platte.


    Easeus bringt eine unmenge an Dateien.
    Meine Platte hat 1 TB und das Ergebnis von Easeus zeigt 1,8 GB ???
    Noch dazu Datein im .swf-Format ?
    Ich würde es auch nicht scheuen, dieses Easeus-Prg zu kaufen.
    Nur was soll ich mit den .SWF-Dateien ?


    Mir ist klar, daß ich die Platte nicht beschreiben darf.
    Versehentlich habe ich eine einzelne Datei runtergeladen (d:\_Download).
    Als ich dies bemerkt hatte, habe ich sofort umgestellt auf c: . . .


    Für weitere Meinungen/Hilfen bin ich euch dankbar.


    Viele Grüße

  • Wenn die Daten wichtig sind, würde ich erst mal einen Klon (1:1 Kopie der Platte) erstellen.

    Das wäre mein erster Schritt, bei einer Größe von 1 TB kein Problem.
    Dann die HDD wieder mit NTFS oder Fat32 formatieren und weiter nutzen.


    Wie es aussieht, wird die Platte erkannt mit dem Buchstaben D?
    Dann ist sie nicht formatiert. Dazu musst du dich äußern.


    Versehentlich habe ich eine einzelne Datei runtergeladen (d:\_Download).
    Als ich dies bemerkt hatte, habe ich sofort umgestellt auf c: . . .

    Diesen erstellten Klone auf eine externe Festplatte bringen (oder ist dann wahrscheinlich schon auf einer externen Festplatte) und damit eine Wiederherstellung versuchen. Verprich dir nicht allzu viel davon. Was du jetzt mit einer Demoversion untersuchen lässt, kann sowieso nicht wieder hergestellt werden, weil du erst kaufen sollst.
    Ob es dann etwas bringt, steht auf einem anderen Blatt.


    Edit:
    In Abhängigkeit von der Wichtigkeit:
    Du könntest auch die HDD ausbauen, austauschen mit einer neuen HDD und extern an den leistungsstärkeren Desktop anschließen.
    Reparieren und Klonen oder wiederherstellen in Ruhe ohne Stress.
    Auf keinen Fall die Festplatte beschreiben!!!

    ~~~
    Wer immer erreichbar ist, gehört zum Personal.

    2 Mal editiert, zuletzt von iltis () aus folgendem Grund: Edit

  • Mich würde interessieren:
    Kann ich diese .swf-Files wieder zu einer vernünftigen Struktur umwandeln ?


    Gestern habe ich easeus angeschrieben - und warte noch . . .


    Habt ihr da Erkenntnisse ?


    Danke für Euer Mitwirken

  • Nun, die Platte ist als 2. Platte im Notebook.

    Ist es wirklich ne 2. PLATTE, oder nur, (wie ich vermute!), ne 2. Partition auf einer einzigen Platte?



    gestern habe ich irgendwie meine Festplatte gelöscht/formatiert - oder was auch immer !

    Was genau hat dich zu dieser Ansicht gebracht?



    Nun habe ich nach einer entsprechenden Software gesucht um Daten wieder zu retten.
    Ich habe auch viel gefunden, jedoch kommt fast nur Müll raus . . .

    So eine Datenrettung geschieht meist auf Hardware-Ebene, d.h. die einzelnen Sektoren werden separat ausgelesen.


    HIER vermute ich allerdings "nur" einen Fehler in der Partitionstabelle oder dem MBR...
    Das ließe sich mit Testdisk leicht beheben...



    Rabe



    PS: Du musst folgendes verstehen:


    Am Anfang einer jeden Festplatte befinden sich einige Sektoren, in den die Verwaltung, sozusagen das "Inhaltsverzeichnis" der Platte befindet.


    Ich vermute, Deines sieht in etwa so aus:
    (Also es sieht nicht WIRKLICH so aus, aber sinngemäß:)


    Dies ist Festplatte Samsung HDL 853869346.3
    Partitionierung vorhanden
    1 aktive Partition ab Sektor 11

    Dies ist Laufwerk C (Partition 1)
    Dies ist das aktive Bootlaufwerk
    Betriebssystem vorhanden ab Sektor 26
    Partition 2 vorhanden ab Sektor 17.180


    Dateisystem NTFS

    Sektor 11 - 13: Datei 1
    Sektor 14: Datei 2
    ...
    u.s.w.


    Dies ist Laufwerk D (Partition 2)

    Dateisystem NTFS

    Sektor 17.200: Datei 9.344
    Sektor 17.201 bis 17.203: Datei 9.345
    ...
    u.s.w.


    ROT wäre in diesem Beispiel der Bootsektor / MBR
    BLAU wäre die Partitionierung
    LILA wäre die Formatierung incl. GRÜN der Datentabelle



    Ist der rote Teil beschädigt, wird die ganze Platte nicht mehr erkannt. Der Rechner sagt: Kein Betriebssystem gefunden!


    Ist ein blauer oder lila Teil beschädigt, wird eine Partition nicht mehr erkannt oder lässt keinen Zugriff zu.
    Ist es C:, hat das den selben Effekt wie bei Rot,
    ist es D:, fehlen dort nur Daten.
    (In WIRKLICHKEIT sind sie i.d.R. alle noch da, nur ohne die Angaben kann der Rechner sie nicht lesen!)


    Ist ein grüner Teil beschädigt, fehlen nur einige Dateien bzw. lassen sich nicht öffnen..
    (In WIRKLICHKEIT sind sie i.d.R. alle noch da, nur ohne die Angaben kann der Rechner sie nicht finden!)


    Und zu alledem gibt es auch NOCH einen Fallstrick!


    Im BIOS Deines Rechners steht nämlich sinngemäß:


    HDD 0 = Bootlaufwerk, an Anschluss SATA 1: Festplatte Samsung HDL 853869346.3


    Ist DIESER Eintrag weg, z.B. weil das BIOS sich wegen einer leerem Mainboardbatterie zurückgesetzt hat, steht da jetzt vielleicht:


    HDD 0 = Bootlaufwerk, an Anschluss SATA 1: Automatische Erkennung durchführen?


    Tja, und dann geht eben auch nix...


    Du siehst, wir müssen zur Problemlösung erst mal rausfinden, worin das Problem besteht!
    DANN erst sollte man Reparaturen oder Rettungen versuchen...


    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

    8 Mal editiert, zuletzt von ravenheart ()

  • Achtung: ich habe mich vertan !!!



    -> die D-Platte (=System-Recovery) ist ein Teil der C-Platte
    -> die formatierte Platte ist NICHT die D-Platte sondern die E-Platte
    Sorry for . . .



    *** Nun, die Platte ist als 2. Platte im Notebook.
    *** Ist es wirklich ne 2. PLATTE, oder nur, (wie ich vermute!), ne 2. Partition auf einer einzigen Platte?



    Dieses Gerät hab ich gekauft
    HP ProBook 450 G5, Core i7-8550U, 16GB RAM, 1TB HDD, 512GB SSD (4QW89EA)



    *** gestern habe ich irgendwie meine Festplatte gelöscht/formatiert - oder was auch immer !
    *** Was genau hat dich zu dieser Ansicht gebracht?



    Ich hatte viele alte USB-Sticks formatiert und so wie es scheint auch mal ne Festplatte . . .



    *** Nun habe ich nach einer entsprechenden Software gesucht um Daten wieder zu retten.
    *** So eine Datenrettung geschieht meist auf Hardware-Ebene, d.h. die einzelnen Sektoren werden separat ausgelesen.
    *** Das ließe sich mit Testdisk leicht beheben...




    Anbei ein Bild meiner Datenträgerverwaltung.