Rechner bootet nicht mehr (Fehler bei Startauswahl. Zugriff auf ein erforderliches Gerät nicht möglich)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo zusammen,


    mein Rechner wollte von einem auf den anderen Tag einfach nicht mehr booten. Habe auch schon einiges unternommen um das Problem einzugrenzen, werde aber nicht wirklich schlau daraus. Ich liste mal auf was ich bereits alles gemacht hab und hoffe das von euch vlt jmd ne Idee hat was ich noch machen könnte um das Problem zu lösen oder wenigstens auf bestimmte Komponenten einzugrenzen.


    Zunächst hier mal die Auflistung der Verbauten Komponenten
    i5 4690k
    msi z87-g45 gaming
    MSI r9 270x
    16 GB Corsair Ram
    500W Be quiet Netzteil
    Samsund SSD (Die austausch SSD war dann eine Crucial)



    - Zuerst habe ich angenommen das vlt Windows ein knacks bekommen hat oder die System SSD eine Macke hat und wollte eine Windowsreperatur durchführen, aber der Rechner booted auch den Windows 10 USB Stick nicht. (Fehlermeldung ist immer "Fehler bei Startauswahl. Zugriff auf ein erforderliches Gerät nicht möglich 0xc00000f, auch wenn die SSD garnicht angeschlossen ist und egal wie die bootreihenfolge ist)


    - Die SSD habe ich inzwischen formatiert, in der Hoffnung das es was bringt, hat aber natürlich nichts gebracht.


    - Daraufhin hab ich ein Linux System versucht (Ubuntu 20.04) Das System bootet erfolgreich vom Stick und ich kann damit arbeiten. Möchte ich aber das System auf der SSD installieren bekomme ich eine Fehlermeldung bezüglich Fehler mit der SSD (die genaue Meldung weiß ich leider nicht mehr).


    - Daraufhin hab ich eine andere SSD in meinen Rechner eingebaut die ich noch übrig hatte. Aber das hat nichts am Fehlerbild geändert, überall genau das selbe Verhalten (habe auch beide SSD mit anderem SATA Kabel und an anderen SATA Ports getestet, gleiches Fehlerbild, auch die Stromstecker vom Netzteil hab ich durchprobiert)


    - Dann hatte ich den Verdacht dass, der SATA Controller vlt ein Problem hat und habe mal eine Linux live CD erstellt und über das DVD Laufwerk was ja am selben SATA Controller hängt, das System gebooted. Das hat auch funktioniert. (also doch nicht der SATA controller?)


    - Die Grafikkarte hab ich auch mal ausgebaut und das ganze mit der internen Grafik getestet, brachte keine Änderung am Fehlerbild


    - BIOS auf dem MB habe ich noch aktualisiert, hat auch nichts geändert.


    - Memtest hab ich mal laufen lassen um den RAM zu testen, hat auch funktioniert und keine Fehler ausgeworfen.




    Damit habe ich alles getestet was mir so einfällt. Die nächsten Schritte wären wohl neues MB und vlt auch neues Netzteil (defekte Netzteile bringen meiner Erfahrung nach die komischsten Fehlerbilder hervor). Mehr Fällt mir nicht ein, aber ich will eig nur ungern auf gut Glück andere Komponenten kaufen die vlt garnicht das Problem lösen.


    Bin echt mal gespannt was euch noch dazu einfällt und freue mich auch Rückmeldungen :-)



    Gruß
    Gehirn Tot

  • Hallo, schön Dich mal wieder hier zu lesen! :-)


    Leider habe ich auch keine wirkliche Idee mehr, woran das noch liegen könnte. Im Prinzip hast Du alles Erdenkliche durch und meine Vermutung, es könnte der SATA Controller sein, scheint sich ja auch nicht zu bestätigen. Das Netzteil könntest Du natürlich noch versuchen und diese, falls es daran auch nicht liegen sollte, ggfls, wieder zurückgeben. So könntest Du zumindest eine unnötige Ausgabe verhindern.


    Aber mal sehen, vielleicht hat noch jemand von den Hardware-Experten eine zündende Idee? :-)


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Hey, sei gegrüßt.


    Das mit dem Netzteil würde ich zunächst ja auf alle Fälle auf die Probe stellen! :-)

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Hmm… also wenn es auch mit einer anderen SSD nicht klappt, können wir die SSD als Fehlerquelle ausschließen....


    Bleiben:


    * doch RAM trotz fehlendem Testbefund (Riegel mal einzeln testen, wenn es 2 sind)
    * Mainboard-Batterie (mal einfach austauschen...)
    * BIOS-Einstellungen ("BIOS" spricht für älteres Rechner-Modell, das KANN bedeuten: spezielle SSD-Einstellungen erforderlich!)
    * Defekte Kondensatoren (optisch prüfen!)
    * Prozessordefekt... (das bleibt, wenn alles Andere abgecheckt ist...)


    Rabe

  • ok ich hab das Problem inzwischen gefunden.


    Hatte mir ein neues Netzteil besorgt und bei dem neuen Netzteil erstmal nur das nötigste angeschlossen um es schnell zu testen. Rechner lief und auch der stick zur Windows Installation lies sich booten.


    Hab dann Windows installiert und bin davon ausgegangen das es wirklich das Netzteil war. Also Netzteil ordentlich verbaut und alles angeschlossen (cd laufwerk, weitere Festplatte und Graka)


    Danach hatte der Rechner wieder das alte Fehlerbild gezeigt.



    Hab dann rausgefunden das der Rechner nicht mehr booted sobald meine Festplatte angeschlossen ist, welche nie eine Boot Platte war, sondern nur als Datenspeicher gedient hat. Auch in der Bootreihenfolge war die Festplatte eig hinter USB Stick und der SSD.


    Rechner läuft ohne die Platte jetzt auch wieder mit dem alten Netzteil.



    Danke für Eure Unterstützung