Asus TUF Z-370 plus gaming WLAN-karte

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,


    es geht hierbei um einen älteren PC, in dem ein Asus TUF Z-370 plus gaming motherboard verbaut ist. Welche WLAN-Karte würdet ihr mir hierfür empfehlen? Es funktioniert atm nur LAN, unter Netzwerk und Internet----> Netzwerkverbindungen wird mir lediglich Ethernet angezeigt. Also vermute ich stark, dass in dem System einfach keine Wlan-Karte verbaut ist. Auch unter Geräte-Manager finde ich keine WLAN-Karte.


    Suche nichts spezielles, nur eine Karte die kompatibel ist und gut funktioniert.


    Vielen Dank für die Hilfe :)

  • Die Auswahl an WLAN Adaptern ist hier schier unendlich, sie sollte aber min. USB 3.0 oder PCIe (für internen Einbau) und min. 150 Mbps (am besten höher) unterstützen. Da würde ich NUR Markenware empfehlen, kein Billigschrott.

  • Die Frage wäre eher, warum soll ich überhaupt den Computer per WLAN anbinden, wenn doch bereits eine LAN verbindung existiert? Wird nicht unbedingt schneller und doppelt gemoppelt bringt auch nichts :-D
    In meinen Augen sinnvoller, wäre das Netzwerk um WLAN-Fähigkeit zu erweitern, also Router mit WLAN oder zusätzlichen WLAN-Router. Auf jeden fall, brauchen wir mehr Infos.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Irgendwie verstehe ich das nicht alles.


    Der Router wird doch sicherlich WLAN haben, sonst wäre er ja von anno dunnemals.


    Das Board ist auch nicht uralt, von 2017.


    Eigentlich sollte jeder USB-WLAN Adapter ausreichend sein. Optimal natürlich mit Unterstützung des schnellen 5 GHertz WLANs, sofern der Router das kann.

  • Der Router wird doch sicherlich WLAN haben, sonst wäre er ja von anno dunnemals.

    Da gibt es mehrere Möglichkeiten, z.B. noch Kabelmodem, da war mal so üblich (ohne WLAN), oder ein einfaches Modem ohne Router.

    Das Board ist auch nicht uralt, von 2017.

    Ist aber auch kein Laptop oder ähnliches, da sind WLAN-Adapter eher Optional, also nicht gesteckter Adapter.

    Eigentlich sollte jeder USB-WLAN Adapter ausreichend sein.

    Bloß zu welchem Zweck. Das eigene Mainboard ist doch bereits per LAN verbunden. Es sei denn, er möchte dies jetzt lieber per WLAN mit dem Router verbinden, weil das Kabel stört.


    Also können wir nur vermuten: Smartphone, Laptop oder anderes Gerät einbinden, dies Geschieht aber normalerweise über dem Router und nicht über Adapter im PC.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Die Frage wäre eher, warum soll ich überhaupt den Computer per WLAN anbinden, wenn doch bereits eine LAN verbindung existiert? Wird nicht unbedingt schneller und doppelt gemoppelt bringt auch nichts :-D
    In meinen Augen sinnvoller, wäre das Netzwerk um WLAN-Fähigkeit zu erweitern, also Router mit WLAN oder zusätzlichen WLAN-Router. Auf jeden fall, brauchen wir mehr Infos.


    Da gibt es mehrere Möglichkeiten, z.B. noch Kabelmodem, da war mal so üblich (ohne WLAN), oder ein einfaches Modem ohne Router.

    Ist aber auch kein Laptop oder ähnliches, da sind WLAN-Adapter eher Optional, also nicht gesteckter Adapter.

    Bloß zu welchem Zweck. Das eigene Mainboard ist doch bereits per LAN verbunden. Es sei denn, er möchte dies jetzt lieber per WLAN mit dem Router verbinden, weil das Kabel stört.
    Also können wir nur vermuten: Smartphone, Laptop oder anderes Gerät einbinden, dies Geschieht aber normalerweise über dem Router und nicht über Adapter im PC.

    Das Kabel liegt halt jetzt "im ganzen Haus rum", ist ein Haus von 1970 ohne moderne Leitungen. Das Kabel soll also weg und der PC nur per Wlan mit dem Router verbunden werden. Der Router steht im Erdgeschoss und der PC im ersten Stock, das sähe etwas unschön aus da ein 20m Lankabel dauerhaft rumliegen zu haben. Meine Schwester hat mich eben gebeten ihr eine Wlan-karte für ihren PC zu organisieren, ich weiss aber nicht welches Modell ich ihr empfehlen soll.

  • Dafür wären vielleicht Model und Artikel-Nr. des Routers erforderlich, damit diese techn. angeglichen werden können. Es gibt da so viele Möglichkeiten, ein paar Tausend, das ein Tipp nicht unbedingt hilfreich wäre.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Dafür wären vielleicht Model und Artikel-Nr. des Routers erforderlich, damit diese techn. angeglichen werden können. Es gibt da so viele Möglichkeiten, ein paar Tausend, das ein Tipp nicht unbedingt hilfreich wäre.

    Nicht gelesen @takko ?

  • Doch habe ich, den noch ist mir nicht ganz klar, wie man ein WLAN Gerät am Router anpassen soll, bzw. wie das geschehen soll? Ein Smartphone kann man ja auch nicht am Router anpassen :8O: . Nun gut, wollen wir das nicht auch noch zerpflücken.

  • Na ganz einfach: Einfache Router unterstützen nur ein Band (2,4 GHz) andere auch (5,0 GHz).
    Was nützt ein Adapter, der 5 GHz unterstützt, aber der Router kann es nicht?
    Einfach Router unterstützen z.B. a, b, g, n. bessere auch ac oder ax.
    https://www.intel.de/content/w…ork-and-i-o/wireless.html


    Also Probleme vermeiden, weil etwas nicht unterstützt wird oder nur Geldverschwendung weil es der Router nicht kann.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • https://www.amazon.de/-/en/402…port-W-724V/dp/B00GO9EEEE?


    Sollte der können. Wie schon gesagt, jeder USB Dongle mit 2,4 und 5 GHertz sollte passen.


    Es gibt auch welche mit Antenne, da ist der "Empfang" besser.


    Z. Bsp.: https://www.amazon.de/FIDECO-WLAN-Adapter-WLAN-Stick-5dBi-Antenne-Unterstützt/dp/B08523KPP9/ref=sr_1_2_sspa?

  • Speedport W 724V heisst ihr Router

    Nur mal so nebenbei. Als ich noch bei diesem Anbieter war, hatte ich auch dieses Gerät. Also, das ist nicht das gelbe von Ei, leider. Welche Bandbreite ist bei Dir aufgeschaltet? Ich bin jetzt bei einen Lokalen Anbieter mit 100 Mbit/s geschaltet und verwende die Fritzbox 7590 in Verbindung mit weiteren Geräten dieser Firma, einfach nur Spitze!!!


    Ich Empfehle dir folgende Geräte damit bei Dir alles Rund läuft. Das kostet ein wenig, dann hast Du aber Ruhe und stabile Verbindungen. Diese Geräte kann man auch bei Deinem Anbieter nutzen.


    - Fritzbox 7590 >>> FRITZ!Box 7590 | Übersicht | AVM Deutschland


    - Powerline Adapter >>> FRITZ!Powerline | AVM Deutschland


    - wenn erforderlich noch zusätzlich einen Repeater den man auch per LAN konfigurieren kann >>> FRITZ!Repeater 2400 | Übersicht | AVM Deutschland


    Diese Konfiguration habe ich bei meinem Nachbarn auch so eingerichtet, seit dem läuft alles stabil und Problemlos :-)


    Ich wünsch allen noch frohe Weihnachtstage.

  • Powerline kann problematisch sein. Gerade bei Supervectoring stört das ungemein.


    Warum alles neu kaufen? Der Router wird funktionieren. Und mit einem WLAN Dongle wie im Bsp. von 15 EUR würde ich erst mal anfangen, vermutlich reicht das schon.


    Wenn nicht, kann man das immer noch zurückschicken.

  • Bei meinem Nachbarn laut Logbuch aber nicht. Kommt wohl auch darauf an, wie alle Kabel zueinander verlegt sind.


    Das mit den Neuanschaffungen war ja nur ein Tipp. WLAN mit dem Speedport bei uns im Wohnzimmer nur 2 Balken und mit der Fritzbox vollen Ausschlag ;-)