Windows 10 - Defender + Malwarebytes Free oder Premium?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Ich bin mit dem Defender absolut zufrieden und mache nur ab und zu mal einen Scan mit Malwarewbytes Free. Ich überlege, ob ich eventuell auf die Premium-Version umsteigen soll - ist das sinnvoll oder nicht notwendig?

    Gruß

    Bosco


    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.

    Albert Einstein

  • Hallo Bosco,



    ich denke mal weder die Free noch die Premium sind nötig.
    Der Windows Defender bringt das schon mit.
    Muss allerdings erst aktiviert werden.



    Näheres schau mal hier Integrierten Adware-Killer im Windows Defender aktivieren!

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 90.0.2 - Thunderbird 78.12.0 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Man kann durchaus Malwarebytes für Windows und den schon länger zu Malwarebytes gehörenden AdwCleaner "beratend" hinzuziehen.


    Die kostenpflichtigen Versionen sind meiner Meinung nach gar nicht nötig.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Malwarbyte es en Grunde genommen redundant, ja el Defender hat die gleichen Funktionen.
    Der einzige der eventuell noch ein Loch stopft ist der AdwCleaner, um eventuelle PUPs oder irgendwelche lästigen PopUps zu beseitigen, die sich im Browser einnisten können und nicht alle vom Defender erkannt werden (selten).
    Abgesehen davon, auch MalwareBytes Free bleibt resident ohne Funktion ausser eventuelle Erinnerung auf Pro zu wechseln und um eventuelle Updates zu checken, aber verbraucht unnötigerweise RAM (siehe Task Manager). AdwCleaner verschwindet aus der RAM wenn er den Scan erfüllt hat.
    Der aktuelle Defender ist ein mehr als ausreichender Schutz mit einer Virenerkennungsrate von annähernd 100%, sogar gegen RootKits, dazu kommt noch ein wirksames Sandboxsystem über den Windows 10 verfügt.
    Zusätzlicher Schutz ist also höchstens durch Browsererweiterungen (uBlock Origin, Privacy Badger, Fingerprt Spoofer o.ä.) sinnvoll, weil sie auch gegen Phising und anderen Hinterlistigkeiten schützen.

  • ... den schon länger zu Malwarebytes gehörenden AdwCleaner "beratend" hinzuziehen.


    Die kostenpflichtigen Versionen sind meiner Meinung nach gar nicht nötig.


    Danke, so hab ich das bisher auch gesehen und gehandhabt und das werde ich wohl auch so beibehalten.

    Gruß

    Bosco


    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.

    Albert Einstein