Mageia 8 ist erschienen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Vom ehrwürdigen ollen Mandrake zum späteren Mandriva: Die heutige Mageia 8 hat einen langen, langen Weg hinter sich:


    https://www.heise.de/news/Mage…n-Neuerungen-5067694.html

    Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.

  • Danke für die Info! Ich habe es runter geladen und werde es als Live-Version auf einem USB-Stick testen...


    EDIT:

    Ich habe Mageia 8 GNOME nun als "Triple Boot" neben Windows 10 Home und Ubuntu 20.10 GNOME auch im UEFI-Modus installiert. Der Installer dieses "magischen" Linux ist sehr intuitiv gestaltet.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    2 Mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • Ich habe Mageia 8 GNOME nun als "Triple Boot

    Moin
    @JochenPankow
    Gibt es das auch, habe nur ein Betriebssystem auf den Rechner, wie geht man da eigentlich vor?
    Mageia benutzt als Paketmanagement RPM das weiß ich. :top:
    Werde mir mal Gecko Linux anschauen mehr dazu hier auf distrowatch


    https://distrowatch.com/table.php?distribution=gecko


    Gruß Markus
    und bleibt mir alle gesund.

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Hallo Markus,


    natürlich kannst Du mehrere "Pinguine" halten - äääh installieren... :-)


    Windows in meinem Fall zuerst installieren, dann die Pinguine in beliebiger Reihenfolge; nachdem vorher bestehende Partitionen verkleinert wurden und in die freien Speicherbereiche installieren läßt. . Beim ollen BIOS habe ich mich oft mit dem GRUB verfuchst. Jetzt beim UEFI ist das nicht mehr so schlimm, weil sich die 64 Bit-Pinguine auch im NVR-RAM verewigen und man diese mit der Boot-Taste (bei meinem ASUS-Board F8) aus dem dann erscheinenden Boot-Menü direkt auswählen kann.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

  • Und ich hab's lieber "nativ" als "virtuell" Herr meierkurt! :P Jedem Tierchen sein Pläsierchen...!

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Hängt aber auch ein wenig vom Gast-OS ab.


    Nativ oder Virtuell entscheidet sich ja auch durch die vorhandene Hardware und Anwendungszweck.
    So eine VM benötigt ja naturgemäß auch mehr Ressourcen (CPU/RAM).
    Und wenn diese Ressourcen von vornherein etwas knapp sind, ist eine native Installation IMHO der bessere Weg.


    Bei üppiger Hardware sieht das natürlich anders aus. Da ist der Vorteil einer VM (vor allem die Flexibilität & Handlichkeit) unübertroffen.


    Und wie gesagt, eine Rolle spielt auch der Verwendungszweck mehrerer OS
    Edit: Für temporäre Testorgien ist eine VM natürlich die erste Wahl :-)

    Gruß Jörg


    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint

    Einmal editiert, zuletzt von JörgG ()

  • Hardwareprobleme treten meist nur bei einer realen Installation auf :-D

    Bei mir nicht! :P Bis auf das Multifunktionsgerät von Brother läuft alles out of the Box! Und mit dem Linux-Installation-Skript für das Gerät von Brother läuft das auch fein! Was ihr immer alle habt... :-)

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • War von mir ja auch andersherum gemeint. Wie soll ich eine Distri testen, wenn alles nur virtuell ist.


    PS: Mein Brother läuft auch out of the Box. Lediglich mit dem Scanner mußte ich nach helfen.

    Gruß Thomas

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    ComputerInfo für PPF

  • Sorry Thomas, ja stimmt! ;-) Übrigens liefert der Scanner unter den Pinguinen bessere Ergebnisse als unter Windows - ist das bei Dir auch so?

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • PS: Mein Brother läuft auch out of the Box. Lediglich mit dem Scanner mußte ich nach helfen.

    Ist ja interessant.
    Für meinen Brother MFC-J880-DW habe ich von Brother ebenfalls den Installer runtergeladen.
    Ging einfach & danach funktionierte mein Brother tadellos (Druck+Scan)
    Allerdings hab ich nicht getestet, ob das Drucken auch so funktioniert hätte, bzw. ich habe es nicht hingekriegt..

    Gruß Jörg


    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint

  • Für so was gibt es doch heute virtuelle Maschinen

    Moin
    1. @meierkurt wie gesagt ich teste es immer im realen Leben und da kann man die Fehler sehen und finden
    was bei einer VM nicht zu finden oder sehen ist.



    2. @JochenPankow habe noch nie ein dual Boot gehabt mit zwei Linux OS, nur damals wini und MINT System


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN