Bei eBay-Kleinanzeigen nur einen Link in einer Nachricht erhalten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallöchen!


    Bei eBay-Kleinanzeigen biete ich gerade ein paar Artikel an.
    Wenn man da zu einem von einem Interessenten eine Nachricht gesendet bekommt, erhält man zusätzlich zur Nachricht auf der Website auch noch eine per E-Mail, die dann auch den gesamten Text der Nachricht enthält.


    Vorgestern trudelte wieder mal eine Mail von eBay bei mir ein, mit der Info, dass jemand eine Nachricht gesendet hat, welche als Inhalt aber nur einen Link enthalten würde. Ich wurde gewarnt, den zu sofort sorglos zu öffenen. Ich solle das, wenn überhaupt, nur mit Vorsicht tun.
    Der Link sah ewas merkwürdig aus. Es war keine bekannte Domain oder eine, die halbwegs vertrauenswürdig aussah.
    Hab die Nachricht dann ohne den Link zu öffnen gelöscht, weil ich keine Lust hatte, mir einen Trojaner oder ähnliches einzufangen. Mich hätte aber schon interessiert, was sich hinter dem verborgen hat.


    Gibt es eine Möglichkeit, eine URL mit Schadsoftware so zu öffenen, dass sie keinen Schaden anrichten kann? Kann man da auf dem Computer so etwas wie einen abgesperrten Bereich anlegen, in dem das geht und der ein Ausbreiten auf den gesamten Computer verhindert? Hab von sowas jedenfalls noch nie gehört...


    LG an alle

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Hallo,


    Du könntest die URL z.B. hier prüfen lassen: https://www.virustotal.com/gui/home/url


    Wenn das eine Frage von einem Interessenten gewesen sein sollte, kannst Du diese ja aber auch immer auf eBay selbst in Deinem Postfach einsehen. Im Zweifel also die Mail löschen und direkt bei eBay schauen. Ich vermute so hast Du es letztlich auch gemacht, oder?

  • Die "Sandbox" gibt es nur in Windows 10 Pro. Wie man diese aktiviert, weiß ich jedoch nicht. Für Windows 10 Home gibt es Sandboxie als Open Source. Der Browser muss dann in der Sandbox gestartet werden. Wenn Du den dann beendest, werde alle Aktionen gelöscht.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Du könntest die URL z.B. hier prüfen lassen: https://www.virustotal.com/gui/home/url
    Wenn das eine Frage von einem Interessenten gewesen sein sollte, kannst Du diese ja aber auch immer auf eBay selbst in Deinem Postfach einsehen. Im Zweifel also die Mail löschen und direkt bei eBay schauen. Ich vermute so hast Du es letztlich auch gemacht, oder?

    Leider habe ich beides gleich komplett gelöscht, also die E-Mail und auch die Nachricht auf der Website...
    Da bin ich leider zu voreilig gewesen, jetzt ärgere ich mich darüber. Ich fand es halt auch sehr unhöflich, jemandem nur einen Link also Nachricht zu senden, ohne kurzes "Hallo" und wenigstens noch einem kurzen Stammelsatz dazu.


    Die Begriffe Sandbox/Sandboxie habe ich schon öfter mal gelesen, aber noch nie nachgeforscht, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Das werde ich gleich aber mal machen.
    Windows 10 Pro habe ich übrigens überall installiert, das wäre also kein Problem.

    Meine Ausstattung:
    PC, Laptop, Tablet, FritzBox, Laserdrucker, Smartphone

  • Ich hatte auch so eine Mail. Weg damit und fertig. Ich habe so das Gefühl, Ebay Kleinanzeigen wird ja derzeit stark überarbeitet, das es noch nicht ganz rund am Laufen ist.
    Man fliegt des Öfteren aus der Anmeldung, die Reiter Nachricht, Anzeigen etc. lassen sich gelegentlich gar nicht oder nur verzögert aufrufen etc.
    Ich lösche Mails, die mir nicht geheuer sind, grundsätzlich sofort. Alles Bedeutsame und Wichtige kommt eigentlich immer per Post.
    Mails von PayPal, Ebay .......usw. öffne ich nur, wenn ich dort eingeloggt bin.

  • Kann man in der Sandbox auch eine JPG-Grafik öffnen?

    Ich habe bei eBay heute etwas verkauft und der Käufer hat mir gerade eine Mail mit einer angehangenen Datei gesendet. Offenbar mit einem Screenshot von seiner Online-Banking-Seite, als Beweis, dass er das Geld heute Abend überwiesen hat.

    Jetzt traue ich mich aber nicht, den jpg-Anhang zu öffnen. Ich will mir da nichts einfangen. :8O: Hab ja neulich bei meinem Internetanbieter gesehen, was danach alles passieren kann, wenn eine Mail geöffnet wird, die einen Trojaner an Bord hat..
    Kann man eine JPG-Grafik irgendwie in die Sandbox ziehen? Muss ich da erst eine App installieren, welche diese dann anzeigen kann?

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo Skippy,


    Du kannst die Datei im Anhang ja mal abspeichern und dann u.a. über https://www.virustotal.com/gui/ prüfen lassen.


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Danke für den Link. Ich habe die Seite gleich mal gespeichert.

    Habe die Mail dort gerade untersuchen lassen und "diese Datei wurde von keinem Sicherheitsanbieter als bösartig eingestuft". :top:

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Ich habe nur die reine JPG-Datei untersuchen lassen.

    Es hat mit der Bezahlung übrigens geklappt und das Geld ist heute Nachmittag auf meinem Konto eingetrudelt. Er ist also kein Betrüger gewesen. :top:

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Leider habe ich beides gleich komplett gelöscht, also die E-Mail und auch die Nachricht auf der Website...
    Da bin ich leider zu voreilig gewesen, jetzt ärgere ich mich darüber


    Ich habe nur die reine JPG-Datei untersuchen lassen.


    Moin,

    1. Cyborg.XXL wenn du das nächste Mal solche Mail bekommst, sag einen von uns mal ruhig Bescheid

    ich hätte es gerne mal gemacht den Link mir angeschaut und auf virustotal.com für dich getestet, habe ja ein Viren freies System (Linux)

    2. =Skippy=

    Hast du gedacht das in einer JPEG ein Virus sich einnisten kann.


    Gruß Markus

    aber danke das Jörg schon so viele Hilfe angeboten hat mit Virustotal, hätte ich auch schon gemacht aber es gibt ja neben Virus-total noch andere Scanner, aber Virus-total ist am meisten verbreitet .


    Gruß Markus

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Nachdem dieses passiert ist, als ein Angestellter einen E-Mail-Anhang geöffnet hat, bin ich jetzt sehr vorsichtig geworden. Auch bei JPG's...

    Cyberangriff auf Netcom Kassel: Kundendaten zu Erpressungszwecken veröffentlicht

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Hallo

    Ach der Angriff auf Netcom Kassel

    (was ist daraus geworden. ?)

    hast du keine Möglichkeiten die Daten Lokal scannen zu lassen oder hast du oder habt ihr (Firma Kein AV Scanner.?)


    Gruß Markus


    Hier ein Kleiner Tipp als

    Alternative zu Virustotal,


    hatte ich früher gehabt

    https://virusscan.jotti.org/de-DE/scan-file


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

    Einmal editiert, zuletzt von Mark.S () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Mark.S mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Bei mir geht's jetzt nur um private Mails.

    Als einzigen "Rundumschutz" für alles nutze ich nur noch den Microsoft Defender.


    Zur Netcom Kassel:

    News wegen genauer Schäden durch den Angriff und was bisher schon unternommen worden ist oder sich noch in der Planung befindet, gab es schon lange nicht mehr und das, was es bis jetzt gab, war alles sehr vage.

    Es gab nur Hinweise dazu, wie man kontrollieren kann, dass einem z.B. das Konto nicht leergeräumt wird und wie das mit den nächsten Beitragsabrechnungen gehandhabt wird, und das war's so ziemlich auch schon.
    Etwas mehr Infos zum aktuellen Stand wären sehr wünschenswert...

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

    2 Mal editiert, zuletzt von =Skippy= ()