Storage Erweiterung für Home Server

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo Mitglieder des Forums,

    ich habe einen eigenen Home Server und müsste hier langsam aber sicher den Speicher mit einen zweiten System erweitern.

    Ich stoße hier aber was das nachlesen angeht, einfach an meine Grenzen. Google, Youtube und Co. habe ich sehr bemüht, aber ich finde keine passende Antwort und möchte einfach auf Nummer sicher gehen das ich alles richtig mache und mir kein Mist zusammen kaufe.


    Mein aktuelles System:

    CPU: Intel Core i3-8300T

    Mainbaord: Asrock Z390 Taichi Ultimate

    GPU: Nvida Quadro P20

    HDD: 8x 12TB Western Digital

    System HDD: Samsung NVME 980Pro

    System HDD auf Asus Hyper M.2 x16 Gen 4.


    Ihr könnt gern was zu meinen aktuellen System sagen, ich würde gern auf AMD umschwenken um die PCI Express 4.0 Schnittstelle der NVME voll auszureizen, aber darum soll es erstmal nicht gehen.


    Das wäre erstmal meine Idee, was ich Grundsätzlich für mein o. g. Vorhaben bräuchte und mir aufgeschrieben hatte.


    • SAS Raid Controller für meinen bestehenden Server
    • Storage Gehäuse mit Backplane
    • ATX Netzteil
    • ATX Netzteil Controller (um den PC zu starten)
    • Dual Mini SAS to Mini SAS Adapter in PCI bracket


    Wäre das soweit korrekt?


    Was mir auch noch schlaflose Nächte bereitet, ist die Anzahl der PCI Lanes. Aber vielleicht dazu später mehr.


    Ich bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe. 🍀

  • Willkommen im Forum, Tidus! 8)8)8)


    Persönlich kenne ich dazu nur ein wenig den Veröffentlichungsbereich "PROFI IT" von der PC-WELT, z.B. mit dem Artikel https://www.pcwelt.de/tipps/Di…uer-zuhause-10045315.html


    Aber wahrscheinlich kennst Du ja schon, oder...?

    Meine kurzerhand hochgradig kluge, smarte, gewandte, wendige, das kommende Zeitalter bescheiden eröffnende Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich sogar mit ihrer Lieferung schon für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.


  • Hallo Abifiz,

    erstmal vielen Dank für deine Antwort.🍀

    Der Link, den du mir geschickt hast, beschreibt schön meinen Werdegang, wie ich angefangen habe. Von der Fritzbox mit USB-Festplatte zum Nas bin ich jetzt bei einem Serverschrank. 😅


    Das Basteln hat mir sehr Spaß gemacht, da es einfach mein Hobby ist, sich damit auseinanderzusetzen.


    Aber wie bereits geschrieben, komme ich gerade an meine Grenzen des Nachlesens und bräuchte einfach einen Rat oder Gedankenanstoß. Leider konnte ich jetzt zu meinem expliziten Problem nichts in deinen Link finden.


    Liebe Grüße 😇