Spiele unter Linux veröffentlichen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,


    da ich hier einen Linux-Bereich gefunden habe poste ich meine Frage und Bitte einfach mal hier rein. Ich habe bereits im Spielebereich mein Hobby (Erstellung von PC-Spielen) vorgestellt. Jetzt hat mich ein User auf den Gedanken gebracht meine Projekte in Linux zu generieren. Da ich als Engine Unity verwende ist das im Prinzip kein Problem. Allerdings habe ich einen Windows-Rechner und kann somit nur Rar oder z.B. Zip generieren. Ich bin mir nicht sicher ob das unter Linux zu entpacken geht.


    Sollte das nicht funktionieren, welche Alternative habe ich?


    Gruß, Andreas

  • ZIP und RAR sind aus meiner Sicht nicht das Problem als dass mehr viele Linux-User noch "zu schlappe" Hardware im Einsatz haben dürften...

    Die Intention von Linux war bisher unter anderem alte und ältere Hardware weiter zu nutzen, wenn neuere Windows-Versionen nicht mehr flüssig oder gar nicht mehr liefen. Jedoch vollzieht auch auch hier ein Wandel, zumal viele Linux-Distributionen nicht mehr für 32 Bit angeboten werden und die modernen Desktops = Benutzeroberflächen, wie KDE, GNOME, Cinnamon mehr Hardwareressourcen benötigen....

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ok, vielen Dank für die Info. Ich werde mal meine erstes Spiel in Linux generieren und als Download hier posten. Ich denke mal das es keine allzu großen Hardwareanforderungen benötigt.


    Ich melde mich wieder.

  • Hallo Andreas,


    ich habe es gewagt, AFS unter Ubuntu 21.04 "Hirsute Hippo" mit GNOME 3.38 als Desktop anzutesten...


    Leider funktioniert der Audio-Teil mit der "sprechenden Dame" überhaupt nicht und sie ist auch nicht zu sehen. Zwar kann ich die Mission starten; jedoch ist die sonst gute Grafik in Aktion sehr sehr träge. Das Tutorial ist leer...


    Ich kann Dir nur empfehlen, ein Linux-Derivat neben Windows als Dual-Boot zu installieren und selbst erst zu testen, bevor Du das einfach auf Verdacht hin veröffentlichst! Da Deine "Kiste" fast schon wieder zu modern ist, brauchst Du einen Linux--Kernel ab der Version 5.11 wie er bei Hirsute Hippo schon mitinstalliert wird... Auch der "Audio-Kram" ist da etwas komplizierter, weil Linux einen sogenannten "Audio-Server" verwendet. Gegenwärtiger Standard ist "PulseAudio", das wohl mittelfristig durch "PipeWire" abgelöst wird. Mit Details hierzu kenne ich mich jedoch nicht aus.


    Bin einfach nur Anwender mit Interesse für Windows und Linux, der auch schon mal tiefer in die Motorhaube guckt und hie und da Hand anlegt, wo man es eigentlich nicht sollte... :)

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Hallo Jochen,


    vielen Dank für deine Infos. Ich kenne mich mit Linux überhaupt nicht aus. Ich hatte mal einem anderen User in einem Spieleentwicklerforum eine generierte Linux-Version zukommen lassen. Bei ihm hatte das alles problemlos funktioniert. Leider kann ich dir nicht sagen welche Konfiguration er hatte. Daher war ich jetzt leichtgläubig bezüglich der Lauffähigkeit.


    Wenn ich mir Linux so ansehen, blicke ich da bei den vielen Versionen nicht wirklich durch. Gibt es denn einen bestimmten Standard den man als Referenz verwenden kann?

  • Hallo Andreas,


    da die meisten Derivate auf "Ubuntu" basieren, kannst Du erst mal Ubuntu selbst mit einem Desktop Deiner Wahl oder Linux Mint mit Cinnamon als Desktop auf einem USB-Stick live testen. Zur Erstellung des Live-Sticks empfehle ich Dir Rufus . Bitte vor dem Test "Secure Boot" im UEFI und "Schnellstart" in Windows deaktiveren.


    Linux Mint mit Cinnamon kommt von der Bedienung (optisch wie auch haptisch) her Windows am nächsten. Mein Problem war jedoch seit 3 Jahren die "zu moderne" Hardware ( :S ) .... Erst seit Kernel 5.10 und aktuell 5.11 und 5.12 geht es richtig... Linux Mint besteht unter Motorhaube zu ca. 90 - 95% aus Ubuntu, der Rest sind eigene Entwicklungen von den LM-Ebtwicklern. Cinnamon ist ein Fork von GNOME 3.x


    Aktuell nutze ich Ubuntu 21.04 "Hirsute Hippo" mit GNOME 3.38 als Desktop. Nach meiner bisherigen Erfahrung lassen sich große Versions-Upgrades hier einfacher vollziehen. Ich "hoppel" dort immer von Verion zu Version.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • ich habe es gewagt, AFS unter Ubuntu 21.04 "Hirsute Hippo" mit GNOME 3.38 als Desktop anzutesten...


    Moin

    JochenPankow

    wie hast du es installiert unter Ubuntu (Habe Linuxmint was braucht noch. :?: )


    grinseengel

    wird es auch eine Android-Version geben (Sprich apk Datei)

    würde es auf ein Samsung Tablet mal Testen. :top:


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN

  • Moin

    JochenPankow

    wie hast du es installiert unter Ubuntu (Habe Linuxmint was braucht noch. :?: )


    Das Spiel in ein Verzeichnis entpacken, die AFS_1.0.2 ausführbar machen. Du hast aber schon gelesen, dass es bei mir grafisch wie auch soundmäßig nicht richtig geht und auf "schlapper" Hardware erst recht nicht...?

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.