Linux-Distributionen abseits des Mainstreams

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,


    abseits von Ubuntu und Co gibt es noch jede Menge andere Linux Distributionen. Und viele davon sind einem speziellem Zweck gewidmet. Hier mal eine kleine Auswahl an Spezial Linux Distributionen:



    • Tails (The Amnesic Incognito Live System)

    ein Live-System um anonym und sicher surfen


    Wie gut das funktioniert, hängt u.a. auch von den eigenen Gewohnheiten ab. Wer sich mittels Tails sicher und anonym bewegen will, dann aber Facebook ansurft um seine Seite zu aktualisieren oder seinen Webmailer aufruft um mal schnell die Mails zu checken, nun, der kann es gleich bleiben lassen. Es lohnt sich also die Hinweise auf deren Seite gut zu lesen (auch wenn Lesen von "Handbüchern" wohl eher out ist).


    https://tails.boum.org/



    • Kali Linux

    eine Distribution für Penetrationstests


    Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte und wissen will, wie was funktioniert, der liegt bei Kali Linux ziemlich richtig. Allerdings setzt es Vorwissen bzw. eine gewisse Lernbereitschaft voraus.


    https://www.kali.org/


    Anmerkung: die Tools können für gute und böse Sachen genutzt werden. Also bitte nur im eigenen Netzwerk für eigene Sachen einsetzen (denkt an § 202c StGB).



    • Metasploitable

    eine absichtlich unsichere Distribution


    Quasi das perfekte Gegenstück zu Kali Linux. Metasploitable enthält absichtlich veraltete Software mit Bugs oder schlecht konfigurierte Software und ist damit das ideale Testobjekt um Penetrationstest mit Kali Linux durchzuführen und zu lernen, wie was funktioniert.


    https://sourceforge.net/projects/metasploitable/


    Anmerkung: Bitte NIE ernsthaft mit dieser Umgebung arbeiten wollen. Dieses Linux ist ein Opfer fürs Testen und Lernen



    Anmerkung zu Kali/Meta: Am Besten eine Virtuelle Maschine mit Kali Linux und eine virtuelle Maschine mit Metasploitable einrichten und beide VMs auf z.B. Host Only stellen, damit man eine abgeschottete Lern- und Spielumgebung hat.



    • Caine (Computer Aided INvestigative Environment)

    eine Distribution für forensische Aufgaben


    Mit dieser Distribution kann man in die Tiefe schauen und Dateien, Dateisysteme, Netzwerkverkehr, ... analysieren. Auch hier sollte ein gewisses Vorwissen bzw. eine gewisse Lernbereitschaft vorhanden sein.


    https://www.caine-live.net/



    • Skolelinux (Debian Edu)

    ein Linux für Schulen


    Es kann sehr schnell ein Kommunikationsserver oder ein Terminalserver installiert werden. Als Einzelplatzinstallation gibt es viel Lernsoftware zur Auswahl.


    https://wiki.debian.org/DebianEdu/



    • DSL (Damn Small Linux)

    ein wirklich kleines Linux


    Wer nun wirklich gar keinen Platz hat, nun, DSL bietet einen Desktop, einen Chat-Client, einen Internet-Browser, einen E-Mail-Client, ein Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation innerhalb von 50 MB


    http://www.damnsmalllinux.org/



    • GParted (GNOME Partition Editor)

    ein Linux für die Partitionsverwaltung


    Partition vergrößern oder verkleinern? Daten von kaputter Partition retten? Dafür ist dieses Linux gemacht


    https://gparted.org/



    • IPCop

    eine Linux Firewall als Distribution


    Ihr habt noch einen alten PC herumstehen und sucht nach einem Einsatzzweck? IPCop stellt direkt nach der Installation einen Router, eine funktionierende Firewall, einen Proxyserver, einen DHCP-Server sowie ein Intrusion Detection System bereit.


    http://www.ipcop.org/



    • LFS (Linux From Scratch)

    ein eigenes Linux


    Wer wollte nicht schon mal sein eigenes Linux haben? Hier ist die Gelegenheit, sich mit Hilfe von LFS ein eigenes Linux selber zu bauen. Nichts für Anfänger!


    https://www.linuxfromscratch.org/



    • SystemRescue (SystemRescueCd)

    die Rettung in Form von Linux


    SR ist so etwas wie der beste Freund eines Administrators. Rechner gecrashed und wie kann ich die Daten retten, wie kann ich das System wiederbeleben, ... ist die Idee hinter dieser Linux Distribution


    https://www.system-rescue.org/



    Und nun viel Spaß :)

  • Abifiz

    Hat den Titel des Themas von „Linux Distributionen abseits des Mainstreams“ zu „Linux-Distributionen abseits des Mainstreams“ geändert.
  • Und AntiX wäre da noch zu erwähnen (und auch zu empfehlen).

    Ein stabiles Debian - gibt es als Core / Base / Full


    die Base-Version habe ich auf einen weggeworfenen Thin-Client mit 16GB M.2-SSD und 4GB DDR3 installiert - läuft prima.

    Belegt auf der SSD ca. 9 GB (nachdem ich Thunderbird und paar andere Programme deinstalliert hab, um Platz zu sparen)

    Dient bei mir als stationärer Musikplayer mit dem MPD (Music-Player-Daemon) - und wird von mir mit QMPD-Client von beliebigen PCs gesteuert.

    Gewartet wird er über VNC/Remmina. Hängt also nur am LAN und an meiner Musikanlage per USB-Soundkarte.

    Die Musik liegt auf einer SSD via USB im FLAC-Format.

    Einen IceCast-Server will ich dort auch noch zum laufen kriegen, um ggf. auch mal Musik aus anderen Quellen (zB. Spotify) zum PLayer zu streamen.


    Mit der Full-Version erhält man ein vollwertiges System, mit allen drum & dran für den täglichen Gebrauch.


    Die Core-Version ist was für erfahrende Bastler - macht sicherlich Spaß. Hab ich mich noch nicht ran getraut..

    Gruß Jörg


    Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
    Win7-Pro / Linux Mint

  • Und AntiX wäre da noch zu erwähnen (und auch zu empfehlen).

    Ein stabiles Debian - gibt es als Core / Base / Full


    Moin

    JörgG


    muss dir leider widersprechen es gibt zwei Arten von Versionen von AntiX

    1 eine stable und eine Bullseye von AntiX beide basieren auf Debian

    schau dir den Eintrag bei Distrowatch an

    https://distrowatch.com/table.php?distribution=antix

    da sind die von Stable auf Bullseye gegangen


    Gruß

    Meine Augen wollen nicht so meine Bewusstseinsstörungen sollen nicht so, daher sind Rechtschreibfehler auch nicht gewollt. Mehr per PN