UTM nach WGS84 Converter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hui - Ziemliche Aufgabe! Bisher nur Online-Umrechner gefunden, z.B.: LINK


    Ist auch eine Präzisionsfrage, hier: 1 m Toleranz! Das erschwetr es, eine in (x,y) gültige Polynomformel durch zweidimensionale Regression (Curve fitting)) zu finden... Bei definierten Grenzen mag das möglich sein, aber "ganz allgemein" vermutlich nicht ...

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Vage Idee: Nachdem es um Ellipsoid zu Kugel geht, ist die x-Achse linear, die y-Achse quadratisch anzunähern.

    Die Stützdaten (ein Gitter) hole man sich aus dem obigen Online-Converter (der angeblich auf 1 m genau ist).

    Dann könnte man das Programm "Nichtlineare mehrdimensionale Regeression" HIER (Achtung, nicht ausführlich getestet) ansetzen, um auf eine "halbwegs elegante" Polynomformel in x,y zu kommen. Das ergäbe dann zumindest eine in Grenzen gültige Lösung.


    Grausame Alternative: In die wissenschaftlichen Modelle einlesen, Conversionsformel an Hand von verschiedenen Onlne-Implementationen testen.

    Gruss

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Vielen Dank, Peter!


    Ich hatte gestern folgenden Online-Converter gefunden:

    https://www.engineeringtoolbox…ude-longitude-d_1370.html


    Der erfüllt seine Arbeit sehr anstandslos, unten funktioniert auch eine Batch-Umwandlung und er startet gleich Google/Maps an der passenden Position.

    Für unterwegs erfüllt die App Coordinates Converter den gleichen Zweck, ohne Batchkonvertierung allerdings.


    Damit komme ich schonmal sehr gut weiter. Wenn du noch einer einer Formel suchst - bei der Genauigkeit reichen mir auch 10 m. :):thumbup:

  • Ich habe die Lösung bei AutoLisp gefunden, vielen Dank!

    https://forums.autodesk.com/t5…71/highlight/true#M414437


    Das ist die zuständige Routine:

  • Eigenlich klar, was der Spanier Watermocasin (siehe "e2cuadrada") da programmiert hat: Da stehen Def-Befehle und Procs in "Polnischer Notation":

    Etwas strukturierter:

    P.S.: was $ol jczx da verloren hat, ein einsamer Conditional Jump on Zero ?

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

    5 Mal editiert, zuletzt von p. specht ()

  • Würde mich schon interessieren. $ol könnte der Aufruf eines Inline-Assemblers sein, vermutet ein totaler Laie.

    Anbei eine auf reinen Vermutungen basierende rudimentäre Umsetzung des Programms nach XProfan-11.2a free.


    P.S.: Für Fehlersuche bräuchte ich gültige Beispiel-Werte, falls möglich von allen Variablen. Hat Autolisp einen Debugger?

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

    Einmal editiert, zuletzt von p. specht ()

  • Du fragst Sachen. 😁

    Ich programmiere nicht wirklich in AutoLisp, sondern starte nur ab und an Scripts in AutoCAD, um an Infos zu kommen.

    Wenn ich wieder fit bin, teste ich das aus. Habe am Sonntag die Impfung nicht gut vertragen. 💁‍♂️

  • Hauptsache geimpft - vermutlich die zweite - angeblich immer etwas ärger als die erste ...

    Gute Besserung!

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse