Windows 10 für (nicht nur) leistungsschwache Hardware optimieren

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Windows 10 kann für ältere und leistungsschwache Hardware eine echte Herausforderung sein, es gibt einige Möglichkeiten Windows 10 etwas mehr an die Gegebenheiten anzupassen. Die nachfolgenden Einstellungen beziehen sich allgemeinen auf barrierefreies Arbeiten, das heißt, nicht alles dient der Leistungsoptimierung, sondern auch um Windows 10 weniger aufdringlich zu machen. Das alles ist kein muss, es ist ein kann. Es werden nur die Möglichkeiten aufgeführt, wer auf etwas nicht verzichten möchte, braucht es nicht umzusetzen.

    Hardware Tipps

    Es wird empfohlen als primäres Datenlaufwerk, also die Festplatte auf dem Windows installiert ist, eine SSD oder M2 zu verwenden (mind. 250 GB, ab 500 GB optimal), zumindest eine SSD ist auch mit älterer Hardware kompatibel. Eine Windows Neuinstallation ist dafür nicht notwendig, einfach im Forum danach fragen. Wer es sich einfach machen möchte, der nimmt eine von Samsung, der Hersteller bietet für den Übertrag eine kostenlose Software an. Der Arbeitsspeicher, also RAM, sollte mindestens 4 GB betragen, dieser lässt sich entsprechend erweitern.


    1. Benachrichtigungen deaktivieren (nicht Bestandteil der unten aufgeführten Quelle)
      Systemsteuerung/System/Benachrichtigungen und Aktionen
      auf Aus stellen oder individuell anpassen
    2. Über das Suchfeld nach „Energiesparplan“ suchen und anklicken
      Dreieck bei Weitere Energiesparpläne einblenden anklicken, auf Höchstleistung stellen
    3. Neben dieser Option Energiesparplaneinstellungen ändern anklicken,
      dort Erweiterte Energieeinstellungen ändern anklicken
      unter Prozessorenergieverwaltung Mini- und Maximale Leistung auf 100% stellen. (falls nicht bereits vorhanden)
    4. Rechtsklick auf Desktop und auf Anpassen, anschließend auf Farben
      Transparenzeffekte auf Aus
    5. Systemsteuerung/System/Info/Erweiterte Systemeinstellungen
      Visuelle Effekte/Einstellungen auf Optimale Leistung anpassen stellen, das schaltet die Optionen ab.
      Aber für mich hat sich gezeigt, das Fensterinhalt beim Ziehen anzeigen und Kanten der Bildschirmschrift verfeinern nützliche Optionen sind.


    Es gibt noch weitere Möglichkeiten Windows 10 zu personalisieren, aber die sind sehr spezifisch und daher führe ich diese hier nicht extra auf.

    Als Quelle diente ein Youtube Video von Tuhl Teim DE, siehe Link, dort wird auch noch die Optimierung des Autostarts, Dienste etc. gezeigt.

    Wer möchte, darf dem Beitrag von Tuhl Teim DE gerne einen Daumen nach oben geben.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Falls es weitere Möglichkeiten gibt Windows 10 zu optimieren, darf sich gerne dranhängen.