Fragen über Fragen zu neuem PC

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Ihr habt ja gelesen das ich einen neuen PC habe. Um in richtig einzurichten gibt es bestimmt mehrere Fragen.

    Dieser PC hat eine Festplatte SSD 256 GB und eine HDD mit 1 TB. Soll ich die die wie ich früher immer gemacht habe aufteilen oder ist das nicht mehr nötig?

    Bitte den Beitrag nicht wieder kaputt machen wie den anderen. Ich könnte ihn vielleicht öfters brauchen bis ich den neuen PC auf den Stand habe vom Alten.

  • Das ist mir schon klar. Ich wollte wissen obich die HDD aufteilen soll? Hat das nicht partionieren geheißen? Ist schon wieder mindestens 10 Jahre her seit ich meinen alten PC eingerichtet habe.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Wie schon gesagt, auf die SSD nur das System. Auf die HDD Dateien, Bilder usw., ohne diese zu partitionieren.

    Gruß

    Bosco


    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.

    Albert Einstein

  • Partionieren musst du nicht, aber du kannst es machen, wenn du möchtest.
    Mein Laptop hat auch eine SSD und eine HDD mit 1 TB. Die HDD habe ich in 3 Teile partitioniert, das sind jetzt die Laufwerke D, E und F.
    Auf "D" habe ich "Vermischtes" liegen, auf "E" befinden sich alle anderen Programme, Anwendungen und Apps, die nicht unbedingt auf "C" (die SSD) mussten, und die "F" ist für Fotos und Videos.
    Von allen einzelnen Laufwerken habe ich Icons auf der Startseite liegen, sodass ich die Laufwerke schnell gezielt anklicken und die Inhalte anzeigen kann. Das finde ich so recht praktisch.

    .
    PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
    Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
    Browser: Firefox, Chrome
    WLAN-Router: Fritz!Box 7590
    Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8 )

  • Schwabenpfeil!

    Hat den Titel des Themas von „Fragen über Fragen bei nuen PC“ zu „Fragen über Fragen zu neuem PC“ geändert.
  • Hallo Michi,


    eine Partitionierung der 1 TB-Festplatte ist eigentlich nicht nötig. Ehrlich denke ich, dass das für Dich wieder ein zu komplexer Vorgang ist.


    Wie Du schon geplant hast; die SSD für Windows, Programme und Daten/Dateien. Und wenig genützte persönliche Dateien/Daten kannst auf die auf die HDD in diverse Ordner kopieren bzw. auslagern.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Das nächste Problem:

    Wie kann man Dateien von Outlook von einen auf den alten Rechner übernehemen? Ich habe schon mit Export/import probiert, negativ. Was mache ich falsch?

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Ich würde die 1TB so lassen und mit Verzeichnisse arbeiten. Nur wenn es große Blöcke, wie z.B. Bilder und Musik gibt, würde ich bzw. habe ich dafür extra eine Partition angelegt. Das isoliert die Themen etwas voneinander, sodass die Blöcke sauber getrennt sind. Aber von der Geschwindigkeit oder vom Arbeiten macht das bei einer 1TB noch nicht viel aus. Erst ab 2TB sollte über eine Partitionierung ernsthaft nachgedacht werden. Da die 1TB aber vermutlich nur für Daten ist und somit im Verhältnis zur SSD sehr viel weniger Zugriffe hat, kann man sie prinzipiell so belassen. Sollte die 1TB ein Problem haben, dann haben ihn alle Partitionen der Festplatte, man gewinnt damit also keine Sicherheit. Es beschleunigt die Zugriffe, aber bei einer 1TB, insbesondere bei einer SSD Master, ist das kaum feststellbar. Es kann sein, das die 1TB erst "aufwachen" muss, wenn ein Zugriff erfolgt, aber das liegt daran, das sie abgeschaltet ist und erst wieder anlaufen muss, das würde also auch bei mehreren Partitionen so sein.