Wie sind eure Erfahrungen (Kühlung) mit diesem Tower ???

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Guten Mor*gähn* *auf die Uhr peil* -.-



    So...ich hoffe, ich darf hier nen Ebay-Link posten :?: (Falls nicht...nehmt ihn raus, und haut mich :oops: )
    Aber nen anderen Weg wüsste ich jetzt nicht, wo ich ein Bild hernehmen soll, von dem Tower, über den ich hier sprechen möchte.


    Und zwar dreht es sich um folgendes Gehäuse: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…2563&rd=1&ssPageName=WDVW



    Genau denselben Tower habe ich gestern Geschenkt bekommen.
    Und am kommenden WE möchte ich meinen PC dort reinbasteln.
    Der Grund für diese Umbauaktion ist, das mein altes Gehäuse meine HDDs bei diesem Wetter, welches zur Zeit über Deutschland herrscht, im Leerlauf auf über 40°C aufheizen lässt 8O


    Nun meine Frage....kennt jemand das Gehäuse und hat damit schon Erfahrungen, wie es sich mit der Kühlleistung (insbesondere für die HDDs) verhält ???



    Meine HDDs (falls dies wichtig sein sollte):
    - 1x 80GB (Maxtor 7.200 U/Min IDE ATA-133)
    - 2x 30GB (1x IBM u. 1x Seagate beide jeweils 7.200 U/Min IDE ATA-133)(Laufen im RAID 1)

  • @Toppa:


    Danke für den Link, aber wie`s im Dunkeln ausschaut mit dem Ding, das wusste ich schon :D


    Was die Kühlleistung angeht (besonders für die HDDs)...nunja...hier mal mein Erfahrungsbericht mit diesem Tower.
    Wer will, kann sich ja anschliessend mal den Text durchlesen, mit welchem der Tower angepriesen wird (siehe Toppa`s Link).



    Um es erstmal kurz zu machen....das Design ist Ok (also mir jedenfalls gefällt es)....alles andere ist totaler Schrott.


    Als ich begann meinen PC in diesen Tower zu basteln, fingen die Probleme schon an.
    Als erstes, sind da diese Klammern womit man die Steckkarten befestigen kann. Diese sind wirklich nur für Steckkarten ausgelegt. Will man andere Sachen wie Slotlüfter o.ä. befestigen, Pustekuchen, das klappt nicht. Also müssen solche Sachen auf alt hergebrachte Weise befestigt werden.
    Um das aber machen zu können, muss man vorher die komplette Klammermechanik lösen. Das heißt 4 Schrauben lösen, und das Ding komplett entfernen.
    Hätte man da Ausparungen gelassen für eine Schraubendreher, könnte man sich diese Arbeit sparen.
    Ausserdem bekomt man die gesamte Klammermechanik nimmer ans Gehäuse fest, wenn man einige Sachen mit extra Schrauben, auf alt her gebrachte Weise befestigt hat.
    So ist man also gezwungen, entweder alles mit Schrauben fest zu machen, oder aber, etwas von dieser Klammermechanik mit einem Seitenschneider raus zu knipsen.



    Dann die angebliche Möglichkeit, einen 80mm Frontlüfter zu montieren.....*HAHAHAHA*
    Das ist alles mehr Schein als Sein.
    Denn, eine anschraubmöglichkeit ist wohl vorhanden, aber wenn man dann die Frontabdeckung (Blende) des Towers wieder montieren möchte, so hat man Pech gehabt.
    Diese passt nämlich, bedingt dadurch, das sie unten abgerundet ist, dann nicht mehr aufs Gehäuse. :evil:
    Baut man den Frontlüfter nun von innen ein, so muss man auf einen Festplattenplatz verzichten.
    Ok, da ich aber nunmal alle 3 Festplattenplätze brauche, musste ich auf einen Frontlüfter verzichten.
    Fazit: Die somit "sooooo Super angepriesene Kühlleistung für die Festplatten" ist nicht gegeben.
    Bei 31°C Grad Raumtemperatur bedeutet dies, das die Platten ca. 37°C im Leerlauf haben.


    Dann die Laufwerkshalterungen ansich....alles total instabil und wabbelig. Ich musste erstmal biegen und ausbeulen, um die Laufwerke (CD-ROMs, Floppy etc.) überhaupt gerade ins Gehäuse zu bekommen.
    Meinen 3,5" internen Cardreader konnte ich schon gar nicht in einen 3,5" Schacht setzen, da ich ihn mit dieser "Klick und Fertig"-Technik zum verrecken nicht fest bekam.
    Das hieß also, erstmal einen Adapter besorgen auf 5 1/4" und dann einen großen Laufwerksschacht verbraten.


    Die ach so tollen CD-ROM Blenden sind von der Rückholfeder her so stark eingestellt, das sich mein DVD-Brenner strikt weigert, mir seine CD-Lade darzubieten, damit ich einen Datenträger einlegen kann.


    Dann das Gehäuse selbst.... :roll:
    Es ist total instabil. Wenn man den Tower mit eingebauter Hardware anhebt, dann verzieht sich das Gehäuse so stark, das das Mainbord Masse bekommt, und somit ein Kurzschluss verursacht wird.
    Dadurch hätte ich mir beinahe mein Asus A8V samt Prozessor geschossen.



    Also alles in allem, muss an diesem Tower noch sehr stark nachgebessert werden, bevor er seine 49,90€ VK wert ist.
    Die Ideen an diesem Tower sind gut, aber an der Umsetzung, da wurde sehr stark geschlammt.


    Mein Fazit: NICHT EMPFEHLENSWERT
    Ich kann nur froh sein, das mich dieser Tower nix gekostet hat. Hätte ich den gekauft, so hätte der entsprechende Händler das Ding jetzt quer in der Fr*sse hängen :evil:

  • Mag sein, das dies "Kaufmodding" ist.
    Obwohl......*hmmmm*....in meinem Fall wohl eher "Schenkmodding" :D


    Denn ein Kumpel von mir arbeitet (noch) im PC-Großhandel.
    Und da bekomme ich vieles zum EK (Mal ein Beispiel: Als die ATI X800Pro auf den Markt kam (damaliger VK-Preis über 500 Mücken) so habe ich sie für 225 Mücken erhalten :D )....
    ...oder eben geschenkt.
    Also, da wäre ich ja dann schön blöd, wenn ich mein wenig Freizeit in ein Computergehäuse investiere.


    Es gab allerdings bei mir auch mal Zeiten, da wurde nicht gekauft, sondern selbst gebastelt.
    Aber die sind, seit ich vom Fernsehtechniker zum Trucker gewechselt habe, aufgrund von Zeitmangel nun einfach nimmer drin.
    Und so wird halt (fast alles) gekauft, und kaum noch was selbst gemacht.