Hilfe ! Monteur klemmt Papier auf Board

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Das der "Techniker" die nötige Sorgfalt mit der Antistatik nicht beachtet hat, ist ja wohl klar.
    Was nun am Ende die Karte zerstört hat, weiß ich nicht.
    Heißt wohl, abwarten und Tee trinken, ob die neue Karte ohne Papierstütze läuft :D

    Ein Computer ist eine Ansammlung von Gemeinheiten, die Gott bei den Frauen nicht mehr unterbringen konnte...

  • Jeep, zum Bleistift! Jeder Kunde, der sich über den Tisch gezogen fühlt, kann sich damit an die zuständige Innung wenden. Im Rahmen einer Beweissicherung wird das Gerät dann von einem vereidigten Gutachter geprüft

    Ein Computer ist eine Ansammlung von Gemeinheiten, die Gott bei den Frauen nicht mehr unterbringen konnte...

  • Wie gesagt, wenns mit der Kruecke aus Papier geht, dann liegt es nicht daran, dass der Techniker mit seinen Wurstfingern daran rumgefummelt hat.
    Es liegt daran, dass er zu fest gezogen und geruettel hat und somit wohl den Slot am MB kaputt gemacht hat, oder etwas an der GraKa beschaedigt hat.


    Ich wuede an eurer Stelle verlangen, dass er vorbeikommt und die neue GraKa - natuerlich kostenfrei - einbaut, weil er sonst sagen kann, dass die Karte kaputt war und ihr beim Einbau das MB kaputt gemacht habt.
    So kann er sich dann nicht rausreden und ihr koennt ihm direkt vor Ort druck machen.

  • also, das das papier nich auf dauer ok is, is natürlich klar. aber papier hat ne entflammtemperatur von knapp 300 grad, und wird mit sicherheit nicht in flammen aufgehen sollange nicht was anderes nicht schon am brennen ist.


    in das gerät bei laufendem betrieb zu greifen ist auch nicht so toll, wobei bei einem PC maximal 12V anfingerbar sind, was absolut keinen effekt hat (es sei denn das netzteil ist, warum auch immer, offen und nicht geschlossen)


    was war den ursprünglich kaputt weswegen der monteur kam ?


    zu der anti-statik sache, ich baue seit jahren pcs, und hatte schon soviel hardware in der hand, antistatikprobleme hatte ich aber noch nie. steckkarten einfach am rand anfassen, man muss ja nicht auf jedem kontakt rumtatschen. ansonsten ist das zeug weit robuster als man normal denkt.


    ich habe schon HDD pins wieder angelötet, prozessorpins geradegebogen und wieder angelötet, elkos auf boards getauscht, und alles lebt noch. ich kriege manchmal von bekannten zeug hingelegt, das so aussieht, aber das meiste hab ich wieder zum laufen bekommen.
    "meine" hardware liegt auch in ESD tüten in kartons verpackt, aber ich habe weder anti-statik handschuh noch armband......


    mfg jc

    querem os purés de maca total ?


    you ate my fucking schnitzel

  • Er hat aber an der Karte immer rumgerüttelt und als wir ihn darauf angesprochen haben meinte er noch, da würde nichts passieren, das macht er immer so.


    Und dann hat er sie wieder eingebaut und dann gab es nur noch ein Wechsel zwischen dunkelblau und grün. Und nun fällt halt alles alle 2 Minuten aus.


    Er sollte eigentlich nur unseren Negativscanner installieren und da hatten wir schon nur durch seinen Treiber rotes Bild was eigentlich weiß sein sollte. Hat dann den Treiber deinstalliert, aber das rote ging nicht weg.
    Und da fing er mit der Grafikkarte an.



    Der Hammer ist aber, dass durch das ein und ausschalten des PCs, was er immer wieder gemacht hat, die gesamte Filmchemie übergekocht ist und sich im gesamten Filmchemieteil verbreitet hat.


    In Dresden hat er ähnliches fabriziert, die haben bis nachts um 2 Uhr gesessen. Sie lassen den Mann nicht mehr an deren Maschine.

    Montag früh, 8:00 Uhr und die Woche nimmt einfach kein Ende

  • Also über die ESD Geschichte brauchen wir gar nicht weiter zu diskutieren. Jeder der damit schon mal beruflich zu tun hatte und die Hintergründe kennt, weiss wie wichtig geeignete Schutzmaßnahmen wie Handschuhe und Armband sind. Sicher, das kann 100 Mal gut gehen, aber einmal ist es dann doch soweit. Ein Fachmann fingert nicht mit der blossen Hand in einem Rechner herum. Das machen nur Hobby-PC-Bastler aber keine ausgeblildeten Fachkräfte.


    Ich hatte hier einen mal einen IBM-Rechner von einem Vor-Ort-Servie reparieren lassen. Der Techniker hatte neben Handschuhen und dem Armand sogar eine EDS-Fußmatte mit dabei. Gut, das fand ich dann zwar auch etwas übervorsichtig, aber das waren eben nun mal die Arbeitsvorschriften.


    Dieser Monteur scheint aber wohl vom Metzger umgeschult zu haben, anders ist das diletantische vorgehen ja schon nicht mehr zu erklären. OK, per Ferndiagnose kann man nun nicht sagen ob er was kaputt gemacht hat, oder nicht. Ich würde mich aber an Eurer Stelle auf jeden Fall mal bei der Firma beschweren und künftig diesen Monteur ablehnen.

  • Also ich bin ja Zeuge :) und ich kann bestätigen, dass bevor er kam alles problemlos funktionierte. Er sollte halt einfach einen Stecker in den Scanner stecken und wieder gehen. Von Software installieren war nie die Rede. Man muss bedenken, wir haben von der Firme bereits den 4. Scanner.


    Mal eine Frage zu dem Teppich. Wie ist das eigentlich ?
    Unser gesamte Fußboden ist mit Teppich ausgelegt, wenn er da vorher sich zum Beispiel abgestützt hätte, könnte das dann auch etwas auslösen ?
    (Das ist nur mal aus privatem Interesse.)



    Aber nochmal vielen Dank für die Antworten.

    Montag früh, 8:00 Uhr und die Woche nimmt einfach kein Ende

  • Zitat von Schwabenpfeil!

    Also über die ESD Geschichte brauchen wir gar nicht weiter zu diskutieren.


    Ein Fachmann fingert nicht mit der blossen Hand in einem Rechner herum. Das machen nur Hobby-PC-Bastler aber keine ausgeblildeten Fachkräfte.


    diese meinung teile ich nicht, ich kenne einen systemadmin aus einem großbetrieb, habe (vor urzeiten) ein praktikum bei einem reparaturservice gemacht, und den servicekräften zweier namenhafter hersteller über die schultern geguggt, von ESD maßnahmen keine spur.


    wenn IBM das so macht, warum nicht, aber das macht so in der form eigentlich kaum jemand. das als "hobby-gepfusche" abzutun finde ich bissel fragwürdig.


    achja, ich hab noch ein tolles zitat einer "renomierten fachzeitschrift" :D , das da doch passt.


    http://www.denton-networks.de/PC/vgalufttunnel.jpg

    querem os purés de maca total ?


    you ate my fucking schnitzel