Beiträge von capito

    Vielen Dank erstmal für die Hilfen... Bin jetzt einfach risikofreudig an die Sache rangegangen und wurde positiv überrascht. Allerdings stehen dann in der nächsten Zeit einige Neuanschaffungen meinen Rechner betreffend an.


    Der Thread kann somit geschlossen werden.

    Hallo Leute...
    Ich muss mir langsam einen neuen Monitor zulegen. Es soll ein 144hz-Monitor (BENQ ZOWIE XL2411P) werden und die Frage, die sich stellt, ist folgende:


    Habe ich den vollen Nutzen des Monitors mit meiner Hardware bzw. ist meine Hardware überhaupt in der Lage 144hz zu nutzen? Oder machen mir die Komponenten einen Strich durch die Rechnung? Meine (ziemlich alte) Zusammenstellung ist folgende:


    Mainboard: Asus P8H77-V
    CPU: Intel i5-3570
    RAM: 2 x Corsair CMZ8GX3M2A1600C9 4GB DIMM DDR3 PC3-12800U DDR3-1600 (9-9-9-24 5-34-10-5)
    GPU: nVidia GeForce GTX 660 Ti (GK104) von ASUS
    OS: Win 10 Pro


    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
    Danke schon mal im Voraus.

    Ergänzend dazu:


    Netzteil: 530 Watt be quiet!Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze
    Festplatten: Corsair SSD intern + externe 1000 GB über USB 3.0



    Also, ich schwanke zwischen der
    6GB Asus GeForce GTX 1060 Strix Aktiv PCIe 3.0 x16
    und der
    8GB Asus Radeon RX 480 Strix OC Aktiv PCIe 3.0 x16



    Wobei ich eher zur GeForce tendiere. Und ja... ich bin ein kleiner Asus-Fanboy.

    Hallo Leute...
    ich wollte meinen Rechner etwas aufrüsten und da man mir hier schon damals, als ich mir genau diesen Rechner gekauft habe, mit gutem Rat zur Seite stand, dachte ich mir, ich versuche es nochmal... (Achtung Bandwurmsatz). Es geht mir darum, die aktuellen Spiele ohne Ruckeln spielen zu können. JA, man kann auch Unsummen in sein System pumpen und hat die nächsten 2 Jahre null Probleme. Vielleicht reicht es bei mir ja erstmal die Grafikkarte auszutauschen und dann stufenweise weiter aufzurüsten... Ich habe mich auch schon mal umgehört und die GTX 1060 soll gar nicht so schlecht sein. Korrekt?


    Dazu sollte ich noch sagen, dass mein Rechner sehr stabil läuft und keine Probleme verursacht, obwohl er schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. BF 4 verursacht auf Ultra ab und an leichtes Ruckeln.


    Meine momentanen Komponenten:


    Mainboard: Asus P8H77-V
    CPU: Intel i5-3570
    RAM: 2 x Corsair CMZ8GX3M2A1600C9 4GB DIMM DDR3 PC3-12800U DDR3-1600 (9-9-9-24 5-34-10-5)
    GPU: nVidia GeForce GTX 660 Ti (GK104) von ASUS
    OS: Win 10 Pro


    Ach ja... momentanes Budget 350 €. Mehr will ich momentan nicht berappen...


    Bin für jeden ernst gemeinten Ratschlag dankbar...

    Hallo Leute,


    Ich möchte mir ein neues Handy zulegen (preislich nicht mehr als 350 Euro) und kann mich nicht zwischen zwei Geräten entscheiden. Zwischen dem LG Nexus 5x und dem Lumia 950 von MS.


    Ich lege vor allem Wert auf eine gute Kamera und ein performantes System ohne (zusätzliche) bloatware. iOS kommt für mich nicht in Frage.


    Defizite haben beide, wobei ich beim lumia den wechselbaren Akku (was total unterschätzt wird meiner Meinung nach und eine gewisse Langlebigkeit "garantiert") und den erweiterbaren Speicher schätze und beim Nexus das pure Android und den damit verbundenen schnellen Updateservice.


    Bei der Kamera hat das lumia eindeutig die Nase vorn. Ohne Frage. Erweiterbarer Speicher und der wechselbare Akku sprechen auch für das Gerät. Es hat wohl scheinbar immer noch Probleme mit der Akkulaufzeit (was ich als großes Problem empfinde) und einigen Bugs beim OS. Allerdings laufen iOS und Android auch nicht immer so rund. Bleibt also der Akku, der mir sauer aufstößt.


    Das Nexus ist grundsolide. Es überzeugt in vielerlei Hinsicht. Es hat eine gute Kamera, das Display ist klasse und die Aktualität von Android ist gewährleistet. Aber der Speicher ist nicht erweiterbar, der Akku nicht wechselbar und es hat nur USB-C 2.0 ( das lumia hat USB-C 3.0).


    Im Grunde sind beide Geräte klasse. Ich kann mich aber dennoch nicht so richtig entscheiden.


    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit beiden Geräten und kann hier guten Gewissens einige Tipps geben...


    Danke im Voraus.

    vielen dank, tuna und viki...


    und ich kann leute nicht verstehen, die denken, dass ihre meinung allgemeingültig ist und als mustervorlage für die gesamte meinungsbildung aller foren- und internetnutzer gelten sollte. Bestimmte Dinge in Frage zu stellen oder auch einer umfangreichere Version der sowieso schon umfangreichen datensammlung nicht zustimmen zu wollen, ist doch vollkommen in ordnung. muss ja nicht nach dem Motto laufen: "hey, bin doch eh schon hier. am besten schicke ich denen noch meine pin vom onlinebanking zu, damit ich sicher sein kann, sie haben wirklich alles, inklusive meiner schmutzwäsche". Die Veröffentlichung seiner persönlichen Daten und allem was dazu gehört, hängt sicher von einem selber ab, aber man muss nicht alles einfach akzeptieren "du bist doch schon da, also akzeptier doch, dass du noch mehr die hose runterlassen musst, als das schon der fall ist. bück dich am besten gleich. tiefer gehts kaum."


    sorry... komische einstellung. und deine vergleiche hinken, tuna. Aber vielen Dank für deinen kontruktiven Beitrag. Du bist Deiner Gemeinde in Velbert (Velberg, Veltins...?) sicher eine große Stütze und wirst sicher bald zum Bürgermeister gewählt.


    thread kann geCLOSEd werden. Danke.

    ok, danke. Im Grunde hat der Bericht das bestätigt, was Micha auch schon erwähnt hat. Für Facebook einfach einen anderen Browser nutzen und auf dem Smartphone am Besten gar nicht.


    Ich habe aber mal irgendwo gelesen, dass das gleichzeitige Betreiben von unterschiedlichen Browsern zusätzliche Sicherheitsrisiken birgt. Also, für das System. Egal. Auf jeden Fall ist die Änderung der AGBs diskussionswürdig...

    Tachchen Micha...
    so einfach ist das? das klingt ja schon fast zu einfach... Also, quasi Cookies deaktivieren und Browserverlauf löschen nach Beenden des entsprechenden Browsers... so in der Art?


    Was ist zum Beispiel mit Add-Ons wie Ghostery (für den Feuerfuchs)?

    Hallo Leute,
    da wahrscheinlich alle Facebooker über die neuen AGBs ab heute Bescheid wissen, muss ich darauf nicht noch mal im Einzelnen eingehen.


    Mich interessiert vielmehr, wie man Facebook austricksen kann, damit der Datensammelwut etwas Einhalt geboten wird.


    Reicht es, wenn man am Windows PC einen Gastaccount anlegt, den man ausschließlich für Facebook nutzt, also browsertechnisch? Es dürften doch eigentlich über den Gastaccount im Browser keine weiteren Seiten in der Chronik auftauchen, wenn man diesen nur für Facebook nutzt?


    Also, Facebook bestimmt nicht mein Leben, aber es wäre schade, da ich viel Familie im Ausland habe und mich nur aus diesem Grund noch nicht abgemeldet habe.


    Für meine technische Unwissenheit in diesem Bereich möchte ich mich schon vorab entschuldigen und bitte daher alle von den Besserwissern eventuell geplante sarkastische Bemerkungen zu schlucken. Danke. :s2: Alle informativen Antworten sind mir absolut willkommen. Danke auch dafür im Voraus.


    Edit: Ok, mir ist auch klar, dass dennoch Daten über den PC oder installierter Software gesammelt werden können und Facebook das Augenmerk auch eher auf die Smartphone-"Infos" gelegt hat. Nein, ich nutze keine Facebook-App mehr aufm Phone.

    Zitat von X5-599;940557

    Es soll heissen das du nochmals prüfen sollst ob du das Netzteil erstens wirklich richtig überall angeschlossen hast. Also Mainboard und an allen anderen Geräten die Strom vom Netzteil beziehen.
    Dann das du die Kabel vom Tower, also Power und Reset und was noch alles mit dem Strom zu tun hat, korrekt angeschlossen ist.
    Alternativ soll man wohl die Kontakte am Mainboard überbrücken können oder auch das Netzteil selber überbrücken können um zu testen ob es geht.


    Danke, Herr Übersetzer. Aber ich habs schon gecheckt. Mit etwas Verzögerung. :P


    Das Netzteil war überall richtig angeschlossen. Das habe ich ja auch geschrieben.


    Letztendlich habe ich nur die Anschlüsse auf dem Panel vertauscht. Und ich musste mir noch ein neues SATA-Kabel holen. Ohne Winkel. Damit ich überall rankomme.


    Von daher... Problem gelöst. Danke. Der Tip war Gold wert. So ist das, wenn man das erste Mal einen Rechner selber zusammen baut. Aber es hat geklappt. Mit Hilfe.


    Thread kann geCLOSEd werden.

    ja... das könnte durchaus möglich sein, dass ich dafür eventuell den falschen steckplatz gewählt habe oder auch einfach nur verkehrt rum.


    Dass das Netzteil eingeschaltet werden muss ist ja klar... ;-) ich hätte sonst ja keinen Strom im Rechner. Er lässt sich, wie gesagt, nur nicht starten über den Powerbutton.


    Ich schau mir das zu Hause mal an und gebe auf jeden Fall Feedback.


    Danke bis hierhin schonmal...


    Ein Problem ist allerdings, dass die linke Seite des Panels durch das Kabel von der SSD verdeckt ist, das im 6GB-Anschluss steckt. Ist dieses Winkel-Kabel... eine Seite gerade, die andere im 90°-Winkel. Das "verwinkelte" Endstück kann ich leider nicht an die SSD stecken. Sitzt auf dem 3,5-Zoll-Schlitten.

    ^Hallo Leute,


    ich habe meinen Rechner zusammengebaut und muss feststellen, dass er nicht startet. Meiner Meinung nach habe ich alles korrekt zusammengebastelt. Aber irgendwas scheint nicht zu stimmen. Aber was?


    Meine Komponenten sind folgende:


    8GB Corsair Vengeance Black DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit


    128 GB Crucial M4 SSD


    Sharkoon T9 Value Green Edition Midi Tower ohne Netzteil schwarz/gruen


    Asus P8H77-V Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail


    Intel Core i5 3570 4x 3.40GHz So.1155 BOX


    530 Watt be quiet! Pure Power L8 Modular 80+ Bronze


    23" (58,42cm) Dell U2312HM 8ms LED schwarz


    2048MB Asus GeForce GTX 660 Ti DirectCU II OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)



    Alle Dioden leuchten grün. Am Motherboard und an der grafikkarte leuchten beide. Am Zalman-Gehäuse leutet der Powerbutton blau. Aber das verdammte Teil reagiert nicht, sobald ich den Powerbutton betätige. Nichts. Nicht ein Mucks.

    Stell lieber einen selber zusammen. Du kannst damit echt bares Geld sparen, wenn du dir einen rechner selber zusammenstellst und dich hinsetzt, um diesen zusammen zu setzen. Schau mal in meinen Thread. Da findeste ein paar interessante Komponenten.