Beiträge von JörgG

    hmm - wollte eigtl. VBox aus dem Repo nehmen. Die Frage ist, ob das, was ich damit machen will, dafür ausreicht:

    Quellcode schreiben, testen und kompilieren... das war's schon.

    Aber wenn der kostenlose VM-Player für diesen Zweck auch geeignet, jedoch perfomanter als VBox ist, wäre das vllt. auch ein Versuch Wert.

    Ich werde mal mit VBox anfangen & schauen, wie es flutscht...

    Was die Ansicht auf Smartfons oder Tablets bzw. Desktops betrifft:


    Angesichts dessen, was Websoftware technisch bereits leisten kann, wäre das keine Herausforderung, wenn die Software entsprechend des Endgerätes die Ansicht optimiert. (Entweder Desktop oder Mobil-Gerät)


    Oder wenigstens einen Button, damit der User die Ansicht selbst umschalten kann.

    Aber vllt. leistet das diese Soft sogar - eins nach dem anderen...

    Also abwarten, bis sich die Admins durch die Konfiguration gewuselt haben - die hat es bestimmt in sich.. :)

    Jo - wurschtel dich erstmal in Ruhe durch die Konfiguration - das braucht Zeit.

    Das Wichtigste funktioniert: Schreiben können wir schon mal..

    Und die Seite ist angenehm schnell.


    Vielleicht kriegst es hin, daß der User in seinen Einstellungen die Form des Avatars wählen kann (rund oder viereckig). Ist aber rein kosmetisch und jetzt nicht das Wichtigste..


    PS: Huuuuh - ich bin jetzt Profi (was ja gar nicht stimmt :P ) - Das Maskottchen fand ich netter ;)

    ok - ich tendiere (rein gefühlsmäßig) auch eher in Richtung VirtualBox. Die Bestätigung ist schon mal gut. :)

    Ist ja auch in den Paketquellen vorhanden und den Rest muß ich mir halt "reinlesen".


    Muß bloß noch bissl stöbern, ob ich die reale Win7-Partition für die VBox klonen kann oder lieber neu aufsetze.

    Ich denke aber, dass neu Aufsetzen schneller und sauberer geht.

    Vor allem, weil ich ja Win7 nur noch für einen einzigen Zweck benötige.

    Hoffentlich funzt der Aktivierungsserver noch..

    Mein zweites Thema war Virtualisierung. Ich habe alle Dinge probiert wie VBOX, VMWARE, Bochs, Qemu/KVM, Xen,

    welche Virtualisierung gefällt dir am besten?


    Habe ja immer noch eine native Win7 Partition für die gelegentliche Pflege von xProfan- /PureBasic-Projekten.
    Kommt aber immer seltener vor - das meiste schreibe ich nur noch für Linux.
    Und dann das extra Booten von Win7 stört mich auch etwas. (ist ja nur auf einen einzigen Rechner drauf, den ich dann extra besuchen muss)


    Mein Plan sieht so aus:
    je eine VM auf den Rechnern, mit denen ich Programmiere, damit ich dann mal eben hurtig das Win7 starten kann, um ggf. Anpassungen etc. vornehmen bzw. für Windows kompilieren kann)


    Optimal wäre es, wenn ich mein bestehendes Win7 als ISO dafür nehmen könnte - falls nicht möglich oder zu schwierig, dann setze ich das eben in der VM neu auf und aktiviere es neu...


    Und dann kann ich endlich die Partition für was Sinnvolleres verwenden und komfortabel Linux & Win7 pro Rechner gleichzeitig benutzen.


    Vor vielen Jahren bin ich mal kurz in dieses Thema eingetaucht (mehr aus Neugier). War VirtualBox.
    Bin also nicht mehr wirklich frisch in diesen Thema.


    Welche VM wär aus deiner Sicht für dieses Vorhaben die geeignetste?
    Meine Rechner laufen mit Mint 18.3 bzw. 19.3 / einer mit MX 19.x (Debian)
    Hardware ist so mittelmäßig - hab sie aber alle mit RAM & SSD gepimpt - laufen also trotz des Alters angenehm flott.


    Thema ist ja etwas OT - wenn mehr draus wird, könnte man das ja abspalten.
    War jetzt spontan, weil ich las, daß du viele Erfahrungen mit VMs gesammelt hast..

    verwende mein Win7 ja nur noch zur Pflege von xProfan- & PureBasic Projekten.
    Als ich Win7 noch aktiv nutzte, kam ich relativ früh zur Erkenntnis, das die Antiviren-Programme (hab 3 probiert) mir mehr Nerven & Zeit raubten, als die vermeintlichen Viren.


    Ich nutze dann einfach nur noch MS-Essentials und alles war gut. Kein Stress, keine Viren, kein Ärger - Jahrelang - läuft bis heute so..


    Also schmeiß den Antivirenmüll vom Rechner und du lebst deutlich entspannter..
    Möglicherweise wird MS-Essentials nicht mehr aktualisiert. Mußt halt vorsichtig sein (erst denken - dann klicken ;-) )

    wird dir in diesem Fall zwar nicht mehr helfen, aber vllt. zukünfig:


    Als Dorfbewohner kenne ich diese Ausfälle..
    Ich verwende seit ca. 15 Jahren für alle meine sensiblen Geräte (nicht nur PCs) mehrere USVs.


    Richtig dimensioniert zum jeweiligen Gerät/Gerätegruppe stören sie nicht und bieten ein hohes Maß an Sicherheit.
    Nebenbei ist auch Schutz vor Über- /Unterspannung dabei.


    Der Markt bietet da genug Auswahl für jeden Zweck zu angemessenen Preisen.
    Eine gründliche Marktrecherche und Einarbeitung zum Thema USV ist wichtig - sonst kann's schief gehn..


    Als einmalige Anschaffung eine lohnende Investition - hat mir jedenfalls schon mehrmals den Arsch gerettet :-)


    Die Abmessungen sind (je nach benötigte Kapazität) vertretbar und die Geräte lassen sich gut platzieren bzw. verstecken.
    Folgekosten beschränken sich auf dem Nachkauf eines Akkus nach vielen Jahren.
    Ich mußte meinen ersten Akku bei meiner ältesten USV nach ca. 8 Jahren wechseln.
    Lächerlicher Preis, im Vergleich zu den Kosten & Zeitaufwand und Stress, zerstörter/beschädigter Geräte/Systeme.

    PS: Mein Brother läuft auch out of the Box. Lediglich mit dem Scanner mußte ich nach helfen.

    Ist ja interessant.
    Für meinen Brother MFC-J880-DW habe ich von Brother ebenfalls den Installer runtergeladen.
    Ging einfach & danach funktionierte mein Brother tadellos (Druck+Scan)
    Allerdings hab ich nicht getestet, ob das Drucken auch so funktioniert hätte, bzw. ich habe es nicht hingekriegt..

    Hängt aber auch ein wenig vom Gast-OS ab.


    Nativ oder Virtuell entscheidet sich ja auch durch die vorhandene Hardware und Anwendungszweck.
    So eine VM benötigt ja naturgemäß auch mehr Ressourcen (CPU/RAM).
    Und wenn diese Ressourcen von vornherein etwas knapp sind, ist eine native Installation IMHO der bessere Weg.


    Bei üppiger Hardware sieht das natürlich anders aus. Da ist der Vorteil einer VM (vor allem die Flexibilität & Handlichkeit) unübertroffen.


    Und wie gesagt, eine Rolle spielt auch der Verwendungszweck mehrerer OS
    Edit: Für temporäre Testorgien ist eine VM natürlich die erste Wahl :-)

    Jo, meine meisten Rechner laufen auch mit Mint Mate (sehr guter Kompromiss zwischen Hardware & OS)
    Mint XFCE hat aber auch sehr charmante Sachen an Bord, die ich teilweise sogar besser finde, als in MATE.


    Wollt aber jetzt nochmal das emmabuntüs-DE3 Projekt in diesem Kontext erwähnen. Wurde ja kürzlich hier auch im InfoThread vorgestellt.


    Hab mal aus Neugier das Live-Image runtergeladen.
    https://emmabuntus.org/download/


    Ein wirklich beeindruckendes Projekt. Hab das mal auf einen wirklich(!) alten Rechner als Live-Version getestet.
    IBM ThinkCentre M52 // Pentium 4 - 2992 MHz - 2 GB RAM


    Also bereits direkt vom USB-Stick konnte ich damit gut arbeiten. Beim Starten habe ich den Desktop LXQT gewählt.
    Eine beeindruckende Programmvielfalt, die keine Wünsche offen lässt, mit den typischen Debian-Menü-Look.
    Fest installiert wird es also deutlich flotter laufen.


    Aufgrund des besonderen Konzeptes dieser Distri ist das Image etwas größer als üblich (ca. 3,4 GB)
    Auf jeden Fall ein Versuch wert, einen alten - aber auch neuen - PC damit zu beglücken.


    Habe auf dem IBM allerdings ein AntiX 19.x laufen & wollte auf die Schnelle nix weiter fest installieren - aber ich bleib da mal dran.

    Naja, weil du schrobst, dass sie dich nerven. ;-)
    Deshalb dachte ich, das diese Meldungen irgendwie bei dir 'aufpoppen' (also nerven)


    OK, die siehst sie, wenn du die 'Ereignisse' aufrufst.
    Ganz oben - über die Ereignisliste - kannste aber noch einen Anzeige-Filter setzen.
    Vielleicht hilft das ein wenig (Voreinstellung steht auf 'Alle')

    Ja - ok, aber wo & wie genau siehst du denn diese Meldungen?
    Z.B. nach gleich dem Einloggen in der Box, oder direkt unter 'Ereignisse'?


    Ich sehe solche Meldungen nur in 'System >> Ereignisse', sonst nicht. (FB 7590//7.25)
    Deshalb bin ich jetzt etwas irritiert..