Beiträge von Volkmar

    Eine Konstruktion mit Metallstange und Klebeband habe ich noch nicht gesehen. Ich kenne das nur mit einem kleinen Plastestreifen, der hochgeklappt wird, um das Kabel raus zu nehmen. Kabel wieder rein stecken und den Streifen zuklappen, damit das Kabel festgeklemmt wird.

    Ich könnte da jetzt nur raten. Kabel anlegen, Metallstange drüber, damit das Kabel auf ganzer Breite gleichmäßig aufliegt und das Ganze mit Klebeband fixieren. Ist aber eben nur geraten. Daraufhin auf Verdacht eine Tastatur kaufen würde ich nicht. Das wäre das nur Geld ausgeben um zu experimentieren, ohne zu wissen, ob es überhaupt Sinn hat. Das kann wohl nur ein Kenner vor Ort entscheiden.


    Gruß Volkmar

    Ans eigentliche Kontaktsystem kommst Du nicht ran. Das besteht aus mehreren übereinanderliegenden isolierenden und leitenden Folien, die fest verbunden sind. Da hilft nur warten und beten. Wenn auch noch Milch und Zucker im Spiel sind, kann das alles dann gründlich verkleistert und damit dauerhaft unbrauchbar sein. Meiner Meinung halft da nur, 2 bis 3 Tage stromlos stehen lassen und warten. Und wenn es dann noch Probleme gibt, ist eine neue Tastatur fällig.


    Gruß Volkmar

    Bei allen Einstellungen ist die Datei mit dem Passwort verschlüsselt. Da geht schon mal garnichts. Wenn Du nur das Telefonbuch gespeichert hast, müßte das in XML umgewandelt werden.

    Ich halte es für einfacher, die alte Box nochmal anzustöpseln und dort das Telefonbuch in eine Datei zu sichern. Geht doch viel schneller, als langwierige Experimente. Du mußt doch da gar nichts weiter machen, außer im Browser http://fritz.box einzutippen. Internet muß dazu garnicht an der Box vorhanden sein. Nur die Neue für den Moment mal absstöpseln.


    Gruß Volkmar

    Die Telefonnummern sind in der Box gespeichert. Du kannst aber alles übertragen. Schalte die alte Box wieder scharf und nutze die Funktion "System-Sichern" Damit werden alle Einstellungen in eine Sicherungsdatei auf dem Rechner abgelegt. Diese Datei kannst Du anschließend in die neue Box einlesen. Beachte dabei, daß die Sicherungsdatei mit Passwort geschützt gespeichert werden muß. Ohne Passwort kannst Du die Daten nur auf die Box zurückspielen, von der sie gesichert wurden. Damit hast Du Dein komplettes Telefonbuch, aber auch alle anderen Einstellungen übertragen.

    Du kannst unter "Telefonie-Telefonbuch" auch nur das Telefonbuch als Datei auf dem Rechner sichern und auf der neuen Box wiederherstellen.


    Gruß Volkmar

    Zitieren in der Form ist erst mal OK. Besser wäre es gewesen, Du hättest nochmal den Link selbst eingefügt. Ich habe das mal gemacht ;)


    Nunja, die Bezeichnung Festplatte. Für den Laien ist die korrekte Bezeichnung wohl eher egal, Die SSD übernimmt ja die Funktion der Festplatte. Was umgangssprachlich noch so alles falsch bezeichnet wird ... :)


    Gruß Volkmar

    Prinzipiell scheint das so zu passen, wie Du es beschreibst. Scheint meine ich, es ist mir nicht klar, wie die RJ-Buchse in dem Adapter angeschlossen ist. Wenn Dein Telefonkabel des MFG rein paßt, wäre es einen Versuch wert, ob es klappt.

    Telefon und FAX an einer Telefonnummer läuft immer nach dem Muster, daß ein Telefon an der TAE-F-Buchse steckt und das FAX an einer TAE-N-Buchse. Hat das FAX-Gerät einen Verbindung (Faxnummer wählen oder Anruf annehmen), dann ist die TAE-F-Buchse ausgeschalten, damit durch Abheben des Telefons keine Störungen auftreten. Und das ist mir eben nicht klar, wie an Deinem Adapter die RJ-Buchse wirkt. Wenn die Abschaltung so kommt, wäre Dein DSL während des FAX-Versands unterbrochen, hättest also einen kurzen "Internetausfall."


    Gruß Volkmar