Beiträge von Verzweifelte200

    Dann demonstrieren sie halt ohne Bewilligung. Ist ja "in". :roll:

    Die Polizei ist heute in Villingen (dort war die Demonstration ursprünglich geplant) vorsorglich mit 3 Hundertschaften sowie einigen Reiterstaffeln und einem Hubschrauber im Einsatz. Bislang demonstrieren kleine Grüppchen der "Omas gegen Rechts" und der Antifa. Vereinzelt scheint auch der eine oder andere Querdenker unterwegs zu sein, aber die Lage ist insgesamt ruhig. Es hat in der Fußgängerzone wohl mehr Passanten, die die Sonne genießen und sich ein Eis gönnen als Demonstranten.

    Nach ca. 3,5 Jahren gibt es mal wieder Neuigkeiten in dieser Sache.


    Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach einem unbekannten Mann, der als Tatverdächtiger gesucht wird. Eine Belohnung i.H.v. 5.000 € wurde ausgelobt.


    Details zur Fahndung sowie das Fahndungsfoto (aufgenommen an einem Geldautomaten in Berlin) finden sich auf der Internetseite der Polizei Brandenburg:

    https://polizei.brandenburg.de…5-000-euro-belohn/2517484

    Was hatten die beiden Typen denn für ein Problem (Link)? Auch im Freien darf doch jeder Maske tragen, wie er / sie gerade lustig ist (also auch dann, wenn es an dem entsprechenden Ort nicht vorgeschrieben ist). Schadet doch keinem...


    Hoffentlich erwischt man die beiden schnell.

    Und möge es dem Baby ganz bald wieder besser gehen.

    Gut 70 % der Tests waren Falsch-Positv!

    Falsch-positive Tests sind aber extrem selten im Vergleich zu falsch-negativen.

    Weiß nicht recht, was ich davon halten soll...

    In Kekulés Corona-Kompass wird so ein Fall mit massenweise falsch-positiven Tests an einer Schule auch besprochen. Ab Minute 8:20 in folgendem Video mal 6 Minuten zuhören.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich war ausgeloggt und musste gerade eeeeeeeeewig suchen, wie ich mich wieder im Forum anmelden kann. Ich war - ehrlich gesagt - kurz davor meinem Nickname alle Ehre zu machen und ganz verzweifelt einen anonymen Hilferuf abzusetzen. Nun habe ich es aber doch noch selbst herausgefunden. Wenn ich irgendeinen Thread anklicke und dann ganz runterscrolle, finde ich die gesuchte Möglichkeit (Anmeldebutton und dahinter die zugehörigen Textfelder für Name und Passwort). Das kann doch nicht so gewollt sein, oder? :hmmm:

    (Falls das was zur Sache tut - ich bin mit einem Android-Tablet hier unterwegs und nutze GoogleChrome als Browser. Ein Umschalten zur Desktopansicht hatte aber auch nicht weitergeholfen.)

    Gesamtzahl verfügbarer Intensivbetten
    =========================
    Deutschland 33,3 Intensivbetten pro 100.000 Einwohner
    ---------------------------------
    Q: OECD

    Mit der Anzahl der Betten alleine ist es aber nicht getan.
    Es braucht jeweils auch noch das Personal (Ärzte und Intensivpfleger) dazu. Und daran hakt es in Deutschland enorm.


    Und dann gibt es ja auch noch Menschen mit anderen Krankheiten sowie Unfallopfer, die ein Intensivbett brauchen. Es gibt keinen Grund, Covid-19 auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Ich hatte den verlinkten Text so verstanden, dass YouTube alle(!) unwirtschaftlichen Kanäle löschen kann (z.B. auch die, die kein monatliches Abo abgeschlossen haben = unwirtschaftlich). Das bezieht sich m.E. nicht nur auf Influencer. Aber die Influencer sind halt die, die Angst bekommen (müssen), da sie auf ihren Kanal angewiesen sind. Wer nur alle Jubeljahre mal ein Video à la "hier mein Hündchen Daisy beim K*cken" hochlädt, dem kann es doch am Allerwertesten vorbeigehen, ob der eigene Kanal bei YouTube gelöscht wird.

    Gestern im Supermarkt beobachtet:


    Leute fassen den Einkaufswagen an und daddeln kurz darauf an der Kasse beim Warten am Smartphone rum. Dann gehen sie später mit den Einkäufen nach Hause, waschen sich empfehlungsgemäss die Hände um bzgl. Coronavirus auf der sicheren Seite zu sein ... und nehmen kurz darauf wieder regelmäßig das Smartphone in die Hand, um weiter zu daddeln und fassen sich wahrscheinlich auch hin und wieder gedankenlos ins Gesicht.


    Dann bringt doch die ganze Handhygiene nix!
    Auf eine zusätzliche Hygiene im Umgang mit dem Smartphone sollte man hinweisen!


    Ich z.B. reinige meines regelmäßig mit Babyfeuchttüchern und das obwohl ich es unterwegs nur in einem getrennten Fach im Rucksack dabei habe und nicht anfasse (würde ich nur, um z.B. einen echten Notruf abzusetzen). Und im Supermarkt trage ich außerdem die ganze Zeit (Einmal)-Handschuhe und wasche mir zu Hause trotzdem auch noch die Hände (ca. 5 mal pro Tag).
    (Anmerkung: ein Händewaschvorgang sollte übrigens mit Flüssigseife sein (Seifenstücke lieben die Viren) und so lange dauern bis man 2 mal komplett Happy Birthday gesungen hat.)


    Ich will wenigstens alles versucht haben, das neuartige Virus nicht abzubekommen, auch wenn es hier angeblich noch nicht zirkuliert.

    Der Kreis Heinsberg will nun eine Sperrzone einrichten.
    Um 16:oo Uhr gibt es hierzu eine Pressekonferenz (im WDR).


    m.E. wäre es schon angezeigt gewesen, die Fasnet komplett ausfallen zu lassen (bundesweit) und (Rück)reisen aus / von Italien komplett zu untersagen.


    EDIT: es gibt auch Quellen, die die Einrichtung dieser o.g. Sperrzone wieder dementieren. Nichts genaues weiß man also nicht. Mal abwarten.....

    Der MWC (Mobile World Congress, das ist die wichtigste Mobilfunkmesse weltweit) in Barcelona, der Ende Februar stattfinden sollte, war vor zwei Wochen schon abgesagt worden.


    Und ich rechne, ehrlich gesagt, auch mit einer Absage der Fussball-EM (das hat heute erstmals ein Experte ins Gespräch gebracht) und der Olympischen Spiele.


    Man sollte sogenannte "superspreading events" (also Ereignisse, bei denen sich viele Leute treffen) meiden bzw. gar nicht erst stattfinden lassen. Dazu gehört laut Aussage eines Experten von der Charité schon ein privater Geburtstag mit 50 Leuten. Wobei man da noch namentlich nachvollziehen kann, wer alles anwesend war.


    https://m.tagesspiegel.de/wiss…-einstellen/25542906.html


    Der Mann in NRW, der sich zwar krank fühlte, aber unvernünftigerweise noch ca. 10 Tage an diversen gesellschaftlichen Ereignissen teilnahm (Karneval, Spassbad) ist natürlich ein Alptraum für alle, die professionell gegen die Epidemie kämpfen. Jeder, der sich nicht so verhält bzw. jede Veranstaltung, die abgesagt wird (so dass man sich gar nicht so verhalten kann), ist ein Gewinn im Kampf gegen das Virus.