Befallener Rechner sauber nach Upgrade auf WINDOWS 10 ?

  • Bei 400 Funden sollte er sich vielleicht vorher um eine Analyse bemühen. Bei dem "richtigen" Befall kann es da ein ganz böses Erwachen geben.
    Je nachdem, was drauf ist und wie installiert wird ist selbst nach einen "Clean Install" nachher nicht unbedingt sicher, das wirklich alles weg ist.
    Wie gefährlich das wirklich ist, kann man ohne LOG nicht sagen.

  • Hallo,


    zunächst "AHT", vielen Dank für die schnelle Antwort !
    Soetwas in der Art hatte ich schon vermutet. - Mein Bekannter wohnt leider "fernab vom Schuß", nämlich in der Schweiz u. hat recht wenig Ahnung mit dem Umgang eines PCs. - Ich habe versucht, ihm per FERNWARTUNG zu helfen, komme da allerdings bei so einem Befall auch nicht weiter.


    Würde ein "Plattmachen" des Rechners u. eine anschließende Neuinstallation nicht diesen massiven Befall beenden? - Bin mir nämlich auch nicht sicher, ob sein PC-Service-Laden dieses Problem lösen kann.


    Gruß, Gunther

  • Einfach zu sagen "Es wurde zwar was gefunden, aber egal, ich setze ja neu auf...", könnte gewaltig in die Hose gehen. Ist nicht nur Adware drauf sondern es läuft ein Passwort Stealer, ich evtl. die Identität weg: https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4tsdiebstahl


    Auch zu denken "es ist mir zum Glück bislang ja nichts passiert, ich lösche den Kram einfach", kann unter Umständen nicht gut enden. Oft werden erst mal Daten von einem gesammelt, der sie dann im Packet an dritte Personen weiterverkauft. Ein Erwachen kann da auch moch eine ganz Zeit später kommen.


    Es wäre also wichtig, das LOG von Malwarebytes erst mal auszuwerten, damit man sagen kann, was da los ist.

  • Hhhmm...

    Es wäre also wichtig, das LOG von Malwarebytes erst mal auszuwerten, damit man sagen kann, was da los ist.

    schon verstanden. - Ganz sicher wäre er also nur, wenn er sich einen nagelneuen Rechner kauft... wie er nun vorgehen will, soll er mal selbst entscheiden; am Geld sollte es jedenfalls nicht liegen.
    Vermute allerdings, das er kein - oder nur ein veraltetes Backup seiner Dateien hat. Die wären dann wohl für immer futsch.


    Werde mich morgen mal telefonisch bei ihm melden.


    Nochmals danke u. tschüß für heute, Gunther

  • Entschuldigung das ich mich hier einmische,


    Man könnte sich auch eine neue Festplatte einbauen (lassen).


    Die wäre dann auch neu und sauber, ohne Befall.


    Dann das alte BS aufspielen und dann Updaten auf win 10


    Kommt natürlich darauf an ob es sich bei dem PC oder Laptop


    noch lohnt.


    Gruß Christian

    Eine dunkle Minute hat auch nur 60 Sekunden

  • Nein, nicht verstanden. Sind Passwörter weg, ist egal was man kauft.
    Es ist also erst mal wichtig zu wissen, was überhaupt gefunden wurde.
    Aus dem, was auf dem Rechner ist, ergibt sich das, was da zu tun ist - unter anderem auch mit Passwörtern und Bankverbindungen.

  • Nein, nicht verstanden.

    ich aber auch nicht.


    Aus dem, was auf dem Rechner ist, ergibt sich das, was da zu tun ist - unter anderem auch mit Passwörtern und Bankverbindungen.

    Ja, das ist schon klar.
    Aber deswegen kann er doch eine neue Festplatte einbauen?

    Einmal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Natürlich kann er eine neue Festplatte einbauen. Einen Puzelbaum kann er auch machen, Karten spielen vielleicht auch, oder ein Gedicht aufsagen - ob das zum Schluss an irgendwelchen Problemen was ändert, steht auf einem ganz anderen Blatt.

  • Er ist also auch nicht bei Facebook, bei WhatsApp, betreibt keine Homepage und hat keinen EMail Account?
    Es geht ja nur darum, jemanden der halbwegs Ahnung von der Sache hat einmal nachsehen zu lassen, was auf dem Rechner passiert ist und warum. Es geht dabei vor allen Dingen darum, weitere Probleme auszuschließen und zukünftige zu vermeiden.
    Wird der selbe Fehler gleich wieder gemacht, kann er sich die Festplatte im Prinzip sparen.

  • Wird der selbe Fehler gleich wieder gemacht, kann er sich die Festplatte im Prinzip sparen.

    Da kann er sich die Festplatte nicht nur im Prinzip sparen.
    Aber Gunther schrieb ja:


    am Geld sollte es jedenfalls nicht liegen.

    Aber es wäre einfach um die Zeit hier schade, die unsere Fachmänner und-frauen hier investieren!

  • Es sind sowieso wegen sinnloser Schreiberei bereits zwei Tage vergeudet. Ab übermorgen mache ich mich hier im Forum hier für einige Zeit etwas rar. Mit anschauen wird es bei mir nichts mehr.

  • Ab übermorgen mache ich mich hier im Forum hier für einige Zeit etwas rar.

    Hi Andreas


    Dann wünsche ich Dir eine gute und stressfreie Zeit. :top:

  • Tja...


    danke Euch beiden u. bin ganz auf Eurer Seite. Es ist schon richtig, was hier geschrieben u. an fachmännischem Rat abgegeben wird. Dafür kann man dieses Forum nur loben!


    Der Schweizer hat außer einem Mail-Account nichts weiter. Leider hat er noch das Uralt-Mailprogramm OUTLOOK; aber das läuft ja zum Glück nicht mehr auf WINDOWS 10.


    Nach einem kurzen Telefonat vorhin, habe ich ihm geraten, sich gleich einen fabrikneuen PC zu kaufen. Außerdem habe ich ihm geschrieben, wie er künftig im Netz am sichersten unterwegs ist. Das soll er sich ausdrucken u. am besten vor jedem Klick auf FIREFOX nochmals durchlesen.


    Leider gibt es nach meinem Kenntnisstand noch keine WINDOWS 10-Version von Sandboxie, denn damit wäre noch mehr Sicherheit zu erreichen.



    Gruß, Gunther

  • Der Schweizer hat außer einem Mail-Account nichts weiter.

    Hi Gunther


    Wo wohnt denn der Schweizer? Bin ja selber aus der Schweiz.
    Vielleicht könnte man ja da helfen, wenn es nicht allzu weit weg ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!