Twitter liefert Progressive Web App für Windows 10 aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Twitter liefert Progressive Web App für Windows 10 aus

      Twitter-Fans können unter Windows 10 nun die neue Progressive Web App (PWA) nutzen, die von Twitter am am Montag bereitgestellt wurde. Die App kommt sehr "durchwachsen" bei den Anwendern an, da sie z.B. keine Multi-Account-Unterstützung bietet und auch keinen Nachtmodus unterstützt. Wer sich die App mal anschauen möchte, findet diese im Store unter microsoft.com/store/productId/9WZDNCRFJ140

      Weitere Infos unter: deskmodder.de/blog/2018/05/02/…euer-app-fuer-windows-10/ oder auch drwindows.de/news/twitter-star…alte-versionen-laufen-aus
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Kann ich nach ausgiebigen Testen nur von abraten! Sieht aus die Webseite, kein Dark Mode vorhanden, Benachrichtigungen erhält man nur selten, Accounts können nicht geswitcht werden, Tabs sind auch keine vorhanden uvm.

      Besucht lieber die Webseite.
      Gamer from Germany | Head & Founder of the CPN | Head & Founder of the Artemis Network | Fighter for Freedom and Justice


      Der größte Trick des Teufels, mal abseits seiner Pläne,
      war die Menschheit glauben lassen, dass es ihn nicht gäbe...
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das stimmt leider, die App ist eine Zumutung und wahrlich keine Werbung für progressive Web Apps.
      Es ist allgemein sehr schade, dass die Apps für Windows irgendwie vernachlässigt werden. War das bei Windows Mobile auch schon so?
      Gamer from Germany | Head & Founder of the CPN | Head & Founder of the Artemis Network | Fighter for Freedom and Justice


      Der größte Trick des Teufels, mal abseits seiner Pläne,
      war die Menschheit glauben lassen, dass es ihn nicht gäbe...
    • Vernachlässigt werden sie eigentlich nicht, denn man hat sich ja von den UWP-Apps zu den PWAs entwickelt. Oder anders gesagt, konnten sich die Universal Windows Apps die auf allen Windows-Plattformen (Phone, Desktop, Tablet, Xbox) liefen zu den PWAs, die ja nun praktisch Plattformunabhängig sind, entwickeln. Aber eben eigentlich auch "nur" eine Webseite im App-Format. Zumindest was Twitter da abgeliefert hat, ist eine Negativwerbung für die neuen Apps. Da man aber für eine PWA nur die Webseite in ein App-Format packen muss und sie mit ein paar Funktionen erweitern kann, wird es sicher schon bald einige PWAs mehr im Store geben. Wenn die App aber nur ein Abklatsch der Webseite wird, wie nun bei Twitter und dabei noch einige Funktionen vermissen lässt, dann wird auch dieses neue Konzept krachend scheitern.

      Unter Windows Phone gab es natürlich auch immer die "App-Lücke", also weniger Apps als für Android oder iOs. Allerdings waren alle wichtigen Apps verfügbar und ich selbst habe nichts vermisst. Dramatisch wurde das erst, als Microsoft offiziell das Ende seiner Windows Phones verkündete. Ab diesem Zeitpunkt hat natürlich keine Firma und kein Entwickler mehr Zeit und Geld in die Weiterführung der Windows Phone-Apps gesteckt.

      Aber ob nun UWP oder PWA, ich bin weiterhin der Meinung, dass Apps auf einem Desktop-PC keine Zukunft haben werden. Das ist einfach etwas für mobile Geräte, also für Smartphones.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Allgemein finde ich solche Apps recht praktisch, früher stand ich denen ja selbst kritisch gegenüber. Dank einiger Apps, spart man sich ein wenig Speicher, auch scheinen die Apps weniger Ressourcen zu schlucken. Ich werde die Apps jedoch im Auge haben. Vielleicht sollte ich mir die ganzen Apps mal wirklich genauer ansehen und auch Kritikpunkte drunter schreiben. Aber ob ich die Lust dazu finde? Hmm... :hmmm:
      Gamer from Germany | Head & Founder of the CPN | Head & Founder of the Artemis Network | Fighter for Freedom and Justice


      Der größte Trick des Teufels, mal abseits seiner Pläne,
      war die Menschheit glauben lassen, dass es ihn nicht gäbe...
    • Ja, Apps haben schon ein paar Vorteile. Sie benötigen weniger Ressourcen und laufen in eine gesicherten Container. Eine Malwareinfektion ist so kaum noch möglich. Inhaltlich sind die Apps auch besser geworden, keine Frage. Aber unter Windows 10 fristen sie bisher halt weiterhin ein Schattendasein.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Aber unter Windows 10 fristen sie bisher halt weiterhin ein Schattendasein.
      Finde ich allgemein sehr schade. Vielleicht kann unser guter @Guepewi ja mal ein paar Apps vorstellen. Schlecht sind die Apps nämlich auf keinen Fall.
      Gamer from Germany | Head & Founder of the CPN | Head & Founder of the Artemis Network | Fighter for Freedom and Justice


      Der größte Trick des Teufels, mal abseits seiner Pläne,
      war die Menschheit glauben lassen, dass es ihn nicht gäbe...
    • Du erinnerst mich! :top: Nur tue ich schwer, Brauchbares zu finden und twittern tue ich auf keinen Fall! Aber schaun mer mol! Oder hast du noch die alte Twitter-App für mich, wo ich ohne Anmeldung stöbern kann?
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Es gibt viele gute Apps, keine Frage, aber allgemein der Store wird halt viel zu wenig genutzt und entsprechend nutzen die Leute auch seltener Apps. Hängt meiner Meinung nach aber auch damit zusammen, dass der Store sehr unübersichtlich gestaltet ist. Macht einfach kein Spaß darin mal nach tollen Apps zu suchen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Aber ob nun UWP oder PWA, ich bin weiterhin der Meinung, dass Apps auf einem Desktop-PC keine Zukunft haben werden. Das ist einfach etwas für mobile Geräte, also für Smartphones.

      So sehe ich das auch!
      Wer die nötigen Apps auf dem PC benötigt, kann sich diese doch aus dem Store jederzeit herunterladen. So Neu ist dieses Prinzip nun wirklich nicht, nur etwas zentraler, was wiederum seit langem ein Wunsch der User war. Schon zu DOS-Zeiten musste man sich seine eigene/gewünschte Software nachinstallieren. Das käme dann auch dem Store zugute. Warum soll ich denn da noch stöbern wollen, wenn MS schon alles vorinstalliert?

      Einen Fortschritt sah ich zumindest darin, das MS seinen Store endlich mal geöffnet und nicht mehr von einem MS-Konto abhängig gemacht hat.
      Dafür fängt man jetzt aber mit einer neuen Marotte an: (siehe Bild)