Gesichter unkenntlich machen oder was passieren könnte

  • Zitat von Schwabenpfeil!

    Falls Ihr auch Bilder zeigen wollt achtet bitte darauf, dass Personen die in die Kamera schauen, verpixelt sind.

    Hast Du da einen Tipp womit man das gut und einfach machen kann?

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0 - Thunderbird 102.5.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Nun ja gerade Gimp habe ich nicht im Einsatz. :wacko:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0 - Thunderbird 102.5.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Für andere Programme gibt es sicherlich auch Möglichkeiten. Was fast immer klappt, das Gesicht unscharf zu machen, meist in der Werkzeugleiste als Wassertropfen dargestellt. Es müssen ja nicht immer Kästchen sein, Hauptsache, das Gesicht ist nicht erkennbar.


    Gruß Volkmar

  • z.B. Job verlieren, weil der Chef einen auf einer Demo erkennt?

    Also das dürfte ja wirklich nur in den aller seltesten Fällen ein Kündigungsgrund sein. Das ist doch Deine Privatangelegenheit gegen oder für was Du auf die Straße gehst. Das könnte nur dann ein Problem werden, wenn Du gegen die Interessen der eigenen Firma demonstrierst. Aber auch da ist es bis zur Kündigung noch ein weiter weg.

  • Nun ja gerade Gimp habe ich nicht im Einsatz.

    Geht z. B. auch mit Irfanview oder Paint.NET. Da muss ich jetzt wirklich mal auf Google verweisen. Vielleicht einfach checken, ob das Programm oder eines der Programme, das/die Du installiert hast, das kann/können?

  • Also das dürfte ja wirklich nur in den aller seltesten Fällen ein Kündigungsgrund sein.

    Das ist ja auch nicht ausschlaggebend, sondern nur das dem Chef oder Personaler das Missfällt, egal aus welchem Grund, gekündigt wird dann meist wegen was anderem. Kündigungsschutz ist doch sowieso nur ein Phrase, die den wenigsten etwas nutzt :D , oder kennst Du jemanden, der in einer Firma arbeitet, wo er gekündigt wurde und dann per Klage auf Wiedereinstellung gewonnen hat? Der wird sich eher abfinden lassen und einen neuen Job suchen.

  • Wenn die Abfindung stimmt ... :)

    Die nutzt aber nicht immer etwas, wenn man dann auf einer "schwarze Liste" oder ähnlich landet, je nach Branche und Größe des Unternehmens.


    Man sollte seine Privatsphäre, vor allem im Internet, immer waren können, solange einem z.B. durch Personalchefs, aber auch ganz anderen, "Nachspioniert" werden kann. Socialmedia ist gefährlich, wird leider vielfach unterschätzt.

  • Das Gimp kostenlos ist weiß ich.
    Hatte ich anfangs mal.
    Ist für mich aber zu überladen mit Funktionen.


    Ich kenne jemanden der auf Wiedereinstellung geklagt und gewonnen hat.
    Allerdings hatte der bei einigen anderen dann kurze Zeit einen schweren Stand.
    Nach einiger Zeit hat er dann aber etwas besseres gefunden.
    Mit der Klage ging es ihm ums Prinzip. Nicht jede "Kleinigkeit" ist Grund für eine Kündigung.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0 - Thunderbird 102.5.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • wenn man dann auf einer "schwarze Liste" oder ähnlich landet, je nach Branche und Größe des Unternehmens.

    Wenn Mitarbeitern gekündigt werden kann, weil sie zu alt und somit zu teuer sind, braucht es nicht mal schwarze Listen.

  • Back to topic :)

    Bitte sehr.


    Ich denke mal ich habe eine relativ unspektakuläre Software gefunden die Bilder (Gesichter) verpixeln kann.
    Die kennt wohl auch jeder und haben auch einige auf ihrem Computer.
    Die Rede ist von Paint.Net.
    Hier auch eine kleine Anleitung dazu.
    Bilder verpixeln mit kostenlosem Programm und Apps - so geht's
    https://www.giga.de/downloads/…gramm-und-apps-so-geht-s/

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0 - Thunderbird 102.5.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • und anschliessend noch sechs Jahre in der Firma gearbeitet

    Und wie waren die Begleitumstände? Gab Betriebsrat der hinter Dir stand oder warst vielleicht selber Mitglied? Oder bist Du sechs Jahre mit eingezogenem Kopf durch die Büroräume marschiert? ;)


    Ab einer bestimmten Firmengröße kann das ja funktionieren, ist aber glaub ich nicht der "Normalfall". :)

  • Ab einer bestimmten Firmengröße kann das ja funktionieren, ist aber glaub ich nicht der "Normalfall".

    Das Kollegium steht hinter dir, wenn du ein korrekter Mensch bist. Ansonsten ist es eh der falsche Job. ;)

  • Redest Du von einer bestimmten Branche? oder einem Job ohne Aufstiegschancen?


    Ein Kollegium ohne Neider oder Mopper finde ich dann schon fragwürdig :D .


    Habe selber aber noch nie in einem Job ohne Hierarchien gearbeitet, aber dort gäbe es wahrscheinlich auch keine Kündigungsschutzklage.

  • Das Moppen machten die Raumpflegerinnen.
    Ich wollte dich aber nicht mobben. :top:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!