Rückenschilder für Ordner

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine tolle Freeware für Rückenschilder - sie hat sich bei mir sehr bewährt.
    http://www.taktools.de/rueschi.php


    - Schriftgröße- und Farbe lassen sich ändern.
    - Die Schilder können farbig eingerahmt werden.


    Bilder können eingefügt werden - Beispielsweise Bilder wie im Anhang, die ich oben auf dem jeweiligen Schild plaziere...


    Würde mich freuen, wenn Ihr das gebrauchen könnt.


    Gruß
    GORUACH


    Dateianhang "PRIVAT" entfernt wegen Verstoßes gegen Urheberrecht. - JochenPankow

  • Ich habe das mal ausprobiert.
    Damit lässt sich so ein Etikett ja vielfältig gestalten. :top:
    Nur habe ich noch nicht herausgefunden ob und wie man die Breite anpassen kann. :hmmm:
    Die Ordnerrücken haben ja unterschiedliche Breiten.
    Sonst müsste man dies halt so ausdrucken und "umständlich" zu recht scheiden.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64 Bit]
    [PB-EasyNote TE69KB] Firefox 92.0 - Thunderbird 91.0.3 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Norm breite ist 80 mm

    Der Rücken insgesamt. Das beschriftete Etikett ist ja schmaler.


    Ich habe mir schon vor laaanger Zeit eine Wordvorlage erstellt, sowohl für schmale wie für breite Ordner. In die Spalten kommt der Text rein und gut ist. Bildchen auf dem Ordnerrücken brauche ich jetzt nicht wirklich. ;)

  • Hallo,



    nochmal Tipps zur Freeware.



    Ich nutze nur Einsteck-Rückenschilder.


    Also habe ich mir je eine Vorlage für breite Ordner und für schmale Ordner gemacht.
    Die beiden Vorlagen habe ich in der Rückschildgröße genaus so eingestellt, wie ich es brauche.



    Immer wenn ich eine neue Vorlage benötige, öffne ich meine Vorlagedatei, gehe auf "speichern unter"
    und gebe für die neue Datei einen passenden Namen ein (Rechnungen Kunden, Rechnungen Lieferanten, Privat...).



    Mit den so angepassten Rückschildern und deren nachträglichen Änderungsmöglichkeiten bin ich jedenfalls sehr zufrieden.



    Gruß
    GORUACH

  • Hallo zusammen,



    Niemand sagt, mit Excel und Word oder mit Fotoprogrammen ginge es nicht....



    Die Ergebnisse sind halt unterschiedlich in der Handhabung und im optischen Ergebnis.


    Jedem das Seine.


    Es scheint einigen nur darum zu gehen, das Programm für überflüssig zu erklären.



    Hier ging es mir nur um dieses Programm und nicht um die vielen anderen Möglichkeiten, die ihre Vorteile und Nachteile haben.



    Gruß
    GORUACH

  • Es scheint einigen nur darum zu gehen, das Programm für überflüssig zu erklären.

    Nein, tut es nicht. Aber eine Diskussion besteht nun mal darin, dass man auch andere Optionen ansprechen oder andere Meinungen äussern darf. Und nicht jeder mag zusätzliche Programme auf seinem Rechner, wenn es eine Lösung mit schon installierten Programmen gibt.

  • Ich mag es nicht, für jeden Vorgang ein separates Programm zu installieren, wenn ein vorhandenes Programm diese Aufgabe auch ausführen kann. So komme ich mit sehr wenigen Programmen aus. Manchmal muß ich da vielleicht ein oder zwei Klicks mehr machen, arbeite dafür aber immer in der gleichen gewohnten Umgebung.
    Aber wie immer im Leben, so wie es jeder mag. Wie man mal wieder sieht, gibt es viele Möglichkeiten. Und keine davon ist besser oder schlechter. Nur der Einzelne bevorzugt eben seine Methode.


    Gruß Volkmar

  • oder mit Fotoprogrammen ginge es nicht....

    Ich denke mal, mit Fotoprogramm ist es doch recht schwierig. Falls sich dies aber auf CorelDraw bezieht, dies ist ein Vektorgrafik-Programm und hat recht wenig mit einem Fotoprogramm zu tun ;) .


    Jeder sollte da seinen persönlichen Vorzügen freien Lauf lassen, statt sich da einen abzukrämpfen und für viele wird dieses spezielle Tool sehr nützlich sein.

  • Sorry - vielleicht habe ich überreagiert.


    Ich arbeite täglich mit ca. 60 Ordnernern, die ich jederzeit teilweise und schnell neu beschriften können muss.
    Durch die Rahmenfarben wird dabei die Ordnergruppe (Lieferanten/Kunden/Rechnungen...) festgelegt.
    Die Schriftfarbe nutze ich für die Jahreszahl (pro Jahr eine Farbe).
    Wie der Ordner sortiert ist, steht auch auf den Ordnern - dabei hilft mir die genaue Einstellung der Schriftgröße.
    Das Firmenlogo steht als Symbol in der obersten Schilderfläche....


    Damit gebe ich teilweise Einblick in meine berufliche Praxis.


    Gruß
    GORUACH

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!