Coronavirus - Aktuelle/allgemeine Informationen

  • Hallo,


    Tut mir leid, aber diese Einstufung ist wieder so typisch für Dich. Es ist sehr wohl von großer Bedeutung, ob jemand mit oder durch Corona gestorben ist.

    Laut Merkel ging es im Frühjahr/Sommer um 10 Tote am Tag, wo da die große Bedeutung liegt, bleibt mir verborgen.



    Wie soll jemand, der nicht in der Lage ist, bei einer Frage über seine Nasenspitze hinaus zu denken, auch anders reagieren.

    Wer ist damit gemeint?


    Vielleicht die Politiker?
    - "Das große Ziel war, das exponentielle Wachstum zu stoppen, und das ist gelungen", sagte Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) am Montag vor dem Gipfel zur Zwischenbilanz des Teil-Lockdowns."
    - Wenn R nur noch 1,03 ist, dann ist das exponentielle Wachstum verschwunden.
    - Am Wochenende sinken sogar noch die Zahlen der neu Infizierten.


    Zu Schulen:
    - Da wird ein Experiment gemacht, ohne an die Folgen zu denken.
    - Hier sind ca. 1000 Schüler in Quarantäne, waren Sitznachbar eines Infizierten.
    - Zu den 1000 Schülern kommen noch die nächsten Angehörigen in Quarantäne.


    Das Konzept mit dem Sitznachbarn geht in die Hose, ist meine Meinung.


    Tschau

  • Hier mal ein ganz interessanter Artikel zum Thema. https://www.t-online.de/nachri…-naechsten-lockdown-.html
    Auch ich meine, dass wir die Technologien besser nutzen müssen. Kontaktpersonen anrufen oder per Telefon zu ermitteln, ist zeitaufwendig, fehleranfällig, ineffektiv und einfach nicht mehr zeitgemäß.

  • Das Problem, so wie ich das sehe, ist das die Entscheidungen zu sehr von ökonomischen Gesichtspunkten ausgehen. Wenn man am Anfang, als die Auswirkung des COVID bekannt war, für einen Monat allles dichtgemacht hätte mit einer totalen ausgangssperre, wäre die Ökonomie zwar in die Knie gegangen, aber der COVID wäre schon längst Vergangenheit und man hätte ein Haufen Geld gespart um die Ökonomie wieder zum Laufen zu bringen. Dieses "heute kannst du raus und morgen nicht"getanze hat nur dafür gesorgt, das die Infektionswellen immer wieder neu erscheinen. Wie man so schön sagt, besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

  • Ich finde die Einschränkungen auch nicht prickelnd. Mit der Maske habe ich meine liebe Mühe. Man kann schlecht atmen,

    Ich habe früher im Atomkraftwerk ständig mit ähnlichen Masken wie FFP 3 arbeiten müssen, verstehe nicht wie man mit den Einwegmasken schlecht atmen kann.
    Setzt euch mal die FFP 3 auf, dann vergleicht mal den Unterschied, mit welcher man schlechter atmen kann.

  • Menschen sind unterschiedlich. Ich habe da auch Probleme mit der sog. Alltagsmaske. In früheren Jahren beim Wehrdienst hat mir der "Schnuffi" nichts ausgemacht, außer bei hoher körperlicher Belastung.


    Gruß Volkmar

  • Hier im Süden (immer noch bei um die 25-28º) ist es wirklich keine Freude mit der Maske rumzulaufen, nicht wegen Atemschwierigkeiten, aber weil die Brille laufend beschlägt und die Nase Läuft. Aber was sein muss, muss eben sein.

  • Also ich finde es reicht jetzt!
    Man kann doch nicht monatelang alles lahm legen, die Wirtschaft leidet ohne Ende, und ich habe eh keinen Bock mehr auf diesen Scheiß. Damit muss jetzt sofort Schluss sein!


    Wir haben uns lange genug einschränken lassen, mit Maske, Abständen, Kontaktverbot, alles für ein angebliches Virus, das noch nie jemand gesehen hat. Ich kenne keinen einzigen Menschen, der daran erkrankt wäre, und die, von denen ich gehört habe, z.B. D. Trump, waren nach 3 Tagen wieder völlig gesund!


    Ich will jetzt endlich wieder ins Theater, auf den Weihnachts-Tanzball und die Kids wieder tagsüber in der KITA los sein, wieder auf dem Weihnachtsmarkt mit den Kumpels einen Saufen, mich mit anderen gemütlich an der Mutzenbude drängeln, und ohne Maske und lange Abstandsschlangen einkaufen. Ohne halb dabei unter so nem Sabberlappen zu ersticken!
    Zu Weihnachten fahren wir erst die beiden Großelternpaare besuchen, dann meine Geschwister in Frankreich, und dann zu Silvester die Tante in Italien. Ohne Masken. So!


    Ihr habt Euren "Corona-Spaß" gehabt, nun aber bitte Schluss damit und zurück zum normalen Leben.
    Wer sich noch weiter über Pandemien aufregen möchte, soll sich die Vogelgrippe impfen lassen...
    Mich impft jedenfalls niemand!


    (… nicht, dass das jetzt wirklich meine Meinung wäre - ich wollte nur mal sehen, wie man sich so als Vollpfosten fühlt! Und es ist GEIL! Nix spüren, nix kapieren, Fresse auf und auf alles schei?en…
    Man, das tat gut!)


    (Kinder: Bitte NICHT nachmachen!)
    (Vorsicht: Kann Erdnüsse enthalten!!)


    Rabe

    Computer setzen logisches Denken fort!
    Unlogisches auch....

  • Leider gibt es viel zu viele von diesen Vollpfosten. Die nennen es dann: Aus einer Demokratie wird eine Diktatur. Die sollte man alle in eine Diktatur ausschaffen.

  • Ein kleiner Schritt dem hoffentlich noch viele Städte folgen.


    Verwaltungsgericht verbietet Querdenken-Demo in Duisburg

    Zitat von ikz-online

    Zwar stehe die Versammlungsfreiheit unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes. Der „schwerwiegende Eingriff in dieses Grundrecht“ sei in diesem Falle jedoch „zum Schutz der prinzipiell gleichwertigen Grundrechte Dritter auf Leben und körperliche Unversehrtheit erforderlich“, erklärte das Gericht in einer Pressemitteilung.

    Quelle:
    https://www.ikz-online.de/stae…ttfinden-id230953526.html

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Ja, solche "Kreuz-undQuerdenker gibt es leider auch bei uns, mit ihren aus Google erworbenen Kenntnissen aus "sicheren Quellen" (der Herr in YT sah vertrauensweckend aus und trug ausserdem einen weissen Kittel) sorgen sie auch mit Masken und Impfverneinungen (Regierungsverschwörung) immer wieder für neue Ansteckungen.
    Für die sollte man den Impfstoff wirklich mit Chemtrails verteilen.
    Solche Verschwörungsteoretiker sind ya sonst recht lustig, aber nicht wenn si damit Andere gefährden.

  • Also die Überschrift kann man jetzt so oder so sehen. :hmmm::pfeifend:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Von welchem Impfstoff redet Ihr? Von dem, der ein knappes Jahr, nachdem sich das Virus in Europa eingenistet hat, auf den Markt kommen und auf die Menschen losgelassen werden soll? Wie lange dauert es normalerweise, einen Impfstoff zu entwickeln und seriös zu testen?

  • Wie lange dauert es normalerweise, einen Impfstoff zu entwickeln und seriös zu testen?

    6-12 Jahre für Entwicklung und Testung wurden im ORF genannt, wobei der Impfstoff der jetzt vor der Zulassung steht angeblich regulär getestet wurde und zwar in drei Phasen (Verträglichkeit bei der Impfung, Nebenwirkungen nach der Impfung und Wirksamkeit) Jedoch wurde die Entwicklung beschleunigt durch massenhaft Geld.

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

  • Zumindest in der Anfangszeit werde ich vorsichtig sein mit der Impfung. Ein Impfstoff, so wie jedes neue Medikament, benötigt eine lange Entwicklungszeit, besonders um die Nebenwirkungen in Langzeittests zu untersuchen (es gab da mal ein als sicher bezeichnetes Medikament, das sich Contergan nannte und wo diese Tests nicht gemacht wurden).
    Es ist also fraglich, besonders bei der bekannten grossen Ethik der Pharmaindustrie, die ausserdem im Wettstreit liegen, wer das Zeug zuerst auf dem Markt bringen und patentieren kann, da alle Sicherheitsmassnahmen vorliegen, wo Langzeittests sowieso ausgeschlossen sind.

  • Zum Vergleich: Durchschnittliche Sterberate 2019 (= ohne Pandemie)
    ===============================
    Deutschland 2631.36 pro Tag
    Österreich 233.08 pro Tag
    Schweiz 183.60 pro Tag
    Q: OECD

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Im Vergleich wozu?
    Und kannst Du die Quelle bitte noch genauer zeigen? Auf der Seite der OECD finde ich zwar die Geburtenrate oder die Säugingssterblichkeit aber keine allgemeine Sterblichkeitsrate.

    Schön negativ bleiben! ;)
    Gruß
    Eternity

    „Bleib gesund, aber mach auch was dafür“ Patric Heizmann

  • Im Vergleich zu den kommenden Zahlen für 2020.


    Benutzt wurden:


    Tabelle 1 (UNO)
    Q: https://de.wikipedia.org/wiki/…_nach_Einwohnerzahl#Liste
    Tabelle 2 (nach OECD)
    Q: https://www.laenderdaten.info/…wartung.php#by-population


    Mein XProfan-Programm zur Abschätzung der absoluten Sterberate aus diesen beiden Tabellen (für die Schnittmenge der Länder, die in diesen beiden Tabellen auftauchen):
    ALGORITHMEN - Teil XXVII: Kaum ist alles richtig, schon stimmt alles!


    (2 Teile, da sonst Beitragszeichenlimit 10000 überschritten wird)

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!