Auf dem virtuellen Sofa - Im Gespräch mit Günter Born - Kommentare

  • Hallo zusammen,


    das erste Gespräch ist nun online. Günter Born stand Rede und Antwort und gibt uns sehr interessante und spannende Einblicke in sein Leben als Autor und Blogger. Zunächst hate ich im Artikel selbst die Kommentarfunktion aktiviert, aber es scheint, als wenn die Reaktionen dort nicht so ganz die verdiente Aufmerksamkeit erfahren und daher habe ich nun dieses Kommentar-Thema eröffnet.

    Gruß

    Schwabenpfeil!

  • Ein wirklich lesenswertes Interview! Auch ich bin fast täglich auf Günters Blog unterwegs und habe auch das eine oder andere Buch von ihm in meinem Schrank stehen. Interessante Fragen, die sympathisch und sehr ehrlich beantwortet wurden. Man spürt die Leidenschaft, Günter Borns für seinen Beruf. Ein konsequenter Ruhestand ist in dieser Konstellation gar nicht möglich. Es ist ja nicht so, dass man seinen Schlüssel abgibt und den Schreibtisch im Büro räumt, wie in einem "normalen" Büro. Aber das kommt uns ja zu Gute. :D

  • Wunderbar, einfach wunderbar!

    Ein phänomenal gelungenes Interview, mit einem kongenialen, quicklebendigen, sympathischen Partner. Mit das Beste, was ich je aus einem solchen Bereich überhaupt bisher gelesen habe.

    Zu Günter Born spüre ich persönlich seit Jahren schon zunehmende Nähe und enorm zunehmende Wertschätzung!

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Die Artikel-Serie über Günter Born hat mir sehr gut gefallen! Was´n Zufall, mit´m Schneider PC 1512 by Amstrad mit Farbmonitor bin ich 1987 privat auch in die Welt der "IBM-Kompatiblen" gestartet ... Er hatte anfangs nur zwei 5,25"-Floppy-Laufwerke. Nach und nach kamen eine 10 MB – Festplatte und ein 3,5"-Disk-Laufwerk dazu. Alles per QUELLE-Ratenzahlung.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ich fand den Bericht recht spannend und habe sofort alle 3 Teile gelesen. Auch der muurejubbel podcast mit Günter Born war einer der besten Folgen.

    Pluto heißt jetzt wieder Kater.

  • Der Mann ist schlichtweg "unwahrscheinlich gut"!

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • Bei Gelegenheit liest Du hoffentlich auch noch die Teile 2 und 3

    Das mache ich noch aber der Günther hat ja auch was verlink von Dir auf seinen Blog, um Werbung für Dich zu machen


    Als IT-Saurier auf dem virtuellen Sofa
    Kleiner Hinweis für Leute, die noch eine sonntägliche Lektüre suchen und möglicherweise etwas Hintergrundinformationen zum Kopf und Hausmeister hinter diesem…
    www.borncity.com


    schaue es Dir mal an Jörg


    Der Mann ist schlichtweg "unwahrscheinlich gut"!

    Das meine ich auch und ist ein Profi noch



    Gruß

  • Danke für Deinen Link. Ein etwas eilig-schludrig verfasster Text von Günter Born verglichen mit manch anderen Artikeln von ihm – dennoch durchaus wert aufmerksam gelesen zu werden!


    Ich "verliebe" mich ja noch in den alten Knochen... ^^^^^^

    Meine smarte, die kommenden Zeitalter bescheiden vorwegnehmende Signatur befindet sich noch in ihrem Herstellungsprozeß. Im 1. Quartal 2034 dürfte mit ihrer Lieferung zu rechnen sein.

    Vorläufig zitiere ich Karl Kraus: „Wer jetzt übertreibt, kann leicht in den Verdacht kommen, die Wahrheit zu sagen.“

    Dazu meint Pepino: Cogito, ergo schnurr'.


  • dennoch durchaus wert aufmerksam gelesen zu werden!

    Durchaus.

    Ich tu mich aber manchmal schwer so "lange" Artikel zu lesen.

    Aber dafür gibt es ja aus dem XProfan Wettbewerb 2021 den Clipspeak. ;)


    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Notebook (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 102.0 - Thunderbird 91.11.0 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Das mache ich noch aber der Günther hat ja auch was verlink von Dir auf seinen Blog, um Werbung für Dich zu machen

    Ja, das hat er mir vorab schon mitgeteilt. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!