Handy-Reiniger

  • hat Dein Smartphone ..... keinen integrierten Cleaner

    NEIN

    Dass Du so ein altes Android noch nutzt, ist Deine Entscheidung.

    WARUM NICHT! Jochen, man kann sich doch nicht jedes Jahr ein neues Handy kaufen - ich jedenfalls nicht.

    Falls du das Handy nur für Telefonieren, SMS Nachrichten, ab und zu für das Internet nutzt, sollte das noch gerade ausreichen.

    STIMMT! Wender, im Grunde reicht es. Wichtig war für mich, dass ich für Kunden erreichbar war, dann kam allerdings WhatsApp dazu, na ja und hin und wieder auch mal im Internet was gucken oder Grußbilder abrufen zwecks WhatsApp. Für alles andere habe ich meine 2 PC's, meine 2 Tablet's und mein Festnetz.

    Wender, Dein Hinweis bzgl. App's im HG, da hat mein WIKO einen Telefon-Assistenten, der sofort Meldung macht, wenn APPs im HG aktiv sind. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht darüber informiert werde.

    Mancher einer nutz das Handy tatsächlich noch als Handy

    AUCH DAS STIMMT! Mavalok :-). Hab bei Wender #16 schon geantwortet.


    Ihr seid wirklich super, von der Frage nach "Reinigung" auf diese Hinweise zu kommen ist schon super. Nebenbei habe ich jetzt einen Cache-Reiniger über Android gefunden und werde den erstmal einige Zeit ausprobieren.


    Bzgl. neues Handy......möchte ich sehr gerne haben, bin auch auf Xiaomi Redmi Note Pro gestoßen, was Ihr angezeigt habt. Aber, ich habe einen Mann, der absolut ein Handy-Gegner ist und wenn ich mir wirklich was neues leiste, dauert es eine ganze Zeit, eh ich ein o.k. bekomme. Obwohl ich darauf selten warte, was ich will, das will ich :-). Steht ja auch Weihnachten vor der Tür :-).


    Lasst dieses Thema nun gut sein. Ich habe wieder was gelernt von Euch und mein Handy wird gereinigt, egal wie (auch mal mit Brillentuch oder Monitorspray :D

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Hmm, vielleicht wäre dann ein iPhone eine Alternative für Dich. Die erhalten lange Updates. Habe seit 6 Jahren ein iPhone SE, welches nun etwas mehr als einem Monat keine aktuellen Updates - auf die neuste Version - mehr erhält, vielleicht noch ein paar Sicherheitsupdates. Bei den meisten Android Geräten, außer Highend-Modelle, ist oft schon nach 2 Jahren Schluss. Werde es aber trotzdem weiterverwenden. Ich nutze das Handy als Handy. Zum Spielen habe ich genügend andere Geräte.


    Bezüglich Update soll da ja was die EU vorgeben, irgendwann. Hat da jemand Ahnung wie da der aktuelle Stand ist?

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Jochen, man kann sich doch nicht jedes Jahr ein neues Handy kaufen - ich jedenfalls nicht.

    Natürlich nicht! Das habe ich habe auch nicht so geschrieben. Mindestens 4 - 6 Jahre nutze ich meine Teile möglichst schon; wenn jedoch grundliegende Sicherheits-Updates vom Hersteller/Google ausbleiben oder kein Upgrade auf eine neuere Version von Android mehr vorgesehen ist, ist bei mir jedoch "Schicht im Schacht" …

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Bezüglich Update soll da ja was die EU vorgeben, irgendwann. Hat da jemand Ahnung wie da der aktuelle Stand ist?

    Gute Frage, da gab es zwei Richtungen im letzten Jahr:


    Handys und Tablets: Bundesregierung will Updates für 7 Jahre verpflichtend machen

    Handys und Tablets: Bundesregierung will Updates für 7 Jahre verpflichtend machen
    Die Bundesregierung will sich EU-weit für langlebigere Geräte einsetzen. Für Handys und Tablets sollen Sicherheitsupdates 7 Jahre lang verpflichtend werden.
    www.netzwelt.de


    EU: 5 Jahre Updates & Reparierbarkeit für Handys

    EU: 5 Jahre Updates & Reparierbarkeit für Handys
    Die EU-Kommission will der durch die Hersteller begünstigten Wegwerfgesellschaft mit neuen Regeln entgegenwirken.
    www.teltarif.de


    Bis jetzt ist es noch nicht wirksam - zumindest wissen die Handyhersteller darüber nichts. Irgendwie dauert es in der Politik auch alles etwas länger.


    Bei iPhones gibt es Sicherheitsupdates bis etwa 5-7 Jahre, bei Samsung-Geräten sind es "bis 4 Jahre". Bei anderen Herstellern ist es deutlich kürzer, darum würde ich in erster Linie aktuell iPhones und Samsung bevorzugen.

    Ich habe einmal einen Honor Gerät gekauft, nach dem Kauf gab es noch etwa 1 Jahr 3 Monate Sicherheitsupdates, danach keine mehr... finde ich unverantwortlich, dass die für Android 10 seit über 1 Jahr keinen Sicherheitsupdates mehr geben.

    Einmal editiert, zuletzt von Wender ()

  • dass die für Android 10 seit über 1 Jahr keinen Sicherheitsupdates mehr geben.

    Wender, kannst Du mir mal "verdeutlichen", was es überhaupt bedeutet, wenn keine Sicherheitsupdates mehr von Android erfolgen?

    Mein Handy hat ja noch Android 7. Welche Gefahren bestehen da für mich oder könnten bestehen? Bisher habe ich noch keine Veränderung festgestellt, allerdings telefoniere ich ja nur und ab und an WhatsApp. Muss/soll ich mir NUR wegen den Sicherheitsupdates ein neues Handy kaufen?


    LG Ilse

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Hallo,


    ich denke das Thema müssen wir später aufteilen in Handy-Reiniger und Handy-Optimierungstools.

    Und jetzt kommt noch Updates hinzu.

    Bitte aufteilen.

    Das gibt hier ein durcheinander.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Nobbi, was soll das Theater...


    ich habe gezielt Wender angeschrieben und um Antwort gebeten. Du musst nicht immer dazwischen funken.

    Konversation ist mir mehrmals gesagt worden: "das möchte ich nicht", also habe ich hier Wender um Antwort gebeten. Da es ja von vornherein um Handys geht. Zu den Handys gehört halt auch die Reinigung, die Updates und ff.


    Wenn es für Dich ein Durcheinander wird, dass lies halt nicht die Fragen und Antworten

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Ilse, Ball flach halten.

    Ich habe auf das Zitat von Schwabenpfeil! hingewiesen.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Ilse, das mit den Sicherheits-Updates unf App-Updates habe ich schon in #23 versuch zu erklären ...


    Wenn die ausbleiben, wird das alte Handy immer mehr zum "offenen Scheunentor" für Trojaner, Malware bis hin zur Möglichkeit, dass Hacker Dein "Uralt-Handy" in Besitz nehmen und voll kontrollieren / Daten erschleichen. Möchtest Du das riskieren? Das Gleiche würde auch passieren, wenn Du Windows auf Deinem PC / Laptop nicht laufend aktualisierst.


    Der folgende Artikel von connect - zwar schon aus 2020 - verdeutlicht, wie weit manche Uralt-Versionen noch verbreitet sind:


    Android-Versionen: Verteilung und Übersicht 2008-2020


    Die Auslieferung von Sicherheits-Updates und Upgrades auf aktuellere Android-Versionen obliegt bis dato leider alleine den Herstellen der Android-Smartphones.

    Fuck the „REGULATION (EU) 2019/1148“ of the European Parliament and of the Council! Denn Kunst und Wissenschaft wie auch Forschung und Lehre sind frei gemäß Art. 5 Abs. 3 GG.

    Erst wenn in Deutschland und in der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Ganz so schlimm wie ein nicht aktuelles Windows ist ein nicht aktuelles Android dann doch nicht. Ansonsten müsste ein Großteil der Android-Handys auf dem Markt Zombies oder der Gleichen sein - nicht so verwechseln mit dem Smombie, der ist vor dem Smartphone und nicht in selbigem. ;)

    Aber natürlich ist ein aktuell gehaltenes Betriebssystem auch auf dem Handy sehr zu empfehlen, vor allem bei denjenigen, die Banking-Software etc. auf dem Handy haben.

    Würden alle Handys mit nicht aktuellem Betriebssystem - die aber noch einwandfrei funktionieren - sofort auf dem Müll landen, na dann aber Mahlzeit. Die Hersteller wollen dies ja, gibt mehr Umsatz für sie. Dies ist eine Art von geplanter Produkte-Obsoleszenz. Darum wäre es auch so wichtig, dass der Gesetzgeber endlich zu einem Endschluss kommt und dies unterbindet. Dies wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

  • Wender, kannst Du mir mal "verdeutlichen", was es überhaupt bedeutet, wenn keine Sicherheitsupdates mehr von Android erfolgen?

    Sicherheitsupdates allgemein sind für Smartphones wichtig, damit:

    - dein Handy sicher bleibt

    - das einzelne App's nicht mehr Berechtigungen erhalten, als gewünscht

    - Angreifer können die Nutzerrechte ergattern und dich über das Handy abhören bzw. die Daten ausspähen (Mails, Nachrichten, Anruflisten, Bankdaten, Zugangsdaten für Webseiten, die können dich tracken, sogar abhören etc.)

    - Schadcodes könnten einfacher installiert werden


    Aber Bosco hat schon einen guten Link hier gepostet. 🙂

  • Wender, dir herzlichen Dank für die für mich verständlichen Worte.

    Den anderen danke ich auch. Die Gründe habe ich wohl verstanden, trotzdem sehe ich nicht ein, mir ein neues Handy zu kaufen.


    Vielleicht für alle noch einmal zur Info: Ich habe das Handy nur, um vom Kunden Anrufe entgegen nehmen zu können, da der stets unterwegs ist. Dann benutze ich das Handy nur für WhatsApp.

    Wer alles mit seinem Handy macht, da denke ich sieht es wesentlich problematischer aus.

    Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen

  • Alles mache ich mit meinem Smartphone auch nicht.

    Also zum Beispiel kein Onlinebanking, Bezahlen per NFC.


    Bei mir waren die Gründe bei dem einen, weil WhatsApp unter dem damaligen Betriebssystem nicht mehr funktionierte.

    Bei dem anderen, weil der Akku defekt war. Musste dauern ein Akkupack mitnehmen.

    Bei dem jetzigen wegen eines besseren Vertrags. (Internet Glasfaser)

    Resultierend daraus ein neues Smartphone.



    Ansonsten brauche ich auch nicht immer das neueste. Egal ob Smartphone oder Computer.


    Die Sicherheit steht bei beiden allerdings an erster Stelle. (Updates)

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

    Einmal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

  • Ja.

    Internet, Telefon, Smartphone.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Ich habe nur Internet, Telefon und TV als Vertrag. Smartphone benutze ich selten, da bin ich frei von Verträgen. Und wenn ich ein anderes Handy will, bin ich nicht gebunden.

    Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

  • Nun ja, wenn innerhalb der Vertragslaufzeit das Handy kaputtgehen sollte, kann ich mir ja auch selbst ein anderes holen.

    Nach der Vertragslaufzeit bzw. bei Verlängerung kann man sich ja eins vom Anbieter hohen.

    Zumal als langjähriger Kunde.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 109.0 - Thunderbird 102.7.0 - LibreOffice 7.4.5 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 - 22H2 (2013)] [Tablet Lenovo A10] [XIAOMI Redmi Note 10 5G]

  • Kommt aber meistens teurer als selbst zu kaufen. Habe es mal mit meinem Anbieter nachgerechnet und bei mir ist dann herausgekommen, dass das Handy nach 18 Monaten abbezahlt wäre. Und nach 24 Monaten bekomme ich eines kostenlos. Das ist ein Minusgeschäft, vor allem weil mein Handys meist über 6 Jahre halten.

    Betriebssysteme (L)Ubu Mac Win CrOS

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!